• Gut 2,4
  • 12 Tests
71 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 3,2"
Auflösung Hauptkamera: 5 MP
Akkukapazität: 1230 mAh
Mehr Daten zum Produkt

HTC Explorer im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (380 von 500 Punkten)

    Platz 6 von 7

    „Plus: einfache Bedienung; ordentliche Ausstattung mit HSPA; günstiger Preis.
    Minus: kleines Display; einfaches Gehäuse; etwas tristes Aussehen; schwache 3,1-MP-Kamera.“

  • „befriedigend“ (3,0)

    Platz 18 von 21

    „Einfaches Einsteiger-Smartphone. Antennenproblem bei Berührung hinten unten. GPS-Ortung sehr genau. Kein Kompass. Schwache Kamera ohne Fotolicht, löst langsam aus. Keine Kopfhörer mitgeliefert. Gute Anleitung. Akku nur befriedigend.“

    • Erschienen: April 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,0)

    Telefon (15%): „gut“ (2,5);
    Kamera (10%): „ausreichend“ (4,3);
    Musikspieler (10%): „befriedigend“ (3,5);
    Internet und PC (15%): „gut“ (2,4);
    GPS und Navigation (10%): „gut“ (2,3);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,1);
    Stabilität (5%): „gut“ (1,8);
    Akku (15%): „befriedigend“ (2,6).

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    Bedienung: „gut“;
    Geschwindigkeit: „zufriedenstellend“;
    Display: „zufriedenstellend“;
    Ausstattung: „schlecht“;
    Laufzeit: „gut“;
    Multimedia: „schlecht“;
    Kamera: „sehr schlecht“.

  • 4 von 5 Sternen

    Platz 2 von 4

    „Der Name HTC steht eigentlich eher für teure Smartphones, die Taiwaner bieten mit dem HTC Explorer jedoch auch ein günstiges Einsteigermodell an. Das Explorer verfügt über ein 3,2 Zoll großes Display mit 320x480 Bildpunkten und setzt auf die hauseigene HTC-Sense-Oberfläche in der Version 3.5. Die Power bekommt es von einer 600-MHz-CPU. Die Gesprächszeit liegt laut Hersteller bei 7,6 Stunden.“

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (348 von 500 Punkten)

  • „gut“ (380 von 500 Punkten)

    Platz 2 von 2

    „Das kleine Display, die reduzierte Ausstattung und die knappe Ausdauer sind die Minuspunkte des Explorer, der Empfang und die Bedienung sind gut.“


    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe 6/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,8)

    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (7 von 10 Punkten)

    „Das HTC Explorer ist sicher nicht das leistungsfähigste Smartphone, aber diesen Anspruch hat es auch nicht. Es ist vergleichsweise preiswert, stabil, leicht zu bedienen und bringt alles mit, was für den Einstieg in die Smartphone-Welt erforderlich ist.“

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (7,0 von 10 Punkten)

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,69)

    Preis/Leistung: „günstig“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    6 von 10 Punkten

    „Das Explorer ist ein neues Smartphone von HTC. Es ist durchaus ein gutes Einsteiger-Smartphone. Gefallen hat uns die Haptik des Gerätes, nicht gefallen hat uns die Foto- und Videokamera. Den Preis finden wir mehr als fair. Interessierte sollten sich eventuell auch das Huawei Ideos X3 anschauen.“

zu HTC Explorer

  • HTC Explorer Smartphone (8,1 cm (3,2 Zoll) Display, Touchscreen, 3,

    8, 1 cm (3, 2 Zoll) Touchscreen 3 Megapixel Kamera 512 MB interner Speicher Android Betriebssystem Lieferumfang: Handy, ,...

  • HTC Explorer - Metallschwarz (Ohne Simlock) Smartphone als Ersatzteilspender

    HTC Explorer - Metallschwarz (Ohne Simlock) Smartphone als Ersatzteilspender

  • HTC Explorer Explorer A310E - Metallschwarz (Ohne Simlock) Smartphone teildefekt

    HTC Explorer Explorer A310E - Metallschwarz (Ohne Simlock) Smartphone teildefekt

  • HTC Explorer Smartphone (8,1 cm (3,2 Zoll) Display, Touchscreen, 3,

    8, 1 cm (3, 2 Zoll) Touchscreen 3 Megapixel Kamera 512 MB interner Speicher Android Betriebssystem Lieferumfang: Handy, ,...

Kundenmeinungen (71) zu HTC Explorer

3,7 Sterne

71 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
26 (37%)
4 Sterne
22 (31%)
3 Sterne
9 (13%)
2 Sterne
8 (11%)
1 Stern
8 (11%)

3,7 Sterne

71 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Explorer

Das billigste Android-Smartphone im Portfolio

Der taiwanische Smartphone-Experte HTC hat das bereits zuvor im Internet bekannt gewordene Einsteigermodell Explorer nun auch offiziell vorgestellt. Das mit 102,7 x 58,5 x 12,8 Millimetern sehr zierliche Android-Smartphone wird wie erwartet sogar noch unterhalb des HTC Wildfire S rangieren und vor allem über seinen niedrigen Preis punkten. So soll das Gerät bereits ab Oktober 2011 in den Farben Active Black und Metallic Blue für nur 199 Euro ohne Vertragsbindung erhältlich sein.

Dafür muss der geneigte Käufer aber auch mit einer stark reduzierten Ausstattung leben können. Denn wie erwartet leistet der ins Gerät integrierte AMRv6-Chipsatz Qualcomm MSM7227 nur magere 600 MHz Taktrate. In einer Zeit, in der nahezu alle großen Hersteller ihren Einsteigermodellen durchweg 800-MHz-Prozessoren spendieren, wirkt das ein wenig geizig. Doch damit käme man dank des guten Speichermanagements von Android noch gut zurecht, wären da nicht auch noch der kleine Arbeitsspeicher und der ebenso minimale interne ROM-Speicher.

Als RAM wurden nur 384 Megabyte an DDR1 verbaut, was bei mehreren parallel verwendeten Apps zu Leistungsproblemen führen dürfte. Beim ROM wiederum können Medienberichten zufolge vom Telefon nur 90 Megabyte genutzt werden, was absolut nicht mehr zeitgemäß ist. Speicherprobleme sind da im Grunde schon vorprogrammiert. Einzig die native Unterstützung des Multimedia-Standards Flash mag man dem hier verwendeten Chipsatz positiv anrechnen.

Auch sonst muss sich der Käufer in Bescheidenheit üben. Das HTC Explorer unterstützt zwar HSDPA und WLAN nach 802.11 b/g/n und besitzt einen A-GPS-Empfänger, doch eine 3-Megapixel-Kamera (nicht 5 Megapixel, wie bislang berichtet) ohne Blitzlicht, ein Standard-Media-Player oder ein nur 3,2 Zoll kleines Display mit HVGA-Auflösung (480 x 320 Pixel) reißen heute niemanden mehr vom Hocker – auch nicht im Einsteigersegment. Angesichts des wirklich niedrigen Preises wäre das natürlich trotzdem völlig in Ordnung, doch der lahme Prozessor und die miese Speicherausstattung könnten den Spaß schnell vermiesen.

Explorer

Kompaktes Einsteigermodell mit schwacher CPU

In letzter Zeit hat der taiwanische Handy-Hersteller HTC vor allem mit Highend-Modellen wie dem HTC Vigor oder dem HTC Runnymede auf sich aufmerksam gemacht, die über riesige und besonders scharf auflösende Touchscreens verfügen. Und weitere Topmodelle dieser Art scheinen bereits im Anmarsch zu sein. Zu diesen gehört das nun gesichtete HTC Explorer jedoch definitiv nicht. Das Handy zeigt sich ersten Informationen zufolge sehr bescheiden und richtet sich ans Einsteigersegment.

Dabei fällt vor allem die geringe Bildschirmgröße mit 3,2 Zoll Bilddiagonale ins Auge, womit sich das Modell zunächst einmal als kompakter Nachfolger des HTC Wildfire S anbietet. Die Auflösung des Displays beträgt ebenfalls 320 x 480 Pixel, womit sich in dieser Hinsicht keine Unterschiede ergeben. Auch der Prozessor bleibt auf dem schwachen Niveau seines Vorgängers: Mit 600 MHz Taktrate sind in der heutigen Zeit kaum noch Blumentöpfe zu gewinnen, weshalb die Konkurrenz bei ihren aktuellen Modellen fast durchweg auf 800-MHz-CPUs gewechselt hat.

Bleibt die Frage, was das HTC Explorer überhaupt vom HTC Wildfire S unterscheiden soll. Anscheinend wurde sogar eine Art Downgrade betrieben, denn die bislang bekannten technischen Details verraten ferner nur 384 Megabyte Arbeitsspeicher, wohingegen selbst das Wildfire S wenigstens 512 Megabyte besitzt. Darüber hinaus besitzen zwar beide Handys eine 5-Megapixel-Kamera, beim Explorer muss der geneigte Kunde jedoch auf einen Blitz oder wenigstens eine LED-Leuchte verzichten – das Wildfire verfügt über ein LED-Blitzlicht.

Das HTC Explorer scheint also noch einmal unterhalb des Wildfire S zu rangieren, was schon ein wenig verwundert. Denn viel weniger Leistung und Ausstattung als der Vorgänger darf ein modernes Android-Handy eigentlich nicht haben, damit ein flüssiges Arbeiten gewährleistet ist. Da bleibt nur, auf die ersten Tests zu warten und dann zu urteilen, ob man das Gerät als angemessen empfindet. Nur eines dürfte sicher sein: Das HTC Explorer wird den kleinen Geldbeutel bedienen - mehr als 200 bis 230 Euro sollte das Gerät nicht kosten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HTC Explorer

EDGE vorhanden
Farbe Schwarz
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
Kompatible Speicherkarten micro SDHC
Nachrichtenformate
  • MMS
  • SMS
Organizer-Funktionen
  • Kalender
  • Wecker
  • Taschenrechner
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen
  • Bluetooth
  • USB-Schnittstelle
  • Vibrationsalarm
Display
Displaygröße 3,2"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 5 MP
Hardware & Betriebssystem
Ausgeliefert mit Version Android 2
Speicher
Arbeitsspeicher 0,5 GB
Interner Speicher 0,5 GB
Prozessor
Prozessor-Typ Single Core
Prozessor-Leistung 0,6 GHz
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1230 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Gewicht 108 g
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 99HNZ004-00

Weiterführende Informationen zum Thema HTC Explorer können Sie direkt beim Hersteller unter htc.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Android-Handy bricht auf zu neuen Welten

Focus Online 3/2012 - Es wurde ein Handy getestet und mit der Note „gut“ bewertet. Testkriterien waren Ausstattung, Foto- und Musikqualität sowie Handhabung. …weiterlesen

HTC Explorer

Stiftung Warentest Online 4/2012 - Es wurde ein Handy getestet und mit der Note „befriedigend“ bewertet. Als Testkriterien dienten Telefon, Kamera, Musikspieler, Internet und PC, GPS und Navigation, Handhabung, Stabilität sowie Akku. …weiterlesen