Grizzly BRM 56-163 BSA Quattro Test

(Mulcher)
  • Sehr gut (1,2)
  • 1 Test
1 Meinung
Produktdaten:
  • Schnittbreite: 56 cm
  • Fangboxvolumen: 75 l
  • Empfohlene Flächengröße: 2000 m²
  • Antriebsart: Benzin
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Grizzly BRM 56-163 BSA Quattro

    • Heimwerker Praxis

    • Ausgabe: 4/2016
    • Erschienen: 06/2016
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Empfehlung“

    „... Dank Radantrieb und gelenkter Vorderachse fallen die fast 40 kg Gewicht bei der Arbeit überhaupt nicht auf. Kraftvoll wird feuchtes und trockenes Gras auf die gewünschte Höhe gebracht. Die Wendigkeit, mit der sich der Mäher um Bäume oder Blumenkübel zirkeln lässt, traut man ihm gar nicht zu. Wer gerade Bahnen mähen möchte, kann die Vorderräder mit einem Handgriff in Geradeaus-Position arretieren. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Grizzly BRM 56-163 BSA Quattro

  • Grizzly Benzin-Rasenmäher BRM 56-163 BSA mit Radantrieb - 56 cm Schnittbreite

    Grizzly Benzin - Rasenmäher BRM 56 - 163 BSA mit Radantrieb - 56 cm Schnittbreite

Kundenmeinung (1) zu Grizzly BRM 56-163 BSA Quattro

1 Meinung (1 ohne Wertung)
  • Ein neues Mähgefühl / Ein erster Eindruck - mehr Informationen sollen folgen

    von uliperegrino
    • Vorteile: einfaches Ziehen und Schieben, große Schnittbreite, genialer Motor
    • Nachteile: für den gewerblichen Einsatz nicht geeignet, Plastikräder ohne Gummi
    • Geeignet für: mittelgroße Flächen

    Mein Stihl-Händler vor Ort hatte mich maßlos enttäuscht und ich brauchte dringend einen neuen, kraftvollen und wendigen Mäher für meine Arbeiten. Es musste schnell was neues her. Vielleicht sollte ich mal ein Gerät im Internet kaufen.
    Kriterien waren:
    1. Breites Mähwerk (56 cm)
    2. Wartungsarmer, leistungsfähiger und bedienungsfreundlicher Markenmotor (hier ein Briggs and Stratton Instart 675 EXi mit Lithium-Ionen Akku für einen elektrischen Start ohne Reißleine (geniale Erfindung)
    3. Wendiger Mäher mit beweglichen Vorderrädern (den meisten Leuten bekannt von Kinderwägen)
    4. großer, leicht zu bedienender Fangsack (75 Liter)
    5. leicht einzustellenden Arbeitshöhe (ein großer, leicht zu greifender Hebel)
    6. Robuster Korpus aus Stahl (fällt halt ins Gewicht bei stolzen knapp 40 Kilo)
    7. Gerätepreis ohne Lieferung nicht weit über 500.- Euro (Ich zahlte 509.- plus 19,95 Euro Speditionskosten)

    Ich wurde von dem Mäher bisher kaum enttäuscht. Das Gerät war gut verpackt, der Aufbau präzise und verständlich erklärt. Der Zusammenbau war ein Kinderspiel. Der Mäher sprang nach Öl- und Benzinbefüllung / Akku-Erstaufladung sofort an und verrichtete brav seinen Dienst für ein Stunde Mähspaß. Bisher gibt es noch keine weiteren Erfahrungen von meiner Seite.

    So und nun der Grund warum ich erst einmal mit dem fünften Stern geizig bin:

    Das Mähresultat hat mich beim ersten Mähen noch nicht zu 100% überzeugt. Der Mäher hat einige Stiele stehen gelassen. Der Rasen ist nicht wichtig glatt und ebenmäßig geworden. Inzwischen habe ich mir zusätzlich ein zweites (Ersatz-)Messer bestellt (19,99 plus 5,95 Euro Versandkosten beim Vertrieb von Grizzly) und werde zukünftig mit der Arbeitshöhe experimentieren.

    Ich möchte gerne an die Langlebigkeit des Fahrwerks glauben. Der Antrieb der großen Hinterräder hinterlässt mich noch nicht ganz sorgenfrei. Er sieht windig aus.
    Der Schaumgummiüberzug des Lenkholms schaut auch nicht sehr langlebig aus. Aber darüber schreibe ich dann in 6 Monaten und noch einmal in einem Jahr. Das sind meine guten Vorsätze.

    Bisher machen mir der geniale Motor und die Wendigkeit des Mähers große Freude. Der Motor ist so kraftvoll, dass er kaum je ins Kämpfen kommt. Trotz 'Made in China' or 'Made in Taiwan' (kein Hinweis zu finden) verspricht der Mäher erst einmal kein Fehlkauf zu werden.

    PS: Bei der einzigen, bisher zu findenden Rezension des Gerätes im Internet wird als Negativpunkt die mangelhafte Kindersicherheit angeprangert. Es stimmt wohl: wenn ich den Starterakku eingesetzt lasse, dann kann auch mein kleiner Sohn das Gerät mit einem Knopfdruck starten (wie mein Auto auch, wenn ich den Schlüssel stecken lasse) aber das sehe ich nicht als richtiges Argument, denn den Akku muss ich also immer konsequent entfernen.

Datenblatt zu Grizzly BRM 56-163 BSA Quattro

Antriebsart Benzin
Anzahl einstellbarer Höhenstufen 10
Elektrostart vorhanden
Fangbox vorhanden
Fangboxvolumen 75 l
Gewicht 39 kg
Klappbarer Holm vorhanden
Maximale Schnitthöhe 75 mm
Messerstopp vorhanden
Minimale Schnitthöhe 25 mm
Motorleistung 2,64 kW
Mulchen vorhanden
Radantrieb vorhanden
Reinigungssystem vorhanden
Schnittbreite 56 cm
Schnitthöhenverstellung Zentral
Seitenauswurf vorhanden
Tankvolumen 1 l
Verstellbare Griffhöhe vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Kurvenkünstler Heimwerker Praxis 4/2016 - Die EXi-Motoren mit Akkustart treffen wir in letzter Zeit häufiger an. Und das aus gutem Grund, denn sie zeichnen sich durch Leistung und hohen Bedienkomfort aus. Vorbei sind die Zeiten der Primerpumpe und des Startens per Zugseil. Beim Grizzly genügt ein Druck auf den grünen Startknopf, und der Motor läuft. Dank Radantrieb und gelenkter Vorderachse fallen die fast 40 kg Gewicht bei der Arbeit überhaupt nicht auf. Kraftvoll wird feuchtes und trockenes Gras auf die gewünschte Höhe gebracht. …weiterlesen