ohne Endnote

Aktuelle Info wird geladen...

Einschätzung unserer Redaktion

3D-​Bil­der auf 126 Zen­ti­me­tern

Je größer das Display, desto imposanter der 3D-Effekt. In dieser Beziehung sollte der LG 50LB650V punkten können, denn mit 126 Zentimetern in der Diagonale ist der Flachbildfernseher alles andere als klein geraten.

540p im 3D-Betrieb

Laut Datenblatt wird die Flüssigkristallanzeige mit flächig verbauten LEDs hinterleuchtet (Direct LED), bietet 1920 x 1080 Pixel (Full HD) und setzt bei der Bewegtdarstellung auf 500 Hertz-MCI (Motion Clarity Index), also auf einen Mix aus nativer Bildwiederholrate, Zwischenbildberechnung und Backlight-Steuerung. Zwar gibt es weniger LEDs als bei Geräten mit Nano-Full-LED- und Full-LED-Technik, nämlich nur eine pro Sektor, trotzdem lässt das flächige Hintergrundlicht auf eine homogene Ausleuchtung hoffen. In Sachen 3D setzt LG auf einen Polfilter, zwei Brillen vom Typ AG-F310 liegen bei. Nachteil des passiven Verfahrens: Im 3D-Betrieb halbiert sich die vertikale Auflösung, denn die Bilder werden zeilenweise polarisiert. Dafür funktionieren die Brillen ohne Batterien oder Akkus, bleiben flimmerfrei und sind etwas leichter als aktive Shutterbrillen. 3D-Inhalte können über drei HDMI-Eingänge zugespielt, per LAN oder WLAN aus dem Internet abgerufen oder via DVB-S2 beziehungsweise DVB-C empfangen werden.

Empfang und Smart-TV-Funktionen

Der eingebaute Triple-Tuner für Antenne (DVB-T und DVB-T2), Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S2) macht Settop-Boxen überflüssig. Zugleich spart man einen Recorder, denn wenn ein USB-Speicher angeschlossen wird, lässt sich das digitale TV-Programm aufnehmen. Die Funktion zum zeitversetzten Fernsehen, mit der man das laufende Programm unterbrechen, im Hintergrund mitschneiden und später nahtlos fortsetzen kann (Timeshift), wird ebenfalls unterstützt. Per USB können auch Multimedia-Dateien abgespielt werden, die man alternativ von einem DLNA-Server im lokalen Netzwerk streamt. Per LAN oder WLAN hat man obendrein Zugriff auf Internetdienste, kann frei im Netz surfen, den Fernseher mit einer optionalen Webcam für Skype nutzen und erreicht die HbbTV-Angebote der TV-Sender aus dem laufenden Programm heraus. Das Betriebssystem webOS soll den Zugriff auf Netzwerkdienste erleichtern, allerdings muss man die überaus praktische Magic Remote zur Zeigesteuerung (AN-VC500) separat erwerben.

Bis auf die fehlende Magic Remote, die man bei amazon für 50 EUR bekommt, gibt sich das Gerät keine Blöße. Die ersten Kundenstimmen zum 920 EUR teuren 50LB650V sind durchweg positiv, während die Tests der Fachmagazine noch ausstehen.

von Jens

„Im Großformat kommen Filme und Serien einfach besser, da können Tablets und Smartphones noch so praktisch sein.“

Kundenmeinungen (471) zu LG 50LB650V

4,4 Sterne

471 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
325 (69%)
4 Sterne
57 (12%)
3 Sterne
42 (9%)
2 Sterne
19 (4%)
1 Stern
24 (5%)

4,4 Sterne

471 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu LG 50LB650V

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 50"info
Auflösung Full HD
3D vorhanden
Bildfrequenz 500 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem WebOS
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Weitere Daten
Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
Features
  • 1080p/24
  • 3D-Konvertierung
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI

Weiterführende Informationen zum Thema LG 50 LB 650V können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf