Befriedigend (3,3)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Jethelm
Ver­schluss: Druck­tas­ter
Mehr Daten zum Produkt

Louis Motorradvertrieb Highway 1 Kansas im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (58 von 100 Punkten)

    Platz 7 von 7

    „Über den Preis kann man nun wirklich nicht meckern. Über mäßige Passform und Tragekomfort sowie über die nur wenig komfortable Handhabung hingegen schon. ...“

  • „befriedigend“ (58 von 100 Punkten)

    Platz 7 von 7

    „Plus: Visier bietet innerhalb des Testfelds den besten Wetterschutz, hält Fahrtwind auch bei zügigem Landstraßentempo verwirbelungsfrei und effizient ab ...
    Minus: Kratziges, schwitziges Futter ...“

Einschätzung unserer Autoren

Highway 1 Kansas

Aero­dy­na­misch etwas träge

Im besten Fall sind Jethelme nicht nur luftig, sondern bieten zugleich auch Schutz vor Wind und Regen. Der Highway 1 Kansas von Louis verbindet das offene Fahrgefühl mehr als ausreichend mit dem erwünschten Wetterschutz, gönnt sich aber Schwächen in den meisten übrigen Disziplinen, wie ein Blick in die Fachmagazine zeigt.

Erzeugt Druckstellen am Ohr

Der Jethelm mit der ambitonierten Namen Highway 1 Kansas konnte den Prüfstand der Fachzeitschrift Motorrad in Heft 14/2012 nur mit einem „befriedigend“ verlassen. Ein Grund war der nur mäßige Tragekomfort, der sich vor allem mit Druckstellen am Ohr bemerkbar mache. Überdies sei das Futter kratzig und schwitzig, darüber hinaus falle er für seine jeweilige Größe extrem klein aus. Brillenträger hätten ebenfalls kleine Freude; das Tragen sei für sie „kritisch“, so die Motorrad-Redakteure.

Reagiert träge im Schulterblick

Auch aerodynamisch scheint das Konzept nicht rundum ausgereift, wie der Schulterblick zeigt. Beim diesem Einzelkriterium geht es um die Frage, wie schnell sich ein Helm durch Störimpulse von Tugenden wie Richtungsstabilität und Pendelneutralität abbringen lässt. Und hier reagiert er „aerodynamisch etwas träge“, so das Motorrad-Urteil. Noch schlechter im Testumfeld der Sub-100-EUR-Kandidaten stehen die Kollegen Grex DJ1 Peak oder der Germot GM 100 da. Auch der Held Classic-66 konnte die Redakteure im Hinblick auf die Windstabilität nicht überzeugen.

Pfeift schon ab Tempo 60

Akustisch vermag der Frischlufthelm ebenfalls nicht zu brillieren, denn schon knapp über Stadttempo entwickelt er Pfeifgeräusche. Damit befindet er sich allerdings in guter Gesellschaft mit dem teuren Nolan N 20 oder dem dröhnigen Grex DJ1 Peak, der im Testumfeld das Schlusslicht in Sachen Geräuschkulisse bildet. Zugleich hält das Visier die Fuhre verwirbelungsfrei, selbst bei zügigem Landstraßentempo schützt es effizient vor Fahrtwind. Damit empfehle er sich vor allem für Vielfahrer und „Pendler, die auch bei Schlechtwetter unterwegs sind“, so die Motorrad - Erkenntnisse.

Insoweit erscheint auch die Empfehlung offensichtlich - und wer mit den genannten Schwächen leben kann, erhält für knapp 70 EUR einen zumindest moderat bewerteten Jethelm für den Stadteinsatz mit gutem Wetterschutz.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Louis Motorradvertrieb Highway 1 Kansas

Erhältliche Größen
  • XS
  • S
  • M
  • L
  • XL
Allgemeines
Typ Jethelm
Ausstattung & Eigenschaften
Verschluss Drucktaster
Visier im Lieferumfang Klarsicht-Visier

Weiterführende Informationen zum Thema Louis Motorradvertrieb Highway 1 Kansas können Sie direkt beim Hersteller unter louis.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Nolan N20Arai Axces 2Held ST-6Caberg CenturyRocc ClassicBMW Motorrad AirFlow 2 HelmProtectwear SA03-BLProtectwear H710Protectwear H510-11BLRueger RT-821