Leagoo Alfa 6 Test

(Barren-Handy)
keine Tests
Produktdaten:
  • Displaygröße: 4,5"
  • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
  • Auflösung Frontkamera: 2 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Displayauflösung (px): 854 x 480 (16:9 / FWVGA)
  • Betriebssystem: Android
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Alfa 6

Leagoo Alfa6

Für wen eignet sich das Produkt?

Bei der Wahl der technischen Accessoires für das Handy Leagoo Alfa 6 stöbern die Macher hinter der hierzulande noch wenig bekannten ostasiatischen Marke nach Flohmarktschätzen mit historischem Wert. Heraus kommt ein Smartphone der Einsteigerklasse mit unterdurchschnittlichen multimedialen Talenten, das im mobilen Betrieb nicht ausdauernd genug ist, um ein guter Reisebegleiter zu sein. Auf der Suche nach einer zielgruppenorientierten Eignung fällt am ehesten die Möglichkeit auf, zwei Anschlüsse mit jeweils eigener Telefonnummer zu verwalten: Die Dual-SIM-Fähigkeit erspart beispielsweise das Hantieren mit zwei Geräten beim Wechsel zwischen privater und beruflicher Nutzung. Allerdings macht eine gute Eigenschaft allein noch kein empfehlenswertes Smartphone.

Stärken und Schwächen

Ein 2013 vorgestellter Chipsatz ist mit der Programmausführung betraut und erledigt seine Arbeit mit hoher Effizienz, aber geringer Performanz. Gemeinsam mit einer leicht ermüdbaren Grafikeinheit und der mäßigen Rückendeckung durch nur 1 Gigabyte Arbeitsspeicher bringt es die Rechnerplattform auf ein niedriges Einsteigerniveau. Mit mäßiger Schärfe und einer Auflösung, die weit unterhalb der niedrigsten HD-Stufe liegt, passt das Display seinen Ressourcenbedarf den eingeschränkten Kraftreserven an. Typisch für die Klasse sind die beengten Verhältnisse im Speicher. Schwer zu verstehen ist allerdings die Zurückhaltung bei der Ausstattung des Akkus, der lediglich fünf Stunden Gesprächszeit ermöglicht. Ebenfalls kurios für ein aktuelles Smartphone: die Wahl des Betriebssystems Android in der angestaubten Version 4.4.2.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Auf dem internationalen Markt kostet das Smartphone umgerechnet zwischen 48 und knapp über 60 Euro. Ob sich die Anschaffung lohnt, ist eine schwierige Frage. Am ehesten spricht das Gerät Nutzer an, die mit zwei SIM-Karten arbeiten möchten. Allerdings bringt das Feature wenig, wenn man in allzu kurzen Abständen den Kontakt zur Steckdose braucht.

Suchergebnisse in Online-Shops zu Leagoo Alfa 6

  • LEAGOO KIICAA MIX 4G-LTE Smartphone Ohne Vetrag, 5,5 Zoll FHD Android 7.0,

    Grundinformation Modell LEAGOO KIICAA MIX Material Kunststoff + Metall Kopfhöreranschluss 3, 5 mm WLAN - ,...

Datenblatt zu Leagoo Alfa 6

Akkukapazität 1600 mAh
Arbeitsspeicher 1 GB
Auflösung Frontkamera 2 MP
Ausgeliefert mit Version Android 5
Austauschbarer Akku vorhanden
Bauform Barren-Handy
Bedienung Touchscreen
Betriebssystem Android
Bluetooth vorhanden
Displayauflösung (px) 854 x 480 (16:9 / FWVGA)
Displaygröße 4,5"
Displayhelligkeit 4,5 cd/m²
Dual-SIM vorhanden
EDGE vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Erweiterbarer Speicher vorhanden
GPRS vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Interner Speicher 8 GB
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Prozessor-Typ Quad Core
UMTS vorhanden
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sprechen Sie mit den Profis connect 5/2012 - Kann der Blackberry Bold 9790 Fortschritt in Punkte umsetzen? Wo sich der Blackberry Bold 9790 im Produktportfolio von RIM einordnet, haben erfahrene Finger sehr schnell erkundet. Das Gehäuse ist stabil ausgeführt und an der Front ums Display in glänzendem, an der Tastatur in mattem Kunststoff gehalten. Seitlich wird das Ganze von einem verchromten Rahmen eingefasst, der oben breiter wird und auf der Rückseite verläuft. …weiterlesen


Das volle Programm connect Smartphones-Spezial (2/2011) - Mit dem Desire Z nimmt HTC Büronomaden und andere Vielschreiber wie Web-2.0-Afficionados ins Visier. Markantestes Merkmal ist die vollwertige Qwertz-Tastatur, die sich mit einem cleveren Mechanismus von der Unterseite des Smartphones an dessen linke Flanke befördern lässt. Dabei gewinnt man trotz der filigranen Konstruktion nie den Eindruck, man müsse das Gerät mit Samtfingern anfassen. Der Qwertz-Joker sticht Auch die Tastatur genügt hohen Ansprüchen. …weiterlesen


Sony Ericsson erneut Spitze Das Magazin connect hat die 20 wichtigsten Musik-Handys des vergangenen Jahres auf den Prüfstand geholt und zieht ein klares Fazit: Die beiden Sony-Ericsson-Modelle W980 und W902 bieten mit Abstand den besten Klang. Dies rühre auch von den beigelegten, hervorragend ausbalancierten Kopfhörern her. Denn anders als viele glaubten, bestimmten diese viel stärker die Klangqualität als die Handy-Hardware. Hier fielen ausgerechnet die HighEnd-Handys von Nokia negativ auf. Den schlechtesten Klang hätte allerdings das Motorola ROKR E8.