Krups EA 9000 Test

(Kaffeevollautomat mit automatischem Milchschaum)
  • Gut (2,0)
  • 6 Tests
61 Meinungen
Produktdaten:
  • Benutzerprofile: Ja
  • Anzeige über Display: Ja
  • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,7 l
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (6) zu Krups EA 9000

    • EcoTopTen

    • Erschienen: 06/2014
    • 32 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „EcoTopTen-Empfehlung 2014“
    • Konsument

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Produkt: Platz 4 von 7
    • Mehr Details

    „gut“ (60%)

    Sensorische Beurteilung (35%): „gut“;
    Technische Prüfung (25%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (20%): „gut“;
    Zuverlässigkeit (10%): „gut“;
    Sicherheit (5%): „durchschnittlich“;
    Umwelteigenschaften (5%): „gut“.

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Produkt: Platz 4 von 9
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    „gut“ (2,5)

    „Sie ‚spricht‘. Display mit Textanimation: Die Maschine zeigt an, was der Benutzer tun soll. Besonders ist auch die Milchschaumdüse. Sie bewegt und spült sich automatisch (Finger weg hier, Klemmgefahr). Brüht guten Espresso, nur die Crema ist weniger feinporig als bei anderen. Statt Latte macchiato macht das Gerät Caffe Latte (Milchkaffee mit Schaum). Das Aufheizen dauert etwas lang.“

    • Coffee

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 11/2011
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Love: unglaublich innovative Art der Milchschaumzubereitung; die Maschine zu beobachten ist für Kaffeefans ein Fest.
    Hate: möge die Mechanik ewig halten ...“

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 2 von 6
    • Mehr Details

    Note:1,5

    „Die zwei weißen Spots in der Crema deuten auf eine zu lange Durchlaufzeit hin, wodurch der Espresso bitterer schmeckt. Dafür produzierte die Dampfdüse der Krups den schönsten Cappuccino-Schaum im Test.“

    • ETM TESTMAGAZIN

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 2 von 10
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (92%)

    Sieben verschiedene Getränke kann der Kaffeevollautomat von Krups anbieten. Diese lassen sich zudem in Kaffeestärke und Menge regulieren. Die Bedienung ist kinderleicht, wofür sich insbesondere das gut abzulesende Display mit Touch-Funktion verantwortlich zeichnet. Der Milchschäumer produziert einen lockeren und voluminösen Schaum und startet nach dem Schäumprozess eine automatische Reinigung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Krups EA 9000

  • Krups EA9000 Kaffee Vollautomat One Touch Cappuccino EA9010 Vorgänger

    Krups EA9000 Kaffee Vollautomat One Touch Cappuccino EA9010 Vorgänger

Kundenmeinungen (61) zu Krups EA 9000

61 Meinungen (1 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
29
4 Sterne
5
3 Sterne
4
2 Sterne
9
1 Stern
13
  • von Urel
    • Vorteile: Brühgruppe herausnehmbar, An-/Ausschalter beleuchtet, ausgezeichnetes Design, Abtropfgitter höhenverstellbar
    • Geeignet für: jeden, der gerne Kaffeespezialitäten trinkt, Kaffeetrinker, jeden, der italienisches Flair liebt, Kaffeegenießer, jeden, der gerne viel Kaffee trinkt

    Ich habe die Krups EA 9000 seit 1 Woche. Der Kaffee ist heiß und schmeckt sehr gut. Es stört mich, daß ich nach 2 (!) Tassen Kaffee den Abtropfbehälter entleeren muß - warum kann man nicht eine etwas größere Abtropfschale einrichten?
    Es ist nicht mein 1. Kaffeevollautomat - dort hatte ich nicht dieses Problem.
    Ansonsten bin ich sehr zufrieden.

Einschätzung unserer Autoren

Krups EA9000

Innovative selbstreinigende Milchschaumdüse

Krups war auf der IFA 2011 in Berlin mit einer Innovation vertreten. Denn die EA 9000 ist die erste vollautomatische Kaffeemaschine, die auch die Milchschaumdüse selbständig reinigt – und zwar nach jedem einzelnen Aufschäumvorgang. Aber auch darüber hinaus setzt Krups auf den Trend bei den Kaffeevollautomaten nach möglichst einfacher Bedienung.

Perfekter Kaffeegenuß, ob mit oder ohne Milchschaum, bei möglichst geringem Aufwand für den Benutzer: Dieser Trend prägt eindeutig die Entwicklung der Kaffeevollautomaten seit einiger Zeit – und die neue Krups setzt dem Trend förmlich das Tüpfelchen auf dem i auf. Denn bislang mussten Kaffeeliebhaber die Milchschaumdüse immer noch selbst reinigen – eine Prozedur, die aus hygienischen Gründen unbedingt notwendig ist. Die Krups hingegen fährt die Milchschaumdüse ein und spült sie in einer speziell dafür vorgesehen Kammer mit heißem Wasser durch, das sämtliche Bakterien abtöten soll. Nach jeder zehnten Spülung findet sogar eine Reinigung der Düse mit einer Spezialflüssigkeit statt.

Doch die Düse kann noch mehr. Sie imitiert beim Milchaufschäumen mechanisch die Kunst eines echten Baristas, indem sie sich in einem zweistufigen Prozess in die Tasse senkt: Zuerst wird die Milch am Boden erhitzt, danach zieht sich die Düse leicht zurück und macht sich erst dann an die eigentliche Produktion des Milchschaum – wie von Hand also. Dass dies hervorragend funktioniert, haben einige Besucher und damit Augenzeugen von der IFA bereits berichtet. Man muss also selbst kein „Händchen“ mehr für das Milchsaufschäumen haben, die Krups beherrscht diese Kunst ganz von alleine.

Generell setzt Krups auf eine möglichst einfache Bedienung, die über ein großes farbiges Touch-Display erfolgt. Dabei lassen sich Wassermenge, Temperatur und Kaffeestärke ganz nach Belieben einstellen. Der Clou: Die Maschine speichert bis zu acht individuelle „Profile“ ab, sodass sie sich zum Beispiel auch als Kaffeevollautomaten fürs Büro empfiehlt. Das Mahlwerk wiederum passt den Mahlgrad an das gewählte Kaffeegetränk an, wer will, kann die Maschine aber auch mit bereits gemahlenem Kaffee betreiben. Der Bohnenbehälter fasst 280 Gramm, der Wassertank wiederum 1,7 Liter – beide also ausreichend dimensioniert für eine Maschine ihrer Klasse.

Denn die neue Krups kommt nicht gerade preiswert, 1.500 Euro (Amazon) werden für sie fällig, sobald sie in Kürze in den Handel kommt. Das herausragende Rundum-sorglos-Paket hat also seinen Preis, der erst einmal verdaut werden muss – selbst wenn sich viele potenzielle Kunden bereits jetzt schon äußerst lobend über den Kaffeevollautomaten äußern und damit den Kaufanreiz noch weiter stimulieren.

Datenblatt zu Krups EA 9000

Design
Bauform Freestanding
Display-Typ LCD
Eingebaute Anzeige vorhanden
Produktfarbe Black, Stainless steel
Touchscreen vorhanden
Energie
AC Eingangsfrequenz 50Hz
AC Eingangsspannung 230V
Automatische Abschaltung vorhanden
Ergonomie
Anzeigelicht vorhanden
Beleuchteter An-/Aus-Schalter vorhanden
Entfernbarer Tropfbehälter vorhanden
Rutschfeste Füße vorhanden
Gewicht & Abmessungen
Breite 379mm
Gewicht 17800g
Höhe 496mm
Tiefe 578mm
Leistung
Anti-Tropf-Funktion vorhanden
Anzahl der Temperatureinstellungen 3
Automatisches Anti-Kalk-System vorhanden
Eingebautes Mahlwerk vorhanden
Einstellbare Stärke des Kaffees vorhanden
Fassungsvermögen Kaffeebohnen 280g
Fassungsvermögen Wassertank 1.7L
Heizsystem Thermoblock
Kaffee-Einfüllart Ground coffee
Kaffeezubereitungstyp Fully-auto
Kapazität (in Tassen) 12cups
Maximaler Betriebsdruck 15bar
Milchtank vorhanden
Selbstreinigend vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: EA 9000
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Mit lecker Milchschaum Stiftung Warentest (test) 12/2012 - Milch kann schnell verkeimen. Bedienen sich mehrere Personen am Automaten, bleibt das Spülen womöglich auf der Strecke. Krups bietet dafür eine Lösung. Bei der Automatic Espresso EA9000 spült sich die Milchdüse von allein. Sie ruht in einem Reinigungsbehälter hinter dem Auslauf, fährt bei Bedarf von selbst zur Tasse, schäumt die Milch und kehrt zurück in ihre Kammer. Dort läuft ein Spülgang. Auch das gründlichere Reinigen der Milchdüse erfolgt über ein spezielles Programm. …weiterlesen


Die Mensch-Maschine Coffee 1/2012 - Der Kalender sagt: IFA Berlin, Besuch Krups. Der Kopf denkt: Mal sehen, welche Neuheiten es zu sehen gibt. Wird eine neue Kaffeemaschine das Thema Vollautomat in der xten Version auflegen? Eine gute Stunde später bin ich mir sicher: Die Krups Automatic Espresso EA 9000 (1500 Euro) ist kein Vollautomat, sondern eher eine Mischung aus Nummer 5 und R2D2. Und zudem ein Produkt, das den Titel "Innovationspreis" verdient hat wie kein zweites. Warum? …weiterlesen