• Gut 1,7
  • 2 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Baby­schale
Gruppe nach Kör­per­größe (i-​Size): Von 40 bis 75 cm
Nur Iso­fix-​Befes­ti­gung: Nein
Rück­wärts­ge­rich­tet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Joie i-Snug + i-Base Advance im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,7)

    Platz 4 von 12

    Unfallsicherheit (50%): „sehr gut“;
    Handhabung (40%): „gut“;
    Ergonomie (10%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „sehr gut“.

  • „gut“ (1,7)

    Platz 2 von 4

    Der Joie mit i-Base Advance überzeugte nicht nur im Schadstofftest, sondern schützt Ihr Kind auch „sehr gut“ im Fall eines Front- oder Seitencrashs. Für Eltern auch wichtig: Der Sitz lässt sich einfach und fest montieren. Hat der Kopf Ihres Kindes mit ca. einem Jahr die obere Kante der Babyschale erreicht, dann steht ein Wechsel vorzugsweise zu eine rückwärts gerichteten Kindersitz an. Dicke Pluspunkte sammelt der Joie bis dahin dank einfacher Bedienung, zum Beispiel beim Anschnallen, und einer „guten“ Ergonomie mit top Polsterung und viel Platz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Joie Autokindersitz »Auto-Kindersitz i-Traver, Laurel«, grün

Einschätzung unserer Autoren

i-Snug + i-Base Advance

Sicher, sta­bil und leicht zu bedie­nen – aber Fol­ge­sitz frü­her nötig als sonst

Stärken
  1. „gutes“ ADAC-Testergebnis (Note 1,7)
  2. tadellose Schadstoffbilanz
  3. sehr gut verarbeitete Babyschale
  4. sehr hohes Schutzniveau
Schwächen
  1. benötigt etwas mehr Platz im Auto
  2. relativ kurzer Einsatzzeitraum von ca. einem Jahr

Kräftig aufgerüstet hat Joie seine Babyschale i-Snug bei der Sicherheit. Laut ADAC-Kindersitztest bietet sie zusammen mit der Isofix-Basis i-Base Advance ein sehr hohes Schutzniveau bei sehr guter Crash-Sicherheit im simulierten Frontaufprall, stabilem Stand und gutem Gurtverlauf. Laut Test gelingen Sitzeinbau und Anschnallen leicht, und sehr guter Polsterung und viel Platz fürs Kind kombiniert sie Sicherheit und Ergonomie auf kluge Weise. Nur in puncto Einsatzbereich kann sie sich nicht ganz so groß in Szene setzen wie andere Babyschalen: Wo klassische Modelle erst dann gegen einen Folgesitz ausgetauscht werden müssen, wenn der Kopf des Kindes den oberen Rand der Babyschale erreicht hat, passt die i-Snug nur etwa ein Jahr. Der ADAC rät Eltern, anschließend einen rückwärtsgerichteten Sitz zu kaufen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Joie i-Snug + i-Base Advance

Allgemeine Informationen
Typ Babyschaleinfo
Gewicht 3,25 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergröße (i-Size) Von 40 bis 75 cm
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Nur Autogurt fehlt
Isofix oder Autogurt vorhanden
Isofast fehlt
Stützbein vorhanden
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet fehlt
Rückwärtsgerichtet vorhanden
Vorwärts und rückwärts fehlt
Quer zur Fahrtrichtung fehlt
Anschnallen
3-Punkt-Gurt vorhanden
5-Punkt-Gurt fehlt
Fangkörper fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend fehlt
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Liegefunktion fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt vorhanden
Zentraler Gurtstraffer vorhanden
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze fehlt
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne fehlt
Ausstattung
Einbaukontrolle vorhanden
Sitzverkleinerer vorhanden
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster vorhanden
Flaschenhalter fehlt
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden
Bezug nur per Hand waschbar fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

KinderKraft Oneto 3Nuna Pipa Next + Pipa Next BaseSilver Cross Dream i-SizeSilver Cross Dream + Dream i-Size BaseMaxi-Cosi Coral + FamilyFix3Nuna Pipa NextJoie i-Venture + i-Base AdvanceCybex Solution S i-FixLionelo Levi OneStorchenbeck K30

Der neueste Test erschien am .