Klipsch R-28PF Test

(USB-Lautsprecher)
  • Sehr gut (1,0)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Standlautsprecher
  • System: Stereo-System
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Klipsch R-28PF

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 02/2018
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    1+; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    „Mit einem Paar Aktivlautsprechern Klipsch R-28PF erhält man eine perfekt funktionierende HiFi-Anlage zum sensationellen Preis von nur rund 1.300 Euro. Die eingebauten Bi-Amping-Verstärker und die umfangreichen Anschlussmöglichkeiten für digitale und analoge Quellen machen die R-29PF zu einem echten Universaltalent. Enormer Spaß beim Musikhören ist zudem garantiert!“

    • Area DVD

    • Erschienen: 11/2017
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Preisklassen-Referenz“

    Stärken: Bluetooth ab Werk; Phono-Anschluss für Plattenspieler; starker Klang in dieser Preisklasse.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Klipsch R-28PF

  • Klipsch RP-404C

    SPECIFICATIONS FREQUENCY RESPONSE59Hz - 25kHz + / - 3dB SENSITIVITY97 dB @ 2. 83V / 1M POWER HANDLING (CONT / PEAK) ,...

Datenblatt zu Klipsch R-28PF

Bauweise Bassreflex
Breite 24,1 cm
Frequenzbereich 33 Hz - 20 kHz
Frequenzbereich (Untergrenze) 33 Hz
Gewicht 25,68 kg
Höhe 106,6 cm
Konnektivität Analog (Klinke), Analog (Cinch), Digital (optisch), USB, Cinch (Subwoofer), Bluetooth
Material Gepresstes Holz
Maximale Belastbarkeit / Leistung 520 W
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 260 W
Schalldruckpegel 114 dB
System Stereo-System
Tiefe 39,8 cm
Typ Standlautsprecher
Verstärkung Aktiv

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Magie & Material stereoplay 5/2018 - Im Hörraum musste sich die A 35 auch vor teureren Boxen nicht verstecken, die anlässlich der Jubiläumstests anwesend waren. Sara K.'s "Whiter Shade of Pale" intonierte die Canton mit einer überragend harmonisch-stimmigen Räumlichkeit und stellte Stimme sowie Akkordeon völlig losgelöst und weit distanziert in den Raum. Ihre warme Tonalität und homogene Darstellung aller Klangfarben passte hervorragend zu dem ruhigeren Grundcharakter der Aufnahme und empfahl sie auch für audiophile Feingeister. …weiterlesen