Ø Sehr gut (1,2)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,2

(7)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: AV-​Recei­ver
Audiokanäle: 7.1
Bluetooth: Nein
Anzahl der HDMI-Eingänge: 7
Mehr Daten zum Produkt

Marantz SR7007 im Test der Fachmagazine

    • video

    • Ausgabe: 6/2013
    • Erschienen: 05/2013
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 7

    „sehr gut“ (83%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Plus: natürliche Klangfarben, stabile Räumlichkeit und knackige Bässe.
    Minus: Quellenwahl per Drehknopf.“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 6

    Klangurteil: 94 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Gediegener Multikanaler, der trotz vollständiger Ausstattung mit allen denkbaren Features viel HiFi-Flair mitbringt.
    Minus: Spielt seine Klangkultur und die Meriten seiner Preamps eher via Pre-out aus.“  Mehr Details

    • audiovision

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • Seiten: 3

    „sehr gut“ (89 von 100 Punkten)

    „Highlight“

    Die Klangqualität des AV-Receivers ist ausgezeichnet: Gepflegt und harmonisch kommt er daher, jederzeit unterstützt durch die exzellente Einmessautomatik, die den Klang sowohl für Musikwiedergabe als auch die Beschallung beim Videoschauen effektiv optimiert. Man muss aber beachten, dass er einen großen Energiebedarf hat und sich erwärmt. Mit in den sehr guten Gesamteindruck fließen das edle Aussehen und das gelungene Bedienkonzept. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Marantz M-CR412 - HiFi-CD-System Schwarz +

    2 × 60 W (an 6 Ohm) oder 4 × 30 W für eine Lautsprecher A / B - Konfiguration mit individueller Lautstärkeregelung ,...

Kundenmeinungen (7) zu Marantz SR7007

3,5 Sterne

7 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
4 (57%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (43%)

3,2 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Aus meiner Sicht der beste AV RECEIVER am Markt!

    von Soundbang2013
    • Vorteile: genaue Bedienung, einfache Installation, attraktives Design, klarer Sound, gute Leistung, klares und übersichtliches Display
    • Geeignet für: Heimkino, Studio/Profibereich, Großer Raum, Kleiner Raum, Partykeller
    • Ich bin: Musikalisch

    Also ein klasse Teil, installiert in 10 Minuten, alles wertiges Aluminium, ein riesen Display unter der Klappe und ein TOP Klang, vor allem auch absoulut Musiktauglich.
    Nicht jeder braucht als erstes diese neumodischen Funktionen, in erster Linie will man ja Musik haben und das kann keiner besser.
    Dazu hat er die neuen Funktionen wie AirPlay, HDMI 3 D oder Internetradio alle an Board, also FAZIT:
    Ich bin begeistert!

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

SR7007

Marantz SR7007: Zwei Displays

Beim SR7007, dem neuen AV-Flaggschiff von Marantz, wurden zwei Displays verbaut: Das kreisrunde Display in Bullaugen-Optik hat man ganz klassisch in die Aluminium-Front eingelassen, die zweite, deutlich größere Anzeige verbirgt sich hinter einer Abdeckung.

7 x 125 Watt an acht Ohm

Im blau beleuchteten Bullauge werden die wichtigsten Informationen eingeblendet, darunter Signalquelle und Lautstärke. Ausführlichere Informationen findet man im Display hinter der Frontblende. Hinter der Blende hat Marantz außerdem verschiedene Tasten und Schnittstellen verbaut, hier können Audio- und Composite-Video-Quellen, USB-Speicher (auch iPod, iPad, iPhone) und Geräte mit HDMI-Ausgang angeschlossen werden. Ein Kopfhörerausgang auf 6,3 Millimeter und eine Buchse für das Mikrofon zur automatischen Raumeinmessung mittels Audyssey MultEQ XT Pro runden die frontseitigen Anschlüsse ab. Für den guten Ton bürgen zudem Technologien namens Dynamic EQ (wählt optimale Frequenzkurve), Dynamic Volume (kompensiert heftige Pegelsprünge), M-DAX2 (verbessert Klang komprimierter Audio-Dateien) und nicht zuletzt die „selektierten Bauteile“ des AV-Receivers, darunter Verstärkerstufen mit diskreten HDAM-Schaltkreisen und eine Endstufe, die es laut Datenblatt auf eine Ausgangsleistung von 7 x 125 Watt an acht Ohm bringt. Natürlich dürfen Decoder für die hochauflösenden Tonsysteme Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD und DTS-HD nicht fehlen, überdies werden die Formate DTS 5.1, DTS ES, DTS 96/24, Dolby Digital EX und Dolby ProLogic IIz unterstützt.

AV-Schnittstellen

Die Rückseite des 44 Zentimeter breiten, 18,5 Zentimeter hohen, 40,6 Zentimeter tiefen und 13 Kilogramm schweren AV-Receivers ist üppig besetzt. So hat Marantz sieben HDMI-Eingänge für HD-Quellen und gleich drei HDMI-Ausgänge verbaut, falls man Fernseher und Projektor parallel anschließen und gleichzeitig einen weiteren Raum mit Bildern versorgen will. Zwei HDMI-Ausgänge bieten einen Audio-Rückkanal (ARC), über den man das Tonsignal der angeschlossenen Geräte ohne separate Digitalverbindung abgreifen kann. Der Receiver unterstützt alle gängigen 3D-Formate, schleift 4k-Signale durch beziehungsweise skaliert schwach aufgelöste Videos auf bis zu 4k, also auf das vierfache der derzeit gängigen Full HD-Auflösung. Man darf sich ferner auf zwei optische und zwei koaxiale Digitaleingänge, auf sechs analoge Audio-Eingänge, auf einen Phono-Eingang für MM-Tonabnehmer, auf einen 7.1-Vorverstärkerausgang, auf Cinch-Buchsen für zwei Hörzonen, auf eine proprietäre Schnittstelle für ein RX101 getauftes Bluetooth-Modul und schlussendlich auf einen Ethernet-Port freuen. Hat man den Receiver per LAN mit einem Router verbunden, dann lassen sich Audio-Dateien von Servern im Heimnetz (DLNA & AirPlay) sowie Radiosender und vergleichbare Dienste aus dem Internet streamen.

Filmfans, die im Heimkino ungern Kompromisse machen, dürften am SR7007 Gefallen finden – wenngleich 7 x 125 Watt bei einem „Flaggschiff“ eher knapp bemessen sind. Für den Newcomer von Marantz muss man 1600 EUR in die Hand nehmen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Marantz SR7007

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 7.1
Empfang
DAB+ fehlt
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
Bluetooth fehlt
AirPlay vorhanden
DLNA vorhanden
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Soundsysteme
  • Dolby Digital
  • Dolby TrueHD
  • DTS-HD
  • Dolby Digital EX
  • Dolby Pro Logic IIz
  • DTS 96/24
  • DTS-ES
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
  • WAV
Video
HDR10 fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling vorhanden
3D-ready vorhanden
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung vorhanden
Eingänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Eingänge 7
Analog
Phono vorhanden
AUX (Front) fehlt
Mikrofon fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video vorhanden
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
IR vorhanden
RS232 vorhanden
Smartphonesteuerung fehlt
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 3
Audio-Rückkanal (ARC) vorhanden
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker vorhanden
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video vorhanden
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger vorhanden
IR vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 13 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Marantz SR-7007 können Sie direkt beim Hersteller unter marantz.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Heißer Kandidat

audiovision 10/2012 - Den fehlenden Mittelwelle-Rundfunktuner wird angesichts des guten Internetradios (siehe Kasten unten) kaum jemand vermissen. Tonqualität Surround Im Messlabor zeigt der Marantz kleine Auffälligkeiten. Er wird mit einer Temperaturerhöhung von 43 Grad recht heiß, weshalb bei hoher Lautstärke eine gute Luftzirkulation wichtig ist. Der Stromverbrauch bei einer Ausgangsleistung von 5 x 5 Watt fällt mit 315 Watt höher aus als bei vergleichbaren Receivern, die sich mit rund 200 Watt bescheiden. …weiterlesen