Sehr gut

1,0

Sehr gut (1,0)

keine Meinungen
Meinung verfassen

Kalkhoff Endeavour Lite - Shimano Deore XT (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    „Sport-Tipp“

    26 Produkte im Test

    „... Schon nach den ersten Metern ist zu spüren, wie leicht das Endeavour auf der Straße läuft. Da schaltet man gern einen Gang hoch. Auf Wald- und Feldwegen greifen die Reifen nicht ganz so gut. Die Starrgabel gleicht Bodenunebenheiten nur wenig aus, bringt aber sportives Lenken und Agilität ins Rad. Dank 30-Gang-Schaltung erklimmt man Anstiege sehr gut. Super: die Bremsen. ...“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Kalkhoff Endeavour Lite - Shimano Deore XT (Modell 2017)

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Kalkhoff ENDEAVOUR 8 2023 | schwarz/grau | 50 cm | Cityräder

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Kalkhoff Endeavour Lite - Shimano Deore XT (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 13,2 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel k.A.
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Hinterbaufederung k.A.
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel k.A.
Beleuchtung
Bremslicht k.A.
Standlicht k.A.
Lichtsensor k.A.
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse k.A.
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Weitere Daten
Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer

Weiterführende Informationen zum Thema Kalkhoff Endeavour Lite - Shimano Deore XT (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter kalkhoff-bikes.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Tolle Tourer

Radfahren - Das absolute Maximum kommt aus München: Falkenjagd bringt ein Titan/Pinion-Langstreckenrad mit Breitreifen heraus. Mit allem dran, was der Premium-Zubehörhandel so hergibt. Der Preis von 7.373 Euro sichert höchste Exklusivität. …weiterlesen

Flott ins Frühjahr

Procycling - Super, denn dafür gibt es einen 18er, der bei mittelschneller Fahrt den großen Sprung zwischen 17er und 19er glättet. Wenn einer der besten Sprinter der Welt auf diesem Rad seine Siege holt, muss die Steifigkeit hoch sein, und in der Tat lässt sich das Ridley blitzschnell auf Touren bringen. Wer sich auf dem Noah Fast in den Gegenwind bohrt, profitiert nicht zuletzt vom mit 7,6 Kilo vergleichsweise hohen Gewicht der Aero-Maschine. …weiterlesen

Besser Radfahren mit Mikrochip?

velojournal - Einen Film einspannen in den Fotoapparat und von Hand scharf stellen? Wir haben uns daran gewöhnt, dass das die Elektronik erledigt. Deshalb überrascht es wenig, dass auch beim Velo elektronische Komponenten Einzug halten - nicht nur beim E-Bike. Beim Rennrad beginnt sich nun - in einem zweiten Anlauf - die elektronische Schaltung zu etablieren. Die französische Firma Mavic lancierte bereits in den 90er-Jahren eine erste Version, welcher aber noch nicht viel Erfolg beschieden war. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf