Medion Akoya P7649 Test

(Notebook)
  • Gut (2,3)
  • 2 Tests
  • 10/2018
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 17,3"
  • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Akoya P7649 (i5-8250U, GeForce 940MX, 8GB RAM, 128GB SSD, 1,5TB HDD)
  • Akoya P7649 (i7-8550U, GeForce 940MX, 8GB RAM, 128GB SSD, 1,5TB HDD)

Tests (2) zu Medion Akoya P7649

    • Konsument

    • Ausgabe: 11/2018
    • Erschienen: 10/2018
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „gut“ (64%)

    Getestet wurde: Akoya P7649 (i5-8250U, GeForce 940MX, 8GB RAM, 128GB SSD, 1,5TB HDD)

    „Günstigstes gutes 17-Zoll-Gerät im Test mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Punktet mit viel Speicherplatz und wechselbarem Akku.“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 9/2018
    • Erschienen: 08/2018
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (2,3)

    Getestet wurde: Akoya P7649 (i5-8250U, GeForce 940MX, 8GB RAM, 128GB SSD, 1,5TB HDD)

    Funktionen (30%): „gut“ (2,0);
    Display (20%): „gut“ (1,9);
    Akku (20%): „befriedigend“ (3,2);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,3);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,0).

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Medion Akoya P7649

  • MEDION AKOYA P7649 43,9 cm (17,3 Zoll Mattes Full HD Display) Notebook (Intel

    Betriebssystem : Windows 10 Home Taktfrequenz : 3. 4 Gigahertz Arbeitsspeicher Kapazität : 8. 0 Gigabyte ,...

Einschätzung unserer Autoren

Akoya P7649

Großes Allround-Notebook ohne echte Highlights

Stärken

  1. gute Speicherausstattung mit SSD und HDD
  2. starke Rechenleistung

Schwächen

  1. relativ klobig
  2. enges Tastaturlayout
  3. veralteter Grafikchip

Das Akoya P7649 ist ein großformatiger 17-Zöller, der sich aufgrund seiner rechenstarken Hardware als Desktop-PC-Ersatz anbietet. In beiden erhältlichen Varianten werkeln starke Intel-Prozessoren und es steht reichlich Speicherplatz für die Medienbibliothek und Co. zur Verfügung. Die verbaute Grafikkarte gehört einer alten Generation an und ist von daher nur eingeschränkt spieletauglich. Für Bild- und Videobearbeitungsprogramme oder ältere Spiele reicht sie aber aus. Das Gehäuse wirkt etwas klobig. Die Tastatur nutzt den vorhandenen Platz nicht optimal aus und fällt durch geringe Tastenabstände negativ auf. Von dem 44-Wh-Akku sind nur mäßige Laufzeiten zu erwarten.

Datenblatt zu Medion Akoya P7649

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 17,3"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Nvidia G-Sync
fehlt
AMD FreeSync
fehlt
Hardwarekomponenten
Grafik
Grafikchipsatz NVIDIA GeForce 940MX
Grafikspeicher 4 GB
Speicher
Festplatte(n) 128GB SSD + 1,5TB HDD
Festplattenkapazität (gesamt) 1628 GB
SSD vorhanden
Hybrid-Festplatte fehlt
Arbeitsspeicher (RAM) 8192 MB
Konnektivität
Anschlüsse Kartenleser für SD-, SDHC- & SDXC-Speicherkarten, 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x HDMI Out, 1x LAN (RJ-45), 1x VGA, Audio: 1x Audio Kombo
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Subwoofer fehlt
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 44 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 420 cm
Tiefe 279 cm
Höhe 28 cm
Gewicht 2800 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Per Mausklick Apps shoppen Computer Bild 1/2013 - Leider geht die Übersicht bei 20 000 Apps schnell verloren. Damit Sie sich im App-Dschungel trotzdem zurechtfinden, hat COMPUTER BILD die besten Apps für den Einstieg in Windows 8 zusammengestellt. Warum ein Windows Store? Der Windows Store soll die Art, wie PC-Nutzer Software kaufen, grundlegend ändern. Künftig gibt's die meisten Windows-Programme als sogenannte Metro Apps exklusiv im Windows Store. Aber was unterscheidet diese Apps von herkömmlichen Programmen? …weiterlesen


Synchronisieren ohne iCloud Macwelt 7/2012 - Dann blendet sich ein Code ein, den man auf einem Mac, auf dem Firefox-Sync aktiviert ist, in den Vorgaben von Firefox unter "Sync > Gerät verbinden" eintippt. Andernfalls benötigt man den Wiederherstellungsschlüssel, den man nach einem Tipp auf "Ich bin nicht eines Computers" zusammen mit E-Mail-Adresse und Passwort eintippt. Nun kann man auf seine Lesezeichen zugreifen. Über das Suchfeld wird auch die Chronik durchsucht. …weiterlesen


Fest gemacht Computer Bild 17/2012 - n Samsung, Acer und Sony ste- hen Tablets mit ARM-Prozessoren skeptisch gegenüber. Diese Hersteller konzentrieren sich daher auf Intel-Tablets, haben aber auch Privatkunden im Blick. n Dell, Lenovo, Toshiba und Asus planen dagegen erste Tablets mit stromsparendem ARM-Prozessor, die sich für Windows RT eignen. office 2013 fast fertig Als bislang "ehrgeizigste Version" pries Ballmer das neue Microsoft-Flaggschiff Office an. …weiterlesen