• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Geeignet für: Her­ren, Damen
Benutzertyp: Neu­tral­fuß­läu­fer
Typ: Trail­run­ning­schuhe
Mehr Daten zum Produkt

Haglöfs Gram Pulse im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „... Die für einen so aggressiv besohlten und flachen Schuh relativ üppige Dämpfung war uns schon beim Runnegade aufgefallen. Das sehr weiche Obermaterial ist auch ohne eine spezifische Membran überzeugend wasserabweisend, aber leider allzu simpel konstruiert. Es fehlt an Fersenhalt und jedweden cleveren Details (Schnürsenkeltasche, vernähte Lasche, etc.). Unterm Strich ein fluffiges Teil für herbstliche Matschrunden.“

Einschätzung unserer Autoren

Gram Pulse

Lauf­schuh für Wald und Wie­sen

Stärken

  1. sehr preiswert
  2. gute Haftung auf weichen Böden
  3. wasserdicht
  4. atmungsaktiv

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Der Gram Pulse von Haglöfs eignet sich besonders gut für das Laufen auf weichen Untergründen, wie sie beispielsweise im Wald oder auf nassen Wiesen zu finden sind. Die Außensohle ist für diesen Zweck mit einem Stollenprofil versehen. Zwischen den einzelnen Stollen sind die Zwischenräume groß genug, damit sich kein Schlamm oder Sand darin festsetzen und den Läufer behindern. Der Schuh ist nicht stark gedämpft, sodass langes Laufen auf harten Böden eher nicht angesagt ist. Das Material des Schafts ist synthetisches Gewebe, das wasserdicht und atmungsaktiv ist. Tester stellen jedoch fest, dass der Schaft durchaus stabiler sein und mehr Halt geben dürfte.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Haglöfs Gram Pulse

Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Benutzertyp Neutralfußläufer
Typ Trailrunningschuhe
Obermaterial Synthetik
Verschluss Schnürung

Weiterführende Informationen zum Thema Haglöfs Gram Pulse können Sie direkt beim Hersteller unter haglofs.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wenn es weich wird

TRAIL 6/2017 - Und wie bei ihrem Trailschuh-Debüt vor fünf Jahren ist auch dieser Schwede wieder zu guten Stücken made in Japan. Der komplette Unterbau ist vom Fuji-Runnegade übernommen - Haglöfs gehört seit 2010 zum Asics-Konzern. Warum dieser Gram Pulse also eine andere Sprengung als der Runnegade haben soll (4 statt 6mm), bleibt uns ein Rätsel. Die für einen so aggressiv besohlten und flachen Schuh relativ üppige Dämpfung war uns schon beim Runnegade aufgefallen. …weiterlesen