McCulloch M46-125 1 Test

(Benzinrasenmäher)
  • Befriedigend 2,6
  • 1 Test
24 Meinungen
Produktdaten:
Lautstärke: 82 dB(A)
Schnittbreite: 46 cm
Fangboxvolumen: 50 l
Empfohlene Flächengröße: 1000 m²
Antriebsart: Ben­zin
Mehr Daten zum Produkt

McCulloch M46-125 im Test der Fachmagazine

    • selbst ist der Mann

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • 4 Produkte im Test

    „befriedigend“ (2,6)

    Preis/Leistung: „gut“

    Plus: problemloses Starten des Motors durch Primer-Pumpe; mittelmäßige Schnittergebnisse.
    Minus: Auffangen von Grasschnitt ist nicht sehr effizient; benötigt mehr Kraft beim Schieben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu McCulloch M 46-125

  • McCulloch 00096-71.745.01 Benzin-Mäher M46-125

    Mähen, Schneiden, Trimmen, Freiräumen mit McCulloch Produkte haben Sie Ihre Gartenarbeit im Handumdrehen erledigt. ,...

  • McCulloch Benzin-Rasenmäher M46-125 Handrasenmäher 1,6 kW 46 cm Grasfangsack

    McCulloch Benzin - Rasenmäher M46 - 125 Handrasenmäher 1, 6 kW 46 cm Grasfangsack

Kundenmeinungen (24) zu McCulloch M46-125

24 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
8
4 Sterne
6
3 Sterne
1
2 Sterne
2
1 Stern
7
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Ein durchschnittlicher Benzinrasenmäher ohne große Überraschungen

Stärken

  1. bei trockenem Rasen besseres Schnittbild
  2. ordentliches Fangvermögen (trockenes Gras)
  3. leicht im Vergleich zu anderen Benzinrasenmähern

Schwächen

  1. fängt schlecht feuchtes Gras auf
  2. bei feuchtem Rasen Schnittbild unsauber
  3. Schnitthöhe kann nicht zentral eingestellt werden

Mähen

Mähkraft

Dank Primerpumpe lässt sich der Motor ohne Probleme starten. In der Regel genügt ein Seilzug. Trotz niedriger Motorleistung schafft der Rasenmäher hohes und feuchtes Gras. Während die Nutzer von der Mähleistung überzeugt sind, äußert die Fachpresse Bedenken und stuft sie als mittelmäßig ein. Die Schnittbreitenausnutzung ist jedoch super.

Schnittbild

Beim Randmähen macht der McCulloch einen guten Job, auch wenn das nachträgliche Trimmen von Rasenkanten nicht wegfällt. Das Schnittergebnis ist bei trockenem Gras besser als bei feuchtem.

Lautstärke

Der Benziner gehört mit seinen 82 dB(A) zu den leiseren Vertretern seiner Klasse. Trotzdem ist beim Bearbeiten von großen Flächen ein entsprechender Gehörschutz sinnvoll. Denn Dauerbelastungen ab 80 dB(A) können Experten zufolge das Ohr schädigen.

Bedienung

Schnitthöhenverstellung

Bei diesem Modell kannst Du die Schnitthöhe nur an jedem Rad separat einstellen. Andererseits ist das Verstellen der Schnitthöhe bei regelmäßiger Rasenpflege nur selten notwendig. Wenn Du eine zentrale Höhenverstellung wünschst, dann empfehle ich das ähnliche Modell McCulloch M46-125R.

Fangkorb

Bei feuchtem Gras fängt der Korb nicht alles auf. Er wird nicht richtig voll, sodass Rasenschnitt auf der bereits gemähten Fläche zurückbleibt. Bei trockenem Rasen ist das Fangvermögen besser. Eine Füllstandanzeige fehlt und der Fangkorb ist für einen Mäher dieser Arbeitsbreite zu klein.

Führbarkeit

In diesem Aspekt sind sich Tester und Käufer nicht einig. Verbraucher finden den Rasenmäher sehr wendig und leicht zu manövrieren. Die Prüfer kritisieren, dass das Modell im Vergleich zu anderen mehr Kraft beim Schieben benötigt.

Ausstattung

Arbeitsfunktionen

Mehr als Rasen mähen und etwas Laub aufnehmen kann dieser Benziner nicht. Wer ein vielseitigeres Gerät wünscht, der schaue sich den McCulloch M46-140WR an. Mit ähnlichen Leistungswerte wie bei diesem Modell kann er darüber hinaus auch noch mulchen.

Komfort & Sicherheit

In Sachen Ausstattung hat der Hersteller vieles richtig gemacht. Der Rasenmäher ist platzsparend zu verstauen und der Gartenschlauchanschluss unterstützt das Reinigen des Mähdecks. Einstellen kannst Du auch die Arbeitshöhe des Führungsholms, um den Benziner bequemer durchs Gelände zu schieben.

Der McCulloch M46-125 wurde zuletzt von Claudia am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

McCulloch 00096-71.745.01 Benzin-Mäher M-46-125

Viel schieben für geringe Mähleistung

Der M 46-125 von McCulloch ist mit 28 Kilogramm zwar recht leicht für einen Benzin-Rasenmäher, laut Prüfurteil des Fachmagazins "selbst ist der Mann" soll er allerdings recht schwer zu schieben sein. Zudem wollten Mähleistung und Füllgrad des Fangsacks nicht so recht überzeugen. Dennoch könnte sich so mancher Hobby-Gärtner und Besitzer einer mittelgroßen Rasenfläche mit dem Mäher anfreunden.

Ursachenforschung

Die Arbeitsbreite des Mähers beträgt 46 Zentimeter und sollte eigentlich für einen guten Mähfortschritt sorgen. Dass dem scheinbar nicht so ist, mag sowohl am schlechten Fangvermögen als auch am Motor liegen. Der kommt von Briggs & Stratton und bringt bei 2.900 Umdrehungen pro Minute eine Leistung von 1,6 Kilowatt, das sind 2 Pferdestärken. Das könnte doch etwas wenig sein. Dass der Mäher schlecht zu schieben sein soll, könnte auch an feuchtem, hohem Gras bei der minimalen Schnitthöhe von 3 Zentimetern und an den Rädern liegen. Die sind mit 17 Zentimetern nämlich relativ klein, nicht kugelgelagert und zudem vorn und hinten gleich groß, was im Allgemeinen das Manövrieren erschwert.

Schneiden und Fangen

Die Schnitthöhe kann in fünf Stufen in einem Bereich von 30 bis 80 Millimetern zentral eingestellt werden. Die Größe des Fangkorbs liegt mit einem Fassungsvolumen von 50 Litern im Rahmen dessen, was man für die Flächenleistung des Geräts benötigt. Jedoch muss er dann doch etwas öfter geleert werden.

Ergonomische Features

Die Höhe des gummigepolsterten Führungsholms kann individuell an die Körpergröße des Anwenders angepasst werden und für Lagerung und Transport des Geräts ist der Holm zusammenklappbar. Über einen Anschluss für einen Wasserschlauch lässt sich das Stahlmähdeck nach der Arbeit schnell reinigen.

Fazit

Gut, wären die Räder des McCulloch kugelgelagert und ein bisschen größer ausfallen, wäre er sicher etwas leichter zu manövrieren, und dass sich ein Fangsack bei feuchtem Rasen nicht vollständig füllt, kommt auch bei vielen anderen Mähern vor. Zudem ist weder eine Mulchfunktion noch eine Füllstandsanzeige für den Fangsack vorhanden. Aber einiges an interessanten technischen Details und vor allem ergonomischen Features besitzt der 46-125 denn doch und er war schließlich das Gerät mit den geringsten Anschaffungskosten im Testfeld - rund 225 EUR (Amazon) muss man für ihn hinlegen. Da sollte man eben vielleicht ein paar Abstriche machen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu McCulloch M46-125

Mähen
Lautstärke 82 dB(A)
Schnittbreite 46 cm
Minimale Schnitthöhe 30 mm
Maximale Schnitthöhe 80 mm
Anzahl einstellbarer Höhenstufen 5
Schnitthöhenverstellung An jedem Radinfo
Fangboxvolumen 50 l
Empfohlene Flächengröße 1000 m²
Antrieb
Antriebsart Benzin
Motorleistung 1,6 kW
Elektrostart fehlt
Seilzugstart vorhanden
Tankvolumen 0,8 l
Arbeitsfunktionen
Mulchen fehlt
Seitenauswurf fehlt
Laub sammeln fehlt
Rasenkamm fehlt
Vertikutieren fehlt
Rasenlüften fehlt
Komfort
Radantrieb fehlt
Fangbox vorhanden
Fangbox-Füllstandsanzeige fehlt
Reinigungssystem vorhanden
Klappbarer Holm vorhanden
Verstellbare Griffhöhe vorhanden
Tragegriff fehlt
Akku-Ladestand fehlt
Antivibrationssystem fehlt
Sicherheit
Messerstopp fehlt
Kabelzugentlastung fehlt
Kabelknickschutz fehlt
Kabelführung fehlt
Zweihand-Sicherheitsschalter fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 28 kg

Weiterführende Informationen zum Thema McCulloch 00096-71.745.01 Benzin-Mäher M-46-125 können Sie direkt beim Hersteller unter mcculloch.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Greenworks G-MAX 40V 45cm RasenmäherFuxtec FX-RM 1855Einhell BG-EM 1743HWALKO 112857Obi / Lux Tools E-1400/35Einhell RG-EM 1233Sabo 32-EL TurboStarGardena PowerMax 32 E (4073)Bauhaus / Gardol GEW 34Bosch Rotak 32 (2010)