• Gut 2,0
  • 5 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
802.11ac: Ja
802.11ax: Ja
Netz­werk­an­schlüsse: 3
Mehr Daten zum Produkt

Honor Router 3 im Test der Fachmagazine

  • Praxistest-Urteil: 3 von 5 Sternen

    Platz 4 von 4

    „Plus: sehr günstiger Preis; WiFi 6 mit zeitgemäßen Datenraten; Mesh-Funktionalität ‚Link+‘ mit zweitem Honor Router 3; insgesamt ordentliche und informative Bedienoberfläche; VPN- und IPTV-Unterstützung.
    Minus: Inbetriebnahme per App etwas hakelig; WAN/LAN-Buchsen nur für 1 Gbit/s; Keine NAS-/Drucker-Unterstützung.“

  • Praxistest: 3 von 5 Punkten

    4 Produkte im Test

    „... Die Einrichtung kann über ein per LAN-Buchse angeschlossenes Endgerät oder über die Honor-App AI Life erfolgen. Für letztere Variante sendet der Router ab Werk ein temporäres WLAN aus, was im Praxistest jedoch etwas hakelig ablief. ... In unseren Praxistests schaffte der Honor-Router zum Surface Pro 7 auf 5 GHz über etwa zwei Meter 984 MBit/s, die nach fünf Metern auf 306 MBit/s fielen. Im 2,4-GHz-Band waren es 189 und 48 MBit/s. ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: ordentliche Datenraten; hohe WLAN-Reichweite.
    Contra: Schnellanleitung nur auf Englisch; im Testszenario etwas umständliche Installation; wenige Zusatzfeatures. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: Wi-Fi 6 zu einem erstaunlich günstigen Preis; schlankes, geschmackvolles Design; leichte Einrichtung und Verwaltung.
    Contra: nicht so schnell wie die Konkurrenten; limitiertes Schnittstellenangebot; nur grundlegende Funktionen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: aktuellster WLAN-Standard (WiFi 6); stabile Transferraten auf allen Frequenzen; leistungsstarke Hardware; guter Preis.
    Contra: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Honor Router 3

  • HONOR Router 3 Wi-Fi 6 Plus 3000 Mbit/s OFDMA-Technologie, Verbessertes Wi-
  • HONOR Router 3 Wi-Fi 6 Plus 3000 Mbit/s OFDMA-Technologie, Verbessertes Wi-
  • HONOR Router 3 Wi-Fi 6 Plus 3000 Mbit/s OFDMA-Technologie, Verbessertes Wi-
  • HONOR Router 3 Wi-Fi 6 Plus 3000 Mbit/s OFDMA-Technologie, Verbessertes Wi-

Einschätzung unserer Autoren

Router 3

Wi-​Fi 6 zum Kampf­preis

Stärken
  1. sehr gute Reichweite
  2. Mesh-Funktion
  3. Wi-Fi 6
  4. vergleichsweise günstig
Schwächen
  1. ohne Modem
  2. unausgereifte Nutzeroberfläche

Wi-Fi 6 steckt beinahe noch in den Kinderschuhen. Unter den wenigen verfügbaren Wi-Fi-6-Routern am Markt ist der Honor Router 3 wahrscheinlich der günstigste. Er verspricht rasantes Tempo für deutlich unter 100 Euro – und hält das Versprechen auch ein! In Tests überzeugt das Gerät mit Datenraten über dem Niveau deutlich teurerer Router wie der FRITZ!Box 6660 Cable. Das gilt nicht nur für das neuartige Wi-Fi 6, sondern auch bei Geräten, die nur den AC-Standard (Wi-Fi 5) nutzen. Wenn Sie eine sehr große Fläche abdecken müssen, lassen sich auch zwei Honor Router 3 zu einem Mesh zusammenfassen. Einen Haken gibt es aber: Das Gerät hat kein integriertes Modem. Sie müssen es also an einen Modemrouter oder ein reines Modem Ihres Providers anschließen. Die Einrichtung erfolgt über ein Smartphone. Während der Einrichtung ist das WLAN des Geräts offen, da es kein Standardpasswort gibt. Wenn alles fertig installiert ist, was aufgrund der nicht ganz ausgereiften Oberfläche etwas nervig sein kann, ist aber in Sachen Sicherheit alles in Ordnung.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Honor Router 3

Typ
Router ohne Modem vorhanden
Kabelmodem fehlt
Mobilfunkmodem fehlt
DSL-Modem fehlt
Mesh-System vorhanden
Anzahl der Komponenten 1
DSL-Unterstützung
ADSL fehlt
VDSL fehlt
VDSL-Supervectoring fehlt
Leistung
Datenübertragung
Maximale Datenübertragungsrate 3000 Mbit/s
2,4-GHz-Band vorhanden
5-GHz-Band vorhanden
WLAN-Standards
802.11b vorhanden
802.11g vorhanden
802.11n vorhanden
802.11ac vorhanden
802.11ax vorhanden
Features
Externe Antennen vorhanden
MU-MIMO vorhanden
Software-Funktionen
Gastzugang vorhanden
Kindersicherung vorhanden
Zeitschaltung vorhanden
Schnittstellen
USB-Anschlüsse
USB-Anschluss fehlt
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 fehlt
USB-C fehlt
Netzwerkanschlüsse 3
Telefon-Analoganschlüsse 0
DECT-Basis fehlt
Abmessungen
Breite 24,2 cm
Tiefe 15,2 cm
Höhe 4,1 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Triband-Quadrat

PC Magazin - Dafür öffnet TP-Links Triband-Router neben einem WLAN bei 2,4 GHz noch zwei zusätzliche WLANs im 5-GHz-Band, die sich durch ihre unterschiedlichen Frequenzbereiche nicht gegenseitig stören. Die Verteilung der drahtlosen Heimnetzgeräte auf die drei Funkbereiche regelt der Archer C3200 sogar vollautomatisch, wenn man im Routermenü die Option Smart Connect aktiviert. Die Anmeldung läuft dann über eine einheitliche SSID samt Passwort. …weiterlesen

Plugged

trenddokument - Die Reichweite des hauseigenen W-LAN auch bis in den letzten Winkel verlängern? Ebenfalls machbar - mit einer einfachen Schalterbetätigung stehen die entsprechenden Betriebsarten zur Verfügung. Über die reinen Nutzungen der W-LAN-Funktion hinaus gewährt der InLine Wi-Five auch den (drahtlosen) Netzwerkzugriff auf Daten über den integrierten USB-Port - auch ohne dass er in ein existierendes Netzwerk eingebunden wird, denn Wi-Five spannt sein eigenes Netz auf. …weiterlesen

Eine Box für alles

PC-WELT - Damit sind die Mediendateien indiziert und können über das Fernseh- oder ein anderes DLNA-Abspielgerät abgerufen werden. Komfortabel wird das Streaming, wenn Sie die Fritz Media App (www.pcwelt.de/lpid) auf Ihrem Android-Smartphone oder -Tablet installieren. Denn damit haben Sie nicht nur Zugriff auf die Medieninhalte, sondern steuern darüber hinaus das Ausgabegerät - die perfekte TV-Fernbedienung für die Fritzbox. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT - Alle Pakete mit den gleichen Werten für VCI und VPI nehmen dann den gleichen Weg. Die aktuellen Modem Router erkennen die erforderlichen Wer te für VPI und VCI üblicherwei se automatisch. Oder sie arbeiten mit Standardwerten: Diese lauten für die meisten DSL Anschlüsse in Deutschland VPI = 1 und VCI = 32. Allerdings können lokale Telekom Provider oder Anbieter im Ausland auch andere Werte benutzen. In diesem Fall müssen Sie die richtigen Eintragungen bei der Hotline erfragen. …weiterlesen

Drahtlos funken im Doppelpack

Macwelt - Insbesondere bei T-Online ist es nicht trivial, die aus Anschlusskennung, T-Online-Nummer und Mitbenutzersuffix bestehende Benutzerkennung korrekt einzutippen. Bei D-Link gibt es zwei Assistenten. Der eine r ichtet den Internet-Zugang ein, der andere das WLAN. Weniger Komfort bietet der Trendnet-Router, da hier der Assis tent nur den Internet-Zugang konfiguriert. Die Einstellungen für das WL AN nimmt man ansc hließend manuell auf den entsprechenden Unterseiten vor. …weiterlesen

Das richtige Router-Setup

HiFi einsnull - Nach erfolgtem Anschluss des Netzwerkkabels und Einschalten des Routers erfolgt der Zugang zum Router ohne Installation der beiliegenden Setup-Software unter der IP-Adresse 192.168.0.1, die man einfach oben in die Browser-Eingabeleiste tippt. Der Zugang zum Setup ist voreingestellt und erfolgt zunächst ohne Passworteingabe. Das Menü des Routers ist in fünf Bereiche eingeteilt: Setup, Erweitert, Extras, Status und Support. …weiterlesen

Die häufigsten WLAN-Pannen

eload24.com - Der Bonus dabei: Manche Router bekommen auf diesem Weg sogar ganz neue Funktionen gratis dazu. Bei AVM erhält die Fritzbox Fon WLAN 7270 mit der neuesten Firmware zusätzliche Telefonbuch-Funktionen sowie eine WDS-Unterstützung. Beim Router Netgear DG834GTB wird mit der Firmware 1.01.28 das integrierte Modem für ADSL2+ fitgemacht. Auch andere Hersteller verbessern ihre Geräte via Firmware regelmäßig. …weiterlesen