Ø Befriedigend (2,6)

Tests (11)

Ø Teilnote 2,2

(74)

Ø Teilnote 3,0

Produktdaten:
Ultra-HD-Blu-ray: Nein
4k-Upscaling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Abmessungen / B x T x H: 430 x 200 x 45 mm
DTS-HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

LG BX580 im Test der Fachmagazine

    • audiovision

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • Produkt: Platz 2 von 8
    • Seiten: 12

    „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    „Am ersten 3D-Player von LG gefallen die gute Bildqualität, die einfache Bedienung und die komfortablen Netzwerkfunktionen. Offiziell kostet der BX 580 mit 280 Euro zwar deutlich mehr als die zweite 3D-Player-Generation der Konkurrenz, doch im Handel gibt es ihn schon für weniger als die Hälfte.“  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 1/2011 Plus
    • Erschienen: 12/2010
    • Produkt: Platz 10 von 10
    • Seiten: 6

    „gut“ (2,34)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Plus: Spielt 3D-Blu-ray-Filme ab; Liest auch USB-Festplatten mit NTFS-Dateisystem.
    Minus: Laufwerks- und Lüftergeräusche im Betrieb hörbar.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • Produkt: Platz 12 von 13
    • Seiten: 8

    „befriedigend“ (2,6)

    „Auffallende Lüftergeräusche. 3D-fähiger Spieler. Er verarbeitet viele Audiofomate. Die Fehlerkorrektur ist überdurchschnittlich leistungsfähig. Eine integrierte Datenbank erkennt CDs und ersetzt Track nummern durch tatsächliche Titelnamen.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • Produkt: Platz 5 von 6

    „gut“ (2,1)

    „Plus: Großer Funktionsumfang; Übersichtliche Menüs; Gute Bildqualität.
    Minus: Extrem träger Start- und Ladevorgang; Billiger Look.“  Mehr Details

    • Video-HomeVision

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 8

    „sehr gut“ (85%)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: reich an Multimedia-Funktionen; ‚Space Station IMax 3D‘-Bundle; Web TV (z. B. YouTube, Picasa).
    Minus: wackelige Disc-Lade.“  Mehr Details

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 20/2010
    • Erschienen: 10/2010
    • Produkt: Platz 3 von 6

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Plus: WLAN eingebaut; Unterstützt viele Formate.
    Mittel: Probleme beim Abspielen einer DVD.
    Minus: Lade wirkt sehr filigran.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 10/2010
    • Erschienen: 09/2010
    • Produkt: Platz 3 von 7
    • Seiten: 7

    „gut“ (1,83)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „PLUS: WLAN-Empfänger eingebaut; NetCast-Funktion; erkennt eingelegte CDs/DVDs/BDs.
    MINUS: laute Betriebsgeräusche; lange Wartezeit, bis er CD/DVD/BD abspielt.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 19/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... etwas klapprig wirkendes und surrendes Slim-Laufwerk; recht lahm bei BD-Java; Gracenote-Infos zur eingelegten Disc bei Wiedergabe; wenige Internet-Dienste.“  Mehr Details

    • Heimkino

    • Ausgabe: 9-10/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • Seiten: 2

    „ausgezeichnet“ (1,2); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Mit dem LG BX580 erhält man ein zukunftssicheres Komplettpaket, das sämtliche Trends und Technologien umfasst, die derzeit in Sachen Bluray-Player angesagt sind. Doch der BX580 kann nicht nur viel, er kann das alles auch noch richtig gut und schafft es, den großen Funktionsumfang in ein gelungenes Bedienkonzept einzubetten – Bravo!“  Mehr Details

    • Area DVD

    • Erschienen: 01/2011

    „ausgezeichnet“

    „Plus: Sehr gute Bildstabilität im BD-Betrieb; Ausgezeichnete Upconversion von DVD-Signalen; Eingebautes WLAN-Modul mit WPS-Funktion; Hervorragender Klang bei Tonausgabe über HDMI; Video-EQ und voreingestellte Bildfelder; Noble Optik; Sehr gute Fernbedienung.
    Minus: Wenig onlinebasierte Dienste; Bootvorgang recht langsam; Zuverlässigkeit beim DLNA-Streaming.“  Mehr Details

    • WIDESCREEN

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Produkt: Platz 3 von 6

    3,5 von 5 Sternen

    „... Mit etwa 23 Sekunden Boot-Zeit und 33 Sekunden für den Start des Versuchsfilms braucht der BX580 deutlich zu lang. Bei 3D-Blu-rays vertrödelt der Player sogar über eine Minute bis zum ersten Bild. Träge zeigen sich auch die immerhin hübsch gestalteten und übersichtlich gegliederten Menüs. Zumindest in puncto Funktionsumfang steht der BX580 dem Spitzenreiter von Samsung kaum nach ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • LG UBK80 Ultra HD Blu-ray-Player

    LG UBK80 Ultra HD Blu - ray - Player

Kundenmeinungen (74) zu LG BX580

74 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
30
4 Sterne
15
3 Sterne
14
2 Sterne
6
1 Stern
9
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

LG BX 580

3D-Blu-ray- und Netzwerkplayer

Der LG Electronics BX580 verarbeitet nicht nur herkömmlichen Blu-ray- und DVD-Filme, sondern auch Videos, die im 3D-Verfahren aufgenommen wurden. Zudem empfiehlt sich das Gerät als Netzwerk- und Multimedia-Player.

Per LAN oder WLAN lässt sich der BX580 ins lokale und ins weltumspannende Netz einbinden. Im Heimnetz hat man Zugriff auf Multimedia-Dateien von DLNA-kompatiblen Geräten, also Computer oder NAS-Platten. Bei den kompatiblen Formaten nennt der Hersteller DivX und DivX-HD, AVCHD, MKV, JPEG, PNG, GIF, MP3, WMA und AAC. Alternativ lassen sich die Dateien direkt über das Laufwerk oder via USB von einem externen Speicher abspielen. Wer einen Breitbandanschluss nutzt, kann im Netz auf YouTube-Videos, auf Picasa-Fotoalben auf den Wetterdienst AccuWeather, auf BD-Live-Inhalte zur eingelegten Disc und auf die Gracenote-Datenbank zugreifen. Die Gracenote-Datenbank dürfte sich beim USB-Recording als äußerst praktisch erweisen: Der Player kann Audio-CDs ins MP3-Format konvertieren und auf den USB-Speicher kopieren, die Gracenote-Datenbank versieht die Titel automatisch mit den passenden ID3-Tags. Mit an Bord des Blu-ray-Players sind Decoder für alle gängigen Tonformate, darunter Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio. Anschluss zum Fernseher findet das Gerät über eine HDMI 1.4-Schnittstelle oder per YUV-Komponente, außerdem hat der Hersteller eine optischen und einen koaxialen Digitalausgang verbaut. Im Betrieb soll sich der 43 Zentimeter breite und 4,5 Zentimeter hohe BX580 mit einer Leistungsaufnahme von unter 17 Watt begnügen.

Das Datenblatt liest sich gut: Der Player besitzt alle wichtigen Anschlüsse und spielt die gängigen Formate inklusive 3D-Blu-ray. Allerdings scheint es bei der Wiedergabe dreidimensionaler Inhalte – so schreibt zumindest dieser Rezensent – Probleme zu geben. Ob das ein Einzelfall, ein Firmware- oder ein generelles Problem des BX580 ist, werden die Tests der Fachmagazine zeigen. Bei amazon schlägt der Player zur Zeit mit 252 Euro zu Buche.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LG BX580

Features
  • Bild-in-Bild
  • Upscaling
  • BD-Java
  • WLAN
  • BD-Live
Abmessungen / B x T x H 430 x 200 x 45 mm
Gewicht 2,2 kg
Multimedia-Formate DivX
Schnittstellen HDMI
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D vorhanden
Tonsysteme
DTS fehlt
Dolby Digital fehlt
Dolby Digital Plus fehlt
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA vorhanden
Funktionen
Media-Player fehlt
Media-Streaming fehlt
Webbrowser fehlt
Formate
Foto-Formate JPG
Audio-Formate
  • MP3
  • WMA
Anschlüsse
WLAN fehlt
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

3D total

Video-HomeVision 12/2010 - Oder doch ? Dass die Entwickler bei LG keine Freunde von Minimalismus sind, haben bereits die beiden Blu-ray-Player BD560 und BD570 in diesem Jahr bewiesen. Und der erste 3D-Player der Koreaner soll noch eins draufsetzen. Der LG BX580 holt sich außer von DLNA-Servern auch von freigegebenen PC-Ordnern Daten über WLAN-n ab. Infos zu Me dien beschafft er sich online über die Gracenote-Datenbank. Aber auch die hinterlegten Tags und Album-Cover von MP3s bringt der Player zum Vorschein. …weiterlesen

Raumausstatter

Audio Video Foto Bild 10/2010 - Schwächen zeigte er in der Bedienung: Nach 5 dem Einschalten vergingen 19 Sekunden, bis der Player betriebsbereit war. Zum Einlesen von Blu-ray Discs brauchte der LG über 16 Sekunden. Die Betriebsgeräusche (1,6 Sone) störten in leisen Filmpassagen. Digitalfotos mit mehr als 6 Megapixeln› gibt der Player gar nicht wieder. Dennoch hat der LG einiges zu bieten: Ein WLAN›-Empfänger ist eingebaut, und er lässt sich kabellos mit dem Internet und Computern im Heimnetzwerk verbinden. …weiterlesen