• ohne Endnote

  • 0 Tests

18 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 32"
Auf­lö­sung: HD ready
Twin-​Tuner: Nein
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 2
TV-​Auf­nahme: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

32A5600F

Klei­ner Fern­se­her, hüb­sche Net­flix-​Abspiel­sta­tion -​ und den­noch super­güns­tig

Stärken
  1. einfacher, extrem günstiger, kleiner Fernseher mit SmartTV-Features
  2. Direct-LED-Display, Quad Core, Master Pro Engine, Natural Colour Enhancer
  3. Basis-SmartTV-Software Vidaa U 2.5 für Streaming inklusive Netflix, Prime etc.
  4. Triple-Tuner für alle linearen TV-Empfangswege, HDMI 1.4, WLAN, CI+
Schwächen
  1. Nachschub an Software-Updates ungewiss
  2. Display-Auflösung nur 1366 x 768 Pixel
  3. keine USB-Recording-Optionen
  4. schwache, blechern tönende Soundausgabe

So günstig wie möglich zur Netflix-Abspielstation? Treffer! Okay, ein überwältigendes visuelles Erlebnis dürfen Sie sich von dem kleinen Fernseher bei einem Bildschirm-Diagonalenmaß von 80 Zentimetern nicht erwarten. Aber wenigstens bleibt man so auf dem Laufenden, beispielsweise auch im Gästezimmer oder in der Küche. Trotz einer mäßig scharfen Auflösung von 1366 x 768 Pixel hat das Direct-LED-Display durchaus seine Vorzüge, etwa hohe Farbgenauigkeit. Zwar ist es nicht hell genug, um Kontraste besonders eindrucksvoll reproduzieren zu können - doch für den Alltagsgebrauch reicht es dicke. Leider fällt das Urteil hinsichtlich der blechern tönenden Tonausgabe weniger versöhnlich aus. Nicht glamourös, aber solide die relativ alte Version der Hersteller-SmartTV-Software. Der Zugriff auf die beliebtesten Streaming-Anbieter gelingt jedenfalls.

zu Hisense 32A5600F

  • 32 Zoll Hisense 32A5600F, DVB-T-Wiedergabe, DBX-TV, One-Touch-Zugriff,
  • Hisense A5600F
  • Hisense 32A5600F 32A5600F 80cm LED-TV FHD
  • Hisense 32A5600F - 80 cm (32") Klasse A5600 Series LED-TV -
  • Hisense A5600F 32A5600F - 81,3 cm (32 Zoll) - 1366 x 768 Pixel - LED - Smart-
  • Hisense 32A5600F - 80 cm (32") Klasse A5600 Series LED-TV -
  • 32 Zoll Hisense 32A5600F, DVB-T-Wiedergabe, DBX-TV, One-Touch-Zugriff,

Kundenmeinungen (18) zu Hisense 32A5600F

4,4 Sterne

18 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
13 (72%)
4 Sterne
2 (11%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (6%)
1 Stern
1 (6%)

4,4 Sterne

18 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Hisense 32A5600F

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 32"
Auflösung HD ready
Curved fehlt
HDR10 fehlt
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
Dolby Vision IQ fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 700 Hz
Ton
Audio-Systeme Dolby Digital
Ausgangsleistung 12 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang fehlt
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem VIDAA U
Prozessor Quad-Core
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote fehlt
Sprachassistent integriert fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) fehlt
HDCP 2.3 fehlt
VRR fehlt
ALLM fehlt
MHL-Unterstützung fehlt
USB 3.0 fehlt
Bluetooth fehlt
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme fehlt
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 3,9 kg
Vesa-Norm 200 x 100

Weitere Tests und Produktwissen

Licht & Schatten

Fernseher - Sehr schön übersichlich und komfortabel bedienbar ist der EPG für DVB-T-Sendungen gestaltet. Logisch, dass Samsungs Vorzeigegerät drei HDMI-Anschlüsse bietet, von denen sich zwei an der Rückseite befinden, und ansonsten mit allem „Üblichen“ – Scart, Komponente, VGA, CI-Slot und seitlicher USB-Schnittstelle – ausgerüstet ist. Nach wie vor bietet auch dieses Samsung-Modell mit dem „Film-Modus“ einen authentischen Kino-Look. …weiterlesen

JVC LT-32DB1BU

Stiftung Warentest Online - JVC LT-32DB1BU Der LCD-Fernseher JVC LT-32DB1BU bietet bei einer Bilddiagonale von 80 Zentimetern eine physikalische Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten. Sein Bild ist reflexionsarm und sehr kontrastreich. Dunkle Passagen werden sehr schwarz wiedergegeben (minimaler Schwarzwert 0,35 cd/m2). Zu den starken Seiten gehören die sehr empfindlichen Empfangsteile für DVB-T und Satellit. Bild und Ton In den Prüfungen zur Bildqualität hebt sich der JVC nicht heraus, er schneidet meist "befriedigend" ab. …weiterlesen

Musikbox

Audio Video Foto Bild - Musikabruf per Smartphone Bei einigen Geräten lässt sich der Medienabruf per App* mit Smartphone und Tablet steuern. Dann ist das TV-Menü für den Musikabruf nicht notwendig, die Bedienung klappt dann wie bei netzwerkfähigen HiFi-Geräten (siehe Seite 46). Im TV-Menü sortiert der Medienserver die Musikbibliothek nach Alben, Interpreten oder Genres. So lässt sich die Musik wie am MP3-Player oder Smartphone abrufen. …weiterlesen

Vom Smartphone auf den Fernseher

PC-WELT - Drücken Sie in der Youtube-App am Fernseher beziehungsweise Bluray-Player auf "Einstellungen Koppeln". Auf dem TV-Bildschirm erscheinen so ein neunstelliger Pairing- und ein QR-Code. Auf dem Mobilgerät öffnen Sie ebenfalls in der Youtube-App die "Einstellungen Verbundene TV-Geräte TV-Gerät hinzufügen". Scannen Sie den QR-Code ab oder tippen Sie den Pairing-Code ein und bestätigen Sie noch mit "Hinzufügen". …weiterlesen

Die große Vielfalt

audiovision - Das restliche Zehntel teilen sich Plasma und Röhre, OLED und DLP, Vakuum-Fluoreszenz- und elektrophoretische Verfahren, sprich E-Paper. Doch die Anzeige an einem Taschenrechner oder einer Armbanduhr hat wenig mit einem Fernseher zu tun, auch wenn sich beide der speziellen Eigenschaften von Flüssigkristallen bedienen. Doch auch bei TV-Schirmen gibt es viele Varianten, von ASV über IPS bis MVA, PVA und S-PVA. Manchmal unterscheiden sie sich grundlegend, manchmal nur minimal. …weiterlesen