• ohne Endnote
  • 3 Tests
  • 3 Meinungen
ohne Note
3 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

KEF iQ 90 im Test der Fachmagazine

  • Klang-Niveau: 61%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 4 von 7

    „Lebhafte und überaus musikalische Standbox mit neutralen Mitten und knorrigem Bass. Hervorragende Auflösung!“

  • „sehr gut“ (Spitzenklasse; 81 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 3 von 5

    „Plus: ausgewogene Box mit sensationeller Bühne, sanft und unaufgeregt natürlich.
    Minus: könnte etwas frischer spielen, braucht Sorgfalt bei der Aufstellung.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „KEF hat den Bogen einfach raus, wenn es um maximale Musikalität und Schwungkraft geht. Die Chassis der iQ 90 arbeiten derart synchron und phasenrichtig, dass ihr Timing und musikalischer Rhythmus unweigerlich zum Mitwippen anregen. ...“

Kundenmeinungen (3) zu KEF iQ 90

4,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (67%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (33%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu KEF iQ 90

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Wege 3
Gewicht 16,5 kg
Abmessungen 220 x 350 x 945 mm

Weiterführende Informationen zum Thema KEF iQ 90 können Sie direkt beim Hersteller unter kef.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wer für wen?

AUDIO 5/2009 - Das begrenzt den Abstrahlwinkel und hilft der Box in schwierigen Räumen, fordert vom Hörer jedoch auch eine genaue Einwinkelungsprozedur. KEF: 15 Grad am Hörer vorbei richten, mit Winkel experimentieren. In trockenen Räumen etwas dunkel, wandnah zu fett. Heimkinofans geraten oft in Konflikt mit ihrer Umwelt: Ein Arsenal von Boxen vom Schlage einer ausladenden Cabasse MC 40 im Wohnzimmer ist nicht unbedingt jedermanns Sache, von Frauen ganz zu schweigen. …weiterlesen

Aufgetischt

Klang + Ton 4/2009 - Vom konventionellen Lautsprecher mal wegkommen, das ist der Traum vieler Selbstbauer. Mal was ganz anderes machen, was Verrücktes. Was sonst keiner hat. Das sollen Sie bekommen: Wir folgten Visatons Tipp und machten mittels Körperschallwandlern Schreibtische zu Tieftönern.Die Zeitschrift Klang + Ton (4/2009) bespricht in ihrem Spezial, wie man Schreibtische ganz einfach in Tieftöner umbaut. Was man dazu braucht und ob das Klangergebnis überzeugen konnte, kann man in diesem Ratgeber nachlesen. …weiterlesen

Der volle Bereich

Klang + Ton 5/2009 - Mit etlichen unserer Bauvorschläge haben wir uns um das Thema PA vorsichtig herumlaviert – die sicherlich nicht schlechten Projekte firmierten dann meistens unter dem Prädikat ‚Partybox‘ – sprich: Im richtigen Beschallungsbereich wäre es zum Sterben zu viel, aber zum Leben zu wenig. Diesmal soll es eine ‚richtige‘ PA-Box sein.Klang + Ton testet in Ausgabe 5/2009 einen 3-Wege-PA-Box-Bausatz. …weiterlesen