HiFi-Receiver im Vergleich: Messdiener

video: Messdiener (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

AV-Receiver brauchen immer mehr Rechenpower. Die größeren Prozessoren nutzen die Hersteller auch, um ihre automatischen Einmessungen leistungsfähiger zu machen. Aber ist der Messdienst ein Qualitätskriterium? Wir messen nach.

Was wurde getestet?

Vier AV-Receiver befanden sich im Check. Die Produkte wurden jeweils mit „sehr gut“ bewertet. Bild- und Klangqualität sowie Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung dienten als Testkriterien.

  • Yamaha RX-A3020

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 9.2

    „sehr gut“ (84%) – Testsieger

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: sehr ausgewogen und fein zeichnend.
    Minus: hoher Preis.“

    RX-A3020

    1

  • Marantz SR7007

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.1;
    • Bluetooth: Nein;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 7

    „sehr gut“ (83%) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: natürliche Klangfarben, stabile Räumlichkeit und knackige Bässe.
    Minus: Quellenwahl per Drehknopf.“

    SR7007

    2

  • Pioneer SC-LX76

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 9.2;
    • WLAN: Ja

    „sehr gut“ (82%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: kräftiger, bassgewaltiger Receiver mit heimkinobetonter Abstimmung.
    Minus: Mitten dürften etwas mehr zur Geltung kommen.“

    SC-LX76

    3

  • Onkyo TX-NR1010

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.2;
    • Bluetooth: Nein;
    • WLAN: Nein;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 9

    „sehr gut“ (81%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: wirkt sehr dynamisch und kraftvoll, tolle Attacke.
    Minus: selbst an warm abgestimmten Boxen recht schlank und hart.“

    TX-NR1010

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema HiFi-Receiver