• ohne Endnote
  • 0 Tests
381 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: In-​Ear-​Kopf­hö­rer
Ver­bin­dung: Blue­tooth
Geeig­net für: Sport
Aus­stat­tung: True Wire­less, Was­ser­ab­wei­send, Mikro­fon, Fern­be­die­nung
Gewicht: 10 g
Akku­lauf­zeit: 10 h
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Epic Air Sport

„True Wire­less“-​Aus­dau­er­sport­ler mit mäch­ti­ger Lade­box

Stärken
  1. sporttaugliche „True Wireless“-In-Ears, Wasser- und Staubschutz gemäß IP66
  2. Neodym-Magnet-Treiber, bassbetonte Wiedergabe, passive, mittlere Geräuschisolierung
  3. stabile Bluetooth-5.0-Funkverbindungen, Support für AAC-Codec
  4. ausdauernde Ohrteile-Akkus, Transportbox mit ausdauerndem Lithium-Ionen-Akku
Schwächen
  1. keine Unterstützung elaborierterer Codecs wie aptX
  2. keine aktive Geräuschunterdrückung (ANC)
  3. für paralleles Smartphone-Aufladen geeignete, aber voluminöse Transportbox
  4. Akkus produktkategorietypisch nicht austauschbar

Klangentfaltung, passive Außengeräuschdämmung und Sporttauglichkeit profitieren von der hochwertigen, schmuddelwetterfesten Konstruktion mit Ohrbügeln - insofern unter den beiliegenden Ohrpassstücken gut sitzende Teile ermittelbar sind. Die Sound-Abstimmung geht dann Richtung Starkbass, erscheint manchen Nutzern eventuell dennoch zu dezent. Warum sollte es für Sie ein entscheidender Vorzug sein, dass die in den In-Ears verbauten Akkus mehr Ausdauer-Reserven mitbringen als bei anderen mittelpreisigen True-Wireless-Headsets? Weil die theoretisch mögliche Akku-Laufzeit von 10 Stunden sowieso irgendwann zurückgeht, wie bei sämtlichen Lösungen dieser Art. Schleichend, aber bereits nach Monaten spürbar. Leistungsfähiger als bei vielen Konkurrenzprodukten auch der Lithium-Ionen-Akku der Transportbox - welche deshalb etwas voluminös geraten ist. Nicht nur eingelegte Ohrhörer lassen sich hierüber aufladen, sondern sogar externe Mobilgeräte wie Smartphones.

zu JLAB Audio Epic Air Sport

  • JLab Epic Air Elite Schwarz - True Wireless In-Ear-
  • JLAB Epic Air Sport, In-ear True Wireless Kopfhörer Bluetooth Schwarz
  • JLab Audio »Epic Air Sport« True Wireless-Kopfhörer (Siri, Google Assistant,
  • JLAB Epic Air Sport, In-ear True Wireless Kopfhörer Bluetooth Schwarz
  • Jlab Epic Air Sport True Wireless Sportohrhörer, schwarz
  • JLab Epic Air Elite Schwarz - True Wireless In-Ear-

Kundenmeinungen (381) zu JLAB Audio Epic Air Sport

4,1 Sterne

381 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
229 (60%)
4 Sterne
65 (17%)
3 Sterne
38 (10%)
2 Sterne
15 (4%)
1 Stern
34 (9%)

4,1 Sterne

381 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu JLAB Audio Epic Air Sport

Typ In-Ear-Kopfhörer
Verbindung Bluetooth
Geeignet für Sport
Bauform Geschlosseninfo
Bügelform Ohrbügel
Ausstattung
  • Fernbedienung
  • Mikrofon
  • Wasserabweisend
  • True Wireless
Frequenzbereich 20 Hz - 20 kHz
Nennimpedanz 32 Ohm
Schalldruck 110 dB
Gewicht 10 g
Akkulaufzeit 10 h
Akkulaufzeit (mit Ladecase) 70 h

Weitere Tests & Produktwissen

Ohren auf!

Android User - Je nach Intensität der Nutzung und Ohr-Hygiene kommen Sie aber über mehrere Jahre mit den Original-Filtern aus. Auch für Android Etymotic bietet das Headset in zwei Versionen an: die mc3-Version für das iPhone und die Variante mc2 - die wir hier vorstellen - für Android- und andere Smartphones. Das mc2-Headset bringt am rechten Kabel ein Mikro und eine Steuerungstaste mit. Über die Taste lassen sich Anrufe entgegennehmen oder initiieren (je nach Hersteller). …weiterlesen

Still Schweiger

Computer Bild - Schade: Umgebungsgeräusche wurden bei einge schalteter Elektronik nur wenig verringert. Für das Dröhnen im Flugzeug oder den Rasenmäherlärm des Nachbarn reicht das nicht. Da bleibt dann nur, die Laut stärke zu erhöhen. Audio Technica Ath-Anc3 Im Hörtest lag der ATH-ANC3 im Mittelfeld. Es mangelte etwas an Höhen, und die Mitten klangen etwas unausgewogen. Zudem ertönten Stimmen leicht hohl. …weiterlesen

„Schön leise“ - Designer-Mini-Kopfhörer

HiFi Test - Zumindest wenn es um Laufen oder Fahrradfahren geht ist sein Tragekomfort nahezu unschlagbar. Die eigentlichen Wandler sind allerdings für manche Ohren etwas zu groß, und der Nackenbügel behindert das entspannte Anlehnen beim Musikhören. …weiterlesen

Ohrwürmer

SFT-Magazin - Ausprobieren ist also angesagt. Unter optimalen Bedingungen musizieren alle drei Testkandidaten auf einem sehr hohen Niveau, mit jeweils eigenen Stärken und Schwächen. Die Ultimate Ears klingen sehr neutral und ausgewogen, die Sony-In-Ears überzeugen insbesondere in Bass und Höhen, wobei mancher Zuhörer Letztere als zu grell empfinden wird. Den rundesten Eindruck haben die Fischer Amps hinterlassen. Sie spielen besonders warm und weich, bringen Stimmen und Akustik-Aufnahmen ganz groß heraus. …weiterlesen

Die 50 besten Kopfhörer

Audio Video Foto Bild - Vom kaum sichtbaren Mini-Stöpsel bis zum Bügelmonster mit Hörern im Pampelmusen-Format, von 2 bis 1000 Euro, mit Kabel oder Bluetooth, gern auch mit Noise-Cancelling - der Kopfhörer-Markt ist unübersichtlich groß. Doch AUDIO VIDEO FOTO BILD hilft Ihnen bei der Kaufentscheidung: Die Experten der Redaktion haben die 50 spannendsten Kopfhörer aus fünf Kategorien sorgfältig ausgewählt, gründlich getestet und natürlich intensiven Hörproben unterzogen. …weiterlesen

Iron Man

ear in - Äußerlich macht der Panasonic einiges her: Die massiven Gehäuse von aus dem Vollen gefrästen Metall wirken äußerst solide, ohne viel Gewicht mit sich zu bringen. Die ca. 6 Gramm pro Seite sind kaum spürbar und mit Sicherheit nie unangenehm im Ohr. Das gummierte, 1,2 Meter lange Zuleitungskabel hat ein Mikrofon und einen Play/Pause-Controller integriert. Toll: Man kann das Kabel auch ohrhörerseitig abnehmen und somit im Falle einer Beschädigung ersetzen. …weiterlesen