JVC Everio GZ-HM400 Test

(Full HD Camcorder)
  • Gut (1,6)
  • 10 Tests
4 Meinungen
Nachfolgeprodukt

Tests (10) zu JVC Everio GZ-HM400

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 4 von 6
    • Mehr Details

    „gut bis sehr gut“

    „... Dass der 400er eine bessere Optik besitzt, führte er vor allem mit seinem schärferen und plastischeren Bild vor. Zudem rührte er kräftigere Farben an als der X900. Im Innenraum gerieten sie jedoch im Vergleich zum Canon HF21 etwas blasser. Schwerer wog jedoch der unsichere Weissabgleich der ab und an ins Kühle driftete. Bildrauschen trat in Innenraumszenen mit feinem Griesseln auf ...“

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (1,4)

    „Plus: Sehr gute Bildschärfe und Detailzeichnung; Rauscharme Videos bei wenig Licht; Tolle Ausstattung.
    Minus: Etwas fummelige Laser-Touch-Bedienung.“

    • videofilmen

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • Produkt: Platz 6 von 15
    • Seiten: 15
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (148 von 200 Punkten)

    „Kauftipp“

    „... Die vielen Bedienelemente dürften vor allem Filmer ansprechen, denen Kontrolle beim Filmen noch wichtig ist. Allerdings trüben kleine Bedienhindernisse das manuelle Glück: Neben der Trägheit der Parameter muss sich der Anwender beim Filmen zwischen schnellem Weißabgleich oder Fokushilfen auf dem ‚Custom Key‘ entscheiden. ...“

    • Macwelt

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „gut“ (2,2)

    „Preistipp“

    „Plus: Exzellente Auflösung, robust, externe Bedienmöglichkeiten, günstiger Preis.
    Minus: Schlecht bei Lowlight, Bedienschwächen, kein Sucher.“

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    1,3; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Die HM400 erlaubt sich kaum Schwächen und gerät nur bei Dämmerungsaufnahmen an ihre Grenzen. Die Everio ist ein Muss bei Konzertaufnahmen.“

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • Mehr Details

    81,2 von 100 Punkten

    „Bildqualität gut“

    „Die Kombination aus Camcorder und Fotofunktion ist nicht neu, aber JVC verbindet beide Funktionen nicht auf Kosten der einen oder anderen Seite. So profitieren beide von den Serienbild- und Zeitlupenfunktionen. Die Farbdarstellung der Kamera zeigt bei einigen Farbfeldern überraschende Ausreißer, bleibt aber ansonsten realistisch bis unterkühlt ... Die Auflösung ist gut.“

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 11/2009
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    „gut“ (71 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Last, but not least - vor allem, was seine Funktionalität anbelangt: leicht zugängliche Anschlüsse, Standard-Zubehörschuh, wichtige Funktionen sind per Tasten zu erreichen - davon können sich teure Cams eine Scheibe abschneiden. Auch das Fokusrad agiert praxisgerecht, anders als die an sich positive Zoomwippe. In der Bildqualität kann er nicht ganz mithalten.“

    • Video Kamera objektiv

    • Ausgabe: 1-2/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • 3 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Kauftipp“

    „... Vom Fleck weg hat JVC hier ein preiswertes und qualitativ hochwertiges Modell gezaubert, das mit praxistauglichem Gehäuse, echter Zoomwippe, manuellen Bedienelementen und absolut perfekter Schärfe die Konkurrenz hinter sich lässt. ...“

    • videofilmen

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 11/2009
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 15
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (148 von 200 Punkten)

    „Kauftipp“

    „... Definitiv einen großen Schritt nach vorne ging es mit der Bedienung. Die externen Bedienelemente dürften viele Filmer ansprechen, denen Kontrolle beim Filmen noch wichtig ist. ... Insgesamt ist JVC eine sehr interessante Kamera gelungen, die sich vor der Konkurrenz keineswegs verstecken muss.“

    Info: Dieses Produkt wurde von videofilmen in Ausgabe 2/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Computer Video

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • 3 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: gute Horizontalauflösung; gute Tonqualität.
    Minus: kaum Weitwinkel.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu JVC Everio GZ-HM400

  • JVC GY-HM250E NEU

    JVC GY - HM250E NEU

Kundenmeinungen (4) zu JVC Everio GZ-HM400

4 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

JVC GZ-HM400E

Akurate Farben und wenig Rauschen

Einen ersten Test haben die Redakteure der Internetseite camcorderinfo.com mit dem JVC Everio GZ-HM400 vorgenommen. Der Camcorder konnte bei hellem Licht in der Umgebung Farben sehr naturgetreu abbilden und erfüllt damit voll die Erwartungen. Wenn überhaupt konnten lediglich die Gelb- und Grüntöne bemängelt werden, die nicht ganz so akurat ausfielen wie die restlichen Farben. Auch das Bildrauschen hielt sich in dieser Aufnahmesituation erfreulicherweise in Grenzen. Bei wenig Licht in der Umgebung fielen die Leistungen des GZ-HM400 nicht ganz so hoch aus. Die Farben wurden „leicht ausgewaschen“ dargestellt und der manuelle Weißabgleich funktionierte nicht ganz präzise: Das Bild zeigte einen leichten Grünstich. Allerdings erwies sich der GZ-HM400 in dieser Disziplin als leistungsstärker als der JVC Everio GZ-X900: Er reagierte lichtempfindlicher und produzierte weniger Bildrauschen als dieser.

Exzellente Schärfe und Bewegungsdarstellung

Der JVC Everio GZ-HM400 begeisterte die Testredakteure in puncto Schärfe und Bewegungsabbildung: Kaum ein anderer Camcorder, der in diesem Jahr die Testprozedur durchlaufen hat, hätte eine derartig knackige Schärfe abgebildet wie der GZ-HM400. Nur der GZ-X900 konnte ebenso scharf abbilden, lautet die Einschätzung der Tester. Auch Bewegungen stellt der HM400 vorbildlich dar: Sie sahen weich und fließend aus und der Schärfeeindruck stimmte auch hier (Beispielvideo unten – auch in High Definition).

Insgesamt ist der JVC Everio GZ-HM400 ein sehr empfehlenswerter Camcorder. Er hat sich zudem als leitungsstärker als der JVC Everio GZ-X900 erwiesen und kostet dabei noch etwas weniger. Kritik erfährt der HM400 lediglich für seine weniger gute Bildqualität bei Aufnahmen bei wenig Umgebungslicht.

JVC GZ-HM400E

High Definition in AVCHD und großer Speicher

gz-hm-400-bIn Japan wurde bereits ein neuer Camcorder von JVC vorgestellt, der Everio GZ-HM400. Der Camcorder verfügt über drei CMOS-Sensoren (1/2,33 Zoll), mit denen er die höchstmögliche Auflösung in dieser Camcorderklasse herstellt. Die Videos weisen High Definition Qualität und eine Auflösung in 1920 x 1080 Pixel auf. Auch die genutzte Datenrate ist die höchste zur Zeit mögliche und beträgt 24Mbps. Der GZ-HM benutzt das Format AVCHD und besitzt einen 32 Gigabyte großen internen Speicher. Auch SDHC-Karten können verwendet werden, um die eigenen Machwerke festzuhalten. Wenn beide Speichermedien benutzt werden, können fast 30 Stunden Video in höchster Auflösung aufgenommen werden (EP-Modus).
hm-400-a
Hochgeschwindigkeitsmodus und bessere Tonqualität

Der JVC Everio GZ-HM400 besitzt einen Monitor, der 2,8 Zoll in der Diagonale misst und einen 10fachen optischen Zoom. Die Tonqualität des HM400 soll im Vergleich zu früheren Modellen zugelegt haben – dafür soll K2-Technologie sorgen. Zudem verfügt er über einen Hochgeschwindigkeitsmodus mit dem sageundschreibe 600 Bilder in der Sekunde eingefangen werden können. Der Camcorder wurde offensichtlich auch für die Nutzung der Internetplattform YouTube oder iTunes konzipiert, so dass eigene Videoclips besonders schnell und einfach in das Internet übertragen werden können.

Der JVC Everio GZ-HM400 eignet sich für Vielfilmer, die besonders viel Speicherplatz benötigen. Wer seine Videos am Computer nachbearbeiten will, sollte darauf achten, dass er einen leistungsfähigen Rechner und ein sehr gutes Schnittprogramm besitzt – die hohen Datenfülle von AVCHD-Aufnahmen kann schnell überfordern.

Datenblatt zu JVC Everio GZ-HM400

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
DC-Anschluss vorhanden
HDMI vorhanden
Komponentenausgang Video (YPbPr/YCbCr) 1
Mikrofon-Eingang vorhanden
PictBridge vorhanden
Audio
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Batterie
Akku-/Batterietyp BN-VF815
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Bildschirm
Anzeige LCD
Bildschirmdiagonale 2.8"
Bildsensor
CCD-Sensorgröße 1/2.33"
Megapixel insgesamt 10.3MP
Sensor-Typ CMOS
Blitz
Eingebauter Blitz vorhanden
Design
Produktfarbe Black
Gewicht & Abmessungen
Breite 67mm
Gewicht 485g
Höhe 72mm
Tiefe 135mm
Kamera
Wiedergabe-Zoom (max) vorhanden
Linsensystem
Bildstabilisator vorhanden
Brennweitenbereich 6.7 - 67mm
Digitaler Zoom 200x
Filtergröße 46mm
Kameralinse entspricht 35 mm 45 - 485mm
Optischer Zoom 10x
Speichermedien
Flash-Speicher 32GB
Video
Maximale Video-Auflösung 1920 x 1080pixels
Weitere Spezifikationen
Audioausgang vorhanden
Autofokus vorhanden
Manueller Fokus vorhanden
Nachtmodus vorhanden
Objektiv-System Konica Minolta HD
RAM-Speicher 32768MB
Schnittstelle USB, HDMI
Sport vorhanden
Strahler vorhanden
Stromverbrauch (typisch) 4W
Teilnehmerausgang vorhanden
Zwielicht vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GZ-HM400, GZHM400EK, GZHM400EU
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Der Allesineinemkönner: JVC GZ-HM400 FOTOHITS 12/2009 - Der JVC GZ-HM400 ist eigentlich ein HD-Camcorder. Der Grund für den Test auf diesen Seiten sind seine neun Megapixel starken Fotos und weitere Bildfunktionen. Testkriterien waren Bildqualität, Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen


Die besten Kameras des Jahres videofilmen 2/2010 - Bei der Auflösung gehört die JVC GZ-HM400 zur Liga der schärfsten Camcorder. JVC ist mit der GZ-HM400 ein echter Überraschungserfolg gelungen. Die Kamera zeigt der Konkurrenz, was man heute aus einem CMOS-Chip herausholen kann. Bemerkenswert ist, dass der große Halbzoll-Bildwandler trotz 10 Megapixeln keine sichtbaren Skalierungsartefakte aufweist. Offenbar hat JVC hier mehr Tricks in der Hinterhand als Canon und Sony, die bei solchen Pixeldichten keine derart reine Schärfe hinbekommen. …weiterlesen