LG 32UL750-W Test

(HDR-Monitore)
  • Gut (1,7)
  • 1 Test
  • 04/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Allround: Ja
  • Displaygröße: 31,5"
  • Displayauflösung: 3840 x 2160 (16:9 / UHD)
  • Paneltechnologie: VA
  • Grafikschnittstellen: 2x HDMI 2.0, 1x DisplayPort 1.2, 1x USB-C mit DisplayPort (shared)
  • Höhenverstellbar: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu LG 32UL750-W

    • com! professional

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • Produkt: Platz 4 von 7
    • Seiten: 11
    • Mehr Details

    „gut“ (82 von 100 Punkten) Note: 2

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Ausstattung: DisplayHDR-600-Zertifizierung; Bildqualität: Sehr kräftige Farbdarstellung.
    Minus: Ergonomie: Kein PbP-Modus, hoher Stromverbrauch; Garantie: Nur zwei Jahre.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu LG 32UL750-W

  • LG 27UL600-W.AEU 68,6cm (27") UHD 4K Gaming-Monitor HDMI/DP HDR10 FreeSync 16:9

    Energieeffizienzklasse A, • Energieeffizienzklasse: A • Größe: 68, 6 cm (27 Zoll) 16: 9, Auflösung: 3. 840x2. ,...

Einschätzung unserer Autoren

32UL750-W

Medien-Allrounder mit toller Farbraumabdeckung und HDR

Stärken

  1. knackscharfes Bild dank UHD-Auflösung
  2. hohe Farbraumabdeckung (95 % DCI-P3)
  3. USB-C
  4. volle Ergonomie

Schwächen

  1. hoher Preis

Mit dem 32UL750-W hat LG einen riesigen 32-Zöller im Sortiment, der ein extrem farbstarkes VA-Panel besitzt und sich dadurch vor allem an Filmfreunde und Fotoprofis richtet. Die UHD-Auflösung sorgt für ein messerscharfes Bild und dank einer 95-prozentigen Abdeckung des DCI-P3-Farbraumes macht der LG klar, dass an ihm gerne Medien konsumiert sowie bearbeitet werden sollten. Das verwendete HDR600 zeigt zwar keine signifikanten Unterschiede, dennoch dürfte der erweiterte Dynamikumfang positiv auffallen. Dank einer recht flotten Reaktionszeit von 4 ms eignet sich das VA-Panel auch für gelegentliches Spielen. Turnierspielern dürfte es an einer höheren Bildwiederholrate als 60 Hz mangeln. Erfreulicherweise können Sie den Monitor ergonomisch vollständig verstellen. Neben HDMI und DisplayPort kommt der LG mit einem vielseitigen USB-C-Steckplatz.

Datenblatt zu LG 32UL750-W

Einsatzbereich
Office fehlt
Medienbearbeitung fehlt
Gaming fehlt
Allround vorhanden
Displayeigenschaften
Displaygröße 31,5"
Displayauflösung 3840 x 2160 (16:9 / UHD)
Pixeldichte des Displays 140 ppi
Displayhelligkeit 400 cd/m²
Kontrastverhältnis 3000:1
Bildseitenverhältnis 16:9
Bildschirmoberfläche Matt
Paneltechnologie
VAinfo
Touchscreen fehlt
Ultrawide-Monitor fehlt
Curved
fehlt
Nvidia G-Sync
fehlt
AMD FreeSync
vorhanden
HDR-Unterstützung vorhanden
HDR-Typ DisplayHDR 600
Blaulichtfilter vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau)
4 ms
Optimale Bildwiederholrate 60 Hz
Stromverbrauch im Betrieb 70 W
Stromverbrauch im Standby 0,5 W
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
Anzahl HDMI
2
DisplayPort vorhanden
Anzahl DisplayPort
1
DVI fehlt
Anzahl DVI
0
VGA fehlt
Anzahl VGA
0
Thunderbolt fehlt
Anzahl Thunderbolt
0
USB-C vorhanden
Anzahl USB-C 1
Grafikschnittstellen 2x HDMI 2.0, 1x DisplayPort 1.2, 1x USB-C mit DisplayPort (shared)
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
USB-Hub vorhanden
Anzahl USB-Anschlüsse 2
Ergonomie & Abmessungen
Neigbar vorhanden
Schwenkbar vorhanden
Pivot-Funktion
fehlt
Höhenverstellbar vorhanden
Höhenverstellbereich 110
Abmessungen mit Standfuß
Breite 72,8 cm
Tiefe 23,1 cm
Höhe 49,3 cm
Gewicht 7,3 kg

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

3D auf dem PC PC NEWS Nr. 4 (Juni/Juli 2012) - Die Demoversion von MakeMe3D lässt sich drei Tage lang testen. (hs) GeForce GTS 450 Dreidimensional, aber preiswert Die GeForce GTS 450 ist eine der preiswertesten NVIDIA-Grafikkarten, die laut Hersteller bestens sowohl für 3D-Spiele als auch für das Wiedergeben von 3D-Blu-ray-Discs geeignet sind. Im PC benötigt die Karte einen PCI-Express-2.0-Steckplatz. In der Standardkonfiguration verwendet sie 1 GByte GDDR5-Speicher. …weiterlesen


Rüst! Mich! Auf! PC Games Hardware 1/2013 - Besonders bei Shootern kann dies für den Spieler von Vorteil sein, da auch feine Bewegungen originalgetreu wiedergegeben werden. Inzwischen gibt es sogar Monitore mit Bildwiederholungsraten von 144 Hertz im Handel. Zukunftsinvestition Sollten Sie in ein 120-Hertz-Display investieren, sind Sie für die Zukunft gut gerüstet. Auch wenn der 3D-Darstellungsmodus immer weiter ausgebaut wird, können Sie ohne Probleme ein Bild dreidimensional anzeigen lassen und gefühlte 60 Fps genießen. …weiterlesen


Prospekte richtig lesen PCgo 5/2012 - Durch den Flash-Speicher erhöht sich die Geschwindigkeit beim Booten und Arbeiten. Als Datenspeicher für umfangreiche Archive sind sie noch zu teuer. 3 Da in den Flash-Festplatten keinerlei mechanischen Prozesse mehr ablaufen, benötigt eine SSD weniger Energie. Das kommt mobilen Rechnern wie Notebooks zugute. Außerdem arbeiten sie völlig geräuschlos und viel schneller als herkömmliche mechanische Festplatten. …weiterlesen


Zwei oder mehr Monitore verwenden PCgo 5/2012 - Klickt man mit der rechten Maustaste auf eines der Monitorsymbole, erhält man weitere Optionen zur Auswahl, wie "Erweitern", "Klonen mit" oder "Zur primären Anzeige machen". Auch hier lässt sich per Drag & Drop die Anordung der Monitore ändern. Um die Konfiguration zu speichern, muss man noch auf "Übernehmen" klicken. TIPP 5 Intel-Grafiklösungen Hat man eine Intel-Grafik im Rechner, aktualisiert man auch hier zunächst den Treiber. …weiterlesen


Windows 8 per Touch bedienen PC-WELT 1/2014 - Erinnern Sie sich? "Surface" hieß ursprünglich der gemeinsam von Microsoft und Samsung entwickelte Tisch-PC. Inzwischen firmieren darunter die Microsoft-Tablets, der Tisch-PC nennt sich jetzt einfallslos "Samsung Syncmaster SUR40". Eine größere Verbreitung verhindert nicht zuletzt der Preis von mehr als 7000 Euro. Rund 7500 Euro kostet der PC-Tisch Syncmaster SUR40 von Samsung. Im Selbstbau genügt schon ein Zehntel des Preises für Tisch und Riesen-Tablet. Der Aufwand ist vergleichsweise gering. …weiterlesen


Farb-Künstler PCgo 3/2018 - Sie besitzen eine Bildschirmdiagonale um die 80 cm (31,5 und 32 Zoll) und kosten zwischen 550 und 920 Euro. Ihre native UHD-Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln stellen die 4K-Displays mit 60 Hz dar, wenn die Bilder von einer HDMI-2.0- oder DisplayPort-1.2fähigen Grafikkarte kommen. Der AOC U3277PWQU kostet nur 550 Euro und ist damit eines der günstigsten 10-Bitfähigen 4K-Displays, die man derzeit kaufen kann. Trotzdem geizt der 31,5-Zöller nicht bei der Ausstattung. …weiterlesen