• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 15,3 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 3 x 10
Mehr Daten zum Produkt

Hercules Spyder Street Pro - Shimano Deore (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Platz 1 von 25

    „Ein prima Cross-Trekker mit sehr guter Ausstattung. Mit LED-Lichtanlage für den Alltag, und reifentechnisch für alle Wege gut gerüstet. Mit Gepäckträger zum echten Tourer aufrüstbar.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Hercules Spyder Street Pro - Shimano Deore (Modell 2018)

Ausstattung
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 15,3 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 3 x 10
Schaltgruppe Shimano Deore
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmenformen
  • Diamant
  • Trapez
  • Tiefeinsteiger

Weiterführende Informationen zum Thema Hercules Spyder Street Pro - Shimano Deore (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter hercules-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Moderne Langstreckler

RADtouren 6/2014 - Einen klassischen Randonneur sucht man im Portfolio von Focus vergeblich. Auch nicht weiter schlimm, denn die Cloppenburger haben mit dem Mares AX 5.0 ein multifunktionales Bike, das für sportliche Fahrer gedacht ist und dennoch als Reiserennrad für leichtes Gepäck taugt - für schwere Aufgaben setzt schon das zulässige Gesamtgewicht von 120 Kilo zu enge Grenzen. Dass der Rahmen mit seinem crosstypisch abgeflachtem Oberrohr nicht speziell für dieses Rad gemacht wurde, muss kein Manko sein. …weiterlesen

Kleine Revolution

ALPIN 5/2014 - Abhilfe schafft eine sehr aktive Fahrweise mit einer deutlichen Verlagerung des Körperschwerpunkts nach vorne. Rocky Mountain Instinct 950 Multitalent für Tagestouren und Alpenüberquerungen Testeindruck: Draufsetzen und wohlfühlen: Das Rocky Mountain Instinct ist ein sehr vielseitiges Bike mit komfortabler Sitzposition. Bergauf klettert es gut. Die relativ hohe Tretlagerposition schafft genügend Luft unterm Kettenblatt für Geländestufen und Hindernisse. …weiterlesen

Falten, federn, fahren

Fahrrad News 3/2012 - Endlich volljährig! Kaum zu glauben, dass das Birdy, jene vollgefederte Faltrad-Ikone von Riese und Müller aus Darmstadt, schon seit 18 Jahren auf dem Markt ist. Und zwar - abgesehen von kleineren Details und einer kompletten Neugestaltung des Hauptrahmens, die aber auch schon sechs Jahre zurückliegt - praktisch unverändert, sodass der komfortable, praktische 18-Zöller inzwischen zum echten Design- und Fahrradklassiker geworden ist. …weiterlesen

Raddar im Fokus

aktiv Radfahren 4/2010 - Worum geht es bei den Studien? Natürlich um Elektroräder, aber auch um die Entwicklung von Archetypen. Wir wollen zudem Applikationen entwickeln für das Elektrorad – analog zu den Apps fürs i-Phone, die dessen Nutzervorteil ja gewaltig erweitert haben. Daneben geht es uns um Systemintegration. Wo soll die Batterie sitzen, wie soll sie ins Fahrrad kommen – von der Seite, von hinten, von oben? Wäre ein Riemenantrieb eine attraktive Lösung? …weiterlesen

Kinderfeindlich?

Stiftung Warentest 5/2005 - Bis zum vollendeten achten Lebensjahr müssen, bis zum zehnten dürfen Kinder den Gehweg benutzen. Dann müssen sie runter vom Bürgersteig. In ländlichen Gebieten fahren sie schon vorher auf der Straße. …weiterlesen

Unterwegs

aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) - Bei dem trotz Nabenschaltung recht leichten Rad ist das auch für weniger Geübte problemlos machbar. Der schlanke, harte Sattel passt nicht nur optisch gut, er ist auch wesentlich komfortabler als viele Gelsättel. Das Winora überzeugt durch einen steifen Rahmen, ein wendiges Fahrverhalten und sehr leichten Abrollwiderstand. Die Bremsen verzögern sehr gut. Erfreulich: Trotz steifem Rahmen und glatten Reifen macht das Talparo auch im Gelände keine schlechte Figur. …weiterlesen