Gut (2,2)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 15,6"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Pro­zes­sor-​Modell: Intel Core i7-​10750H
Arbeitsspei­cher (RAM): 16 GB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Erazer Deputy P10

  • Erazer Deputy P10 (i7-10750H, Geforce GTX 1060 Ti, 16GB RAM, 512GB SSD, 1TB HDD) Erazer Deputy P10 (i7-10750H, Geforce GTX 1060 Ti, 16GB RAM, 512GB SSD, 1TB HDD)
  • Erazer Deputy P10 (i7-10750H, Geforce RTX 2060, 16GB RAM, 512GB SSD) Erazer Deputy P10 (i7-10750H, Geforce RTX 2060, 16GB RAM, 512GB SSD)
  • Erazer Deputy P10 (i7-10750H, RTX 2060, 16GB RAM, 1TB SSD) Erazer Deputy P10 (i7-10750H, RTX 2060, 16GB RAM, 1TB SSD)

Medion Erazer Deputy P10 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“ (1,9)

    Getestet wurde: Erazer Deputy P10 (i7-10750H, RTX 2060, 16GB RAM, 1TB SSD)

    Pro: hochwertiges Gehäuse; großer SSD-Speicher; ordentliche FHD-Gaming-Performance.
    Contra: kurze Akkulaufzeiten; leichte Displayschwächen; mittelmäßiger Prozessor. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,50)

    Getestet wurde: Erazer Deputy P10 (i7-10750H, Geforce RTX 2060, 16GB RAM, 512GB SSD)

    Stärken: schnelle Systemleistung in allen Anwendungsbereichen; rundum gut ausgestattet; schnelles WLAN-ax.
    Schwächen: mäßige Werte des Displays beim Kontrast und der Farbdarstellung; schwache Ausdauer; recht hoher Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Medion Erazer Deputy P10

  • MEDION ERAZER Deputy P10 Gaming Notebook 39,6cm/15,6" i7 10.Gen 512GB SSD 1TB

Einschätzung unserer Autoren

Erazer Deputy P10

Mehr als nur ein Hilfs-​She­riff

Stärken
  1. gute Grafikleistung in aktuellen Games
  2. ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis
  3. gute Konnektivität
Schwächen
  1. nur 60-Hz-Display
  2. etwas knapper SSD-Speicher für Spielesammlungen

Das Erazer Deputy P10 ist bis 14.11.2020 im Aldi-Onlineshop für 1.357 Euro zu haben. Für den fairen Preis erhalten Sie ein mittelgroßes Gaming-Notebook mit einer leistungsstarken Kombination aus Core-i7-Mobilprozessor und Nvidias RTX 2060. Da auch genügend RAM vorhanden ist und die SSD ebenfalls keinen Performance-Flaschenhals darstellt, ist das Gerät für alle aktuellen Games geeignet. Schade: Entgegen dem Trend verbaut Medion hier nur ein Displaypanel mit 60 Hz statt 120 oder mehr. Die Festplatte ist 512 GB groß. Das genügt für eine Handvoll Games. Aber wenn Sie gerne viele Games parallel genießen oder dicke Brocken wie Red Dead Redemption 2 oder Call of Duty: Modern Warfare installieren, ist die Kapazität schnell ausgeschöpft.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Erazer Deputy P10

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook vorhanden
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 1 x Type-C USB 3.2 Gen 2 mit DisplayPort-Funktion, 1x Type-A USB 3.2 Gen 1, 1x Type-A USB 3.2 Gen 2, 1x Type-A USB 2.0, 1x HDMI 2.0, 1x LAN (RJ45), Audiokombo
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Sicherheitsschloss vorhanden
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 60 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 35,96 cm
Tiefe 25,88 cm
Höhe 2,97 cm
Gewicht 2280 g

Weitere Tests & Produktwissen

Immer dabei

Konsument - Im Test kam es zu häufigen Abstürzen. Eine entscheidende Frage stellt sich jedem Käufer, nämlich die nach dem Betriebssystem. Drei der getesteten Geräte laufen mit Windows 8.1, was bei der jeweiligen Hardware-Ausstattung einen Intel-Atom-Prozessor und 64 GB internen Speicher erfordert. Damit erreicht man beinahe schon Größenordnungen der meisten Notebook- oder gar klassischen Deskopsysteme und kann auf ein kompatibles Softwareangebot sowie solide MS-Office-Unterstützung zurückgreifen. …weiterlesen

Gaming-Quartett

SFT-Magazin - Eine zum An- und Abschalten des WLAN-Moduls, die andere zwingt das System, auf Knopfdruck von der dedizierten Grafikeinheit auf die stromsparende interne Variante von Intel zu wechseln - das ist dann sinnvoll, wenn Sie lediglich arbeiten oder surfen möchten. Mit einer Gehäusedicke von 4,4 Zentimetern macht das XMG A522 einen unzeitgemäß klobigen Eindruck. Als einziger Testkandidat arbeitet das Schenker-Notebook nicht mit einem Full-HD-Schirm. …weiterlesen

Mediastreaming auf iPhone und Co.

MAC LIFE - Mit den meisten blättern sie per iPhone durch die dort gespeicherten Video-, Foto- und Musikbibliotheken und können sich die Daten direkt aufs Mobiltelefon streamen lassen. Das ist komfortabel und spart Platz im Telefonspeicher. Bei den meisten Apps funktioniert das nicht nur über WLAN, sondern auch über das Mobilfunknetz. Doch Vorsicht: Wenn Sie keine Daten-Flatrate gebucht haben, währt die Freude über den mobilen Datenzugriff nur kurz, weil er hohe Kosten verursacht. …weiterlesen

Notebook-Tuning

PC Magazin - Schneller als Neukauf Im Praxistest verschaffte die SSD unserem Testnotebook, einem vier Jahre alten Dell XPS M1330, einen gehörigen Geschwindigkeitsschub. So verkürzte sich der Systemstart von knapp 1,5 Minuten auf weniger als 30 Sekunden. Programme wie Photoshop (5 vs. 7 Sek.) oder Capture NX2 (8 vs. 21 Sek.) starteten deutlich schneller. …weiterlesen

Speedbooks

SFT-Magazin - Sein Gewicht liegt mit transportfreundlichen 2,6 Kilogramm sogar noch deutlich unter dem des anderen 15-Zoll-Konkurrenten von Asus. Außerdem punktet das V3-571G im Vergleich zur Konkurrenz mit der flachsten Bauweise (3,3 cm) und einem eleganten Look, durch den der Laptop auch in einer Bürosituation eine gute Figur macht. Mit der Kombination aus Plastik und Aluminium wirkt das Gehäuse stabil und hochwertig. …weiterlesen

Der beste Schutz für Ihr Macbook

Macwelt - Nur veränderte oder gelöschte Dateien werden als Sicherungskopien gespeichert, auf die man dann über Time Machine zugreift. Ruft man im Finder "Gehe zu > Gehe zum Ordner" auf und tippt "/Volumes" in das Eingabefeld ein, wird das Volume "MobileBackups" eingeblendet. Intern verfügt es über dieselbe Struktur wie ein Volume mit einem normalen Time-Machine-Backup. Es ist unbedingt davon abzuraten, in diesen Ordnern manuell etwas zu verändern. …weiterlesen

Schluss mit nervigen Fehlern des IE 9

PCgo - Um die Menüleiste kurzfristig einzublenden, drücken Sie die Taste [F10]. Um Sie dauerhaft darzustellen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle der oberen Fensterleiste. Aktivieren Sie dann den Eintrag "Menüleiste" - und bei Bedarf auch die Einträge "Favoritenleiste" und "Befehlsleiste". TIPP 3 Webseiten sind fehlerhaft (1) Möglicherweise wurde diese Webseite für ältere Browserstandards konzipiert. …weiterlesen

Der große Kaufratgeber 2012

PC-WELT - Alle anderen koppeln für mehr Speicherplatz eine externe USB-3.0-Festplatte an den Laptop: Diese Schnittstelle finden Sie schon in vielen Notebooks der 500-Euro-Klasse. Schnäppchen-Tipp: Warten Sie noch, wenn das Notebook nicht unterm Weihnachtsbaum liegen muss: Im Frühjahr 2012 kommen die ersten Notebooks mit Intels neuer Notebook-Plattform Ivy Bridge auf den Markt. Die Hersteller werden dann die Preise für Sandy-Bridge-Geräte senken, um sie aus den Lagern zu bekommen. …weiterlesen

Notebooks: unterwegs in die dritte Dimension

PCgo - FAZIT: Als Multimedia-Notebook auf Reisen macht der mit 2,5 kg relativ leichte LG-Mobilrechner eine gute Figur, für anspruchsvolle 3D-Spiele ist es ungeeignet. 16,4-ZOLL-3D-NOTEBOOK Sony Vaio VPCF21Z1E Sony hat das Vaio VPCF21Z1E in ein elegantes, kantiges Klavierlackgehäuse gepackt. Die beiliegende Shutterbrille ist ein Sony-Modell, das auch bei den hauseigenen 3D-Fernsehern verwendet wird. Als Grafikchip setzt Sony den GeForce 540M ein. …weiterlesen

Mobile Computing der Extraklasse

SFT-Magazin - Echte Software-Perlen müssen Sie im Android-Store schon mit der Lupe suchen, da jeder Entwickler seine "Werke" dort ungeachtet ihrer Güte veröffentlichen kann. Qualitativ besser sieht es im Apple-Store aus, da jede App geprüft wird. Durchschnittlich kosten Apps zwischen 80 Cent und 8 Euro, mit solchen Preisen kann die Windows-Konkurrenz dafür nicht mithalten. Betrachtet man die reine Rechenleistung, liegen Ultrabooks vorne. …weiterlesen

Touch it, Baby

connect - Hinzu kommen ein Umgebungslichtsensor sowie die Tablet-typischen Orts- und Lagesensoren und eine rückseitige Kamera - die wünschen wir uns allerdings für die Tablet-Nutzung an einer anderen Stelle. Der Dreh- und Angelpunkt ist beim XPS Duo 12 ein Scharnier im Displayrahmen. Anders als Asus und Toshiba sieht man dem Dell XPS Duo 12 den Verwandlungskünstler nicht an. Gehärtetes Aluminium und Kohlefaser in der Außenhaut schützen das geschlossene Ultrabook und geben ihm einen edlen Look. …weiterlesen

Schöner als Windows 8 je war

PC Magazin - Bei 1280x1024 wären das 1,25, bei 1920x1080 wären es 1,77. Hintergrundbild, Farben und Schriften Um den Startbildschirm nach dem Einloggen anzupassen, nutzen Sie die Bordmittel von Windows 7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop, und wählen Sie Anpassen. Microsoft bietet verschiedene Designs an, weitere lassen sich aus dem Internet nach einem Klick auf Weitere Designs online beziehen herunterladen. Ein Windows Design (engl. …weiterlesen

Tablets für Unternehmen müssen flexibel sein

com! professional - Weil das Tablet keine Schnelllade-Funktion unterstützt, dauerte es jedoch etwa 4 Stunden, um den Akkustand wieder von 0 auf 100 Prozent zu hieven. Das 10,2 Zoll große Google Pixel C gehört mit seinem High-End-Prozessor Nvidia Tegra X1 zu den derzeit schnellsten Android-Tablets und schlägt im klasseninternen Vergleich das Sony Xperia Z4 deutlich. Für den Business-Einsatz empfiehlt sich das Google-Tablet aber vor allem wegen drei anderer Merkmale. …weiterlesen