Futura Gates R8 HS - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2017) Produktbild
Sehr gut (1,4)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: E-​Trek­kin­grad, E-​City­bike
Anzahl der Gänge: 8
Motor-​Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-​Kapa­zi­tät: 500 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Hercules Futura Gates R8 HS - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (1,4)

    Platz 4 von 9

    „Klasse gemacht! Das Hercules Futura Gates überzeugt ... mit stimmiger Fahrperformance, hoher Wartungsarmut, Komfort und Fahrfreude pur. Auch auf Ausflügen!“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Hercules Futura Gates R8 HS - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2017)

Passende Bestenlisten: E-Bikes

Datenblatt zu Hercules Futura Gates R8 HS - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2017)

Schaltgruppe Shimano Nexus Inter 8
Basismerkmale
Typ
  • E-Citybike
  • E-Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 26,8 kg
Gewichtslimit 135 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss vorhanden
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Anzahl der Gänge 8
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorleistung 250 W
Akku-Kapazität 500 Wh
Sitz des Akkus Sitzrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 47 / 49 / 53 cm
Rahmenform Tiefeinsteiger

Weiterführende Informationen zum Thema Hercules Futura Gates R8 HS - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter hercules-bikes.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Summer in the City

ElektroRad - Tradition & Moderne, Modelle für jeden Bedarf - dafür steht die Marke Hercules. Im City-Testfeld dabei: das Futura Gates R8 HS . Aus dessen Name für sich Eigenschaften erschließen: Futura = zukunftsweisende Konstruktion. U.a. weil der Akku nicht auf dem Heckträger montiert ist (bei Tiefeinsteigern oft Auslöser von Rahmenflattern), sondern schwerpunktgünstig auf der Vorderseite des Sitzrohrs. Vorteil dieser Position: Das Rad bleibt in der Länge gleich - für agile Fahrleistungen. …weiterlesen