• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 43"
Auf­lö­sung: Ultra HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 2
Bild­for­mat: 16:9
DVB-​T: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Weitere Bildschirmgrößen

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

LG 43 UF6409

Ultra-​HD-​Sen­der via Satel­lit

Bislang werden via Satellit ausschließlich Demokanäle und der Shoppingsender Pearl-TV in Ultra-HD-Auflösung übertragen, doch das wird sich sicher bald ändern. Mit dem 43UF6409, der einen DVB-S2-Tuner und einen HEVC-Decoder an Bord hat, sind Sie für dieses Szenario gerüstet.

Inhalte aus dem Netz

Das via DVB-S2 ausgestrahlte Ultra-HD-Programm wird mit HEVC/H.265 komprimiert. Fehlt ein passender Decoder, bleibt der Bildschirm schwarz. Beim Antennenfernsehen profitiert man ebenfalls vom HEVC-Decoder, denn auch das ab 2017 via DVB-T2 ausgestrahlte HD-Programm setzt auf HEVC. Zu guter Letzt kommt das Kompressionsverfahren bei Ultra-HD-Inhalten aus dem Internet zum Zuge, etwa bei Videos vom VoD-Anbieter Netflix. Die Verbindung zum Router und damit zum Internet stellt das Gerät über den Ethernet-Port und ein LAN-Kabel oder drahtlos per WLAN her. Neben Apps für diverse Online-Dienste bietet der 43-Zöller, der die Smart-TV-Plattform WebOS nutzt, hier in Version 2.0, einen Browser zum freien Surfen und dank HbbTV-Unterstützung obendrein Zugriff auf die Mediatheken der TV-Sender. Im Heimnetz behauptet sich der LCD-TV als DLNA-Client, soll heißen: Man kann Multimedia-Dateien von Computern, Tablets, Smartphones und anderen Media-Servern streamen.

Handhabung und Schnittstellen

Steuern lässt sich der Fernseher nicht nur mit der beiliegenden Fernbedienung, sondern auch mit einem Smartphone im Heimnetz. Optional erhältlich: Eine Magic Remote (AN-MR600) nebst Bluetooth-Empfänger (AN-WF500) zur Zeige- und Sprachsteuerung. Den Dreifachtuner für Antenne (DVB-T und DVB-T2), Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S2) kombiniert LG mit einem CI-Plus-Slot zum Entschlüsseln kostenpflichtiger Angebote. Anschlussseitig steht unter anderem ein USB-Port bereit, den man zur Multimedia-Wiedergabe, aber anscheinend nicht zur Aufnahme digitaler TV-Signale nutzen kann. Zwei HDMI-Eingänge sichern das Zusammenspiel mit Blu-ray-Playern und anderen Quellen. Das Tonsignal schickt man – je nach Equipment und Anspruch – über den integrierten Audio-Rückkanal (ARC) eines HDMI-Ausgangs, über den optischen Digitalausgang oder über die Kopfhörerbuchse zum HiFi-System. Intern greift der Flachbildfernseher auf zwei mit jeweils zehn Watt belastete Lautsprecher zurück.

Für ein UHD-Gerät ist der 43UF6409 etwas klein geraten, man muss also sehr nah an den Schirm rücken, um von der Auflösung zu profitieren. Abzüge gibt es, weil nur zwei HDMI-Eingänge bereitstehen und eine Aufnahmefunktion fehlt. Dafür stimmt der Preis: Amazon verlangt 500 Euro.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • LG 50UP80009LA LCD TV (Flat, 50 Zoll / 126 cm, UHD 4K, SMART TV,

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu LG 43UF6409

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
Features
  • 1080p/24
  • 4k-Upscaling
  • 2160p/60
  • HEVC/H.265
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 43"
Auflösung Ultra HD
Bildfrequenz 1000 Hz
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem WebOS
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A

Weiterführende Informationen zum Thema LG 43 UF6409 können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: