Viverty R8 (Modell 2017) Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: City­bike
Gewicht: 18,7 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Hercules Viverty R8 (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    „Kauf-Tipp“

    16 Produkte im Test

    „... Angenehme Sitzposition, perfekt ausgewogene Fahrleistungen mit einem Schuss Agilität, sehr sichere Verzögerung dank 3-fach Bremsanlage, leichtes Schalten, samtweiches Rollen. Die Ergonomie verdient Bestnoten. Wunderschöner Gleiter für Stadt- und Kurzstrecken, sehr gut für genüssliches Fahren! Kauftipp.“

Einschätzung unserer Autoren

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Hercules Viverty R8 (Modell 2017)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 18,7 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 8
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse vorhanden
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Hercules Viverty R8 (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter hercules-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

12 High-End Enduros im Test

World of MTB - Immer noch soft, aber ohne wegzutauchen, lässt es sich spielerisch durch Kurven und Kehren steuern. Hier liegen auch klar die Stärken. In schnellen Passagen haben Bikes mit längeren Radständen und flacheren Winkeln die Nase vorne. Das Neue ist auf Anhieb der Topseller bei Santa Cruz Das Bike Erst wenige Monate ist das Bronson C (Carbon) in Deutschland erhältlich, und laut Shock Therapy, dem Vertriebspartner von Santa Cruz, ist es bereits jetzt der Topseller der Marke. …weiterlesen

Breites Spektrum

aktiv Radfahren - Die Federstütze, der breite Sattel und der geschwungene Tourenlenker sowie die Nabenschaltung helfen beim Entspannen. Auf den ausgedehnten Radwanderwegen in Norddeutschland fühlt sich das Greens am wohlsten. Für vollendeten Genuss müssten aber die Griffe fester sein und dürfen sich nicht verdrehen. KREIDLER Raise RT 5 Kräftige, teils dreieckige Rahmenrohre, die in einem konischen Steuerrohr münden, zeichnen das Raise RT 5 zunächst rein optisch aus. …weiterlesen

Fahr Rad!

FREIE FAHRT - ARBÖ & Rad. Der ARBÖ ist ein kompetenter Partner, wenn es ums Fahrrad geht - dafür trägt er auch das "R" für "Radfahrer" in seinem Namen - und bietet vielfältige Leistungen rund ums Rad: Fahrradausweis für Kinder am ARBÖ-Radübungsplatz "In der Wiesen" in Wien 23. In Wien, Oberösterreich, Steiermark und Tirol bietet der ARBÖ ein spezielles Sicherheitsset für radelnde Kinder mit Radhelm, Warnweste und Erste-Hilfe-Pflaster für nur 9,90 Euro. …weiterlesen

Ausflug ins Graue

RennRad - Die geringe Sattel-Lenker-Überhöhung ist erst einmal ungewohnt. Durch die gestreckte Sitzposition liegt man recht tief über dem Oberrohr, im Flachen ist man daher flott unterwegs. Komfortabel ist dies jedoch nicht. Wir mochten uns nicht daran gewöhnen; aber wer das mag, liegt auf und mit dem Merida goldrichtig. Begeistern konnten wir uns dafür jedoch nicht, wir vermissten die Emotion. Für 100 Euro Aufpreis bekommt man das Centurion. …weiterlesen

„Großer Megatest 2008“ - 22 Hardtails

bikesport E-MTB - Ein grundsolider Allrounder, super Rahmen, gute Ausstattung – in Preis-Leistung fast unwiderstehlich. Und viel Tuningpotential! SLR-RACING Ein moderner Hardtail-Rahmen hat gefälligst aus Carbon zu sein. Sagt der Markt. CCM-Sport sieht das different und stellt dem Carbon-Hype in Gestalt des neuen SLR einen High-End-Rahmen aus Aluminium entgegen. Geht das gut? Scharfe Antritte beantwortet das Chassis mit teuflisch gutem Vortrieb. …weiterlesen

Frühlingserwachen

Procycling - Doch wie so oft kann man auch bei Viner eine individuelle Bestückung wählen. Mit einem Upgrade nach oben wären auch die derzeitigen 7,74 Kilo nach unten korrigierbar. Auch so ist das Viner Gladium 2.0 ein Rad, das keinerlei Berührungsängste entstehen lässt und dazu grandiosen Komfort bietet. Gerade für den Tourenfahrer ein sehr tolles Rennrad. 1906 baute Pietro dal Moni seine ersten Stahlräder im italienischen Bassano del Grappa am Fluss Brenta. …weiterlesen