• Sehr gut 1,2
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,2)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Win 8, Win 7
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Grass Valley Edius Pro 7 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    5 Produkte im Test | Getestet wurde: Edius Pro 7.4.1

    „Plus: sehr gute deutsche Service-Hotline; Einschaltbare echte Halbbild-Anzeige.
    Minus: Wenig eingebaute Filter; Geringe Authoring-Funktionen.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Wenn man tatsächlich in erster Linie Filme schneidet, spielt sich Grass Valley Edius in den Vordergrund. Die Schnittsoftware läuft noch ein bisschen stabiler und zeigt sich gegenüber Fremdformaten noch etwas offener. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    Das Magazin „ZOOM“ hat das Videobearbeitungsprogramm Grass Valley Edius Pro 7 getestet und legt es Interessierten ans Herz. Die intuitive Bedienung und Handhabung des Programms gefallen der Redaktion. Besonders die Grundvoraussetzungen, die das Programm mitbringt, fallen positiv auf: Unterstützung von 64-Bit-Systemen, 4K-Unterstützung und vor allem die Vielfalt an kompatiblen Formaten.
    Dem Anwender wird somit nicht nur die Möglichkeit zur kompletten Bearbeitung des Materials gegeben, sondern auch die freie Verwendung von verschiedenen Formaten in einer Sequenz. Als innovativ bezeichnet die Redaktion den „proxy mode“, der sogenannte Offline-Workflows ermöglicht. Diese sind aber laut Testergebnis von niedriger Qualität. Lob erntet hingegen die integrierte Loudnessmeter-Messung, die als festintegriertes Tool zur Flexibilität beiträgt.

  • „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“,„Kauftipp“

    4 Produkte im Test

    Edius 7 übernimmt alle Vorzüge von Version 6.5 und verbindet diese mit deutlich optimierter Performance. Somit für ambitionierte Cutter absolut empfehlenswert. Es ist sogar stabil genug für den Umgang mit 4K-Videos. Neue Funktionen gibt es aber kaum. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Grass Valley Edius Pro 7

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win 7
  • Win 8
Arbeitsspeicher 4096 MB
HDD 6 GB
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Grass Valley Edius Pro7 können Sie direkt beim Hersteller unter grassvalley.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zurechtgeschnitten

videofilmen 3/2015 - Anders funktioniert der Import von AVCHD-Material, nämlich per Quell-Browser. Der angeschlossene Panasonic-Camcorder wird als Wechseldatenträger angezeigt, die Clips lassen sich dann auswählen und importieren. Edius verwendet bei der internen Verarbeitung eigene Codecs, welche einen sehr guten Ruf genießen. Jedoch lassen sich beim Einrichten des Camcorders wie auch hinterher der Sequenz oder Ausgabe andere Codecs vorauswählen. …weiterlesen

Profession

VIDEOAKTIV 6/2013 (Oktober/November) - Nachdem die zum Anschluss an den Rechner nötige PCI-Karte installiert ist, muss man noch die Box über ein Kabel mit dem Rechner verbinden und den Treiber installieren. Wird Edius 7 erst installiert, wenn die Hardware schon angeschlossen ist, wird der Treiber automatisch von der Schnittsoftware installiert. Wurde Edius schon vorher installiert (wie in unserem Fall), muss man die Treiber manuell nachinstallieren. …weiterlesen

Nachhilfestunden

VIDEOAKTIV 4/2005 - Gleich 16 Presets für die Ausgabe im Microsoft-Format WMV9-HD hat Adobe für die erfolgreiche Dateiausgabe zusammengestrickt. Praktisch: Mit dem Patch kommen mehr als ein Dutzend Voreinstellungen für das beliebte HDV-Ausgabeformat WMV9-HD. Gedopt: Das kostenlose Adobe „Patch 1.51” hebt „Premiere” in den HDV-Himmel. An der Oberfläche ändert sich dabei wenig – Indiz für die reibungslose Einbindung der HDV-Formate 720p und 1080i. …weiterlesen

Das bessere Heimkino für den Mac

MAC LIFE 8/2009 - Eine weitere Open-Source-Anwendung ist MythTV [4], welches hauptsächlich auf Linux-Systemen zu finden, aber auch für den Mac erhältlich ist. Eines der kostenpflichtigen Media-Center-Programme ist das von equinux entwickelte MediaCentral [5], das sich durch die Einbindung von Skype und TV-Tunern von der Konkurrenz abzusetzen versucht. In diesem Artikel soll es aufgrund der Verfügbarkeit und der besseren Ausstattung primär um die XBMC-Ableger und MediaCentral gehen. …weiterlesen

Großes Kino

zoom 2/2010 - Apples Compressor kann gar keine Flash-Videodateien erstellen. Für den Codec Sorenson Spark spricht nur die große Verbreitung des Plugins oder wenn man darauf angewiesen ist, nur kostenlose oder günstige Software einzusetzen. Encoding # 2: VP6 und MP3 (FLV) Für mehr Qualität benötigt man mindestens das Flash-Plugin 8 und kann damit VP6 als Codec nutzen. VP6 gibt es bei On2, dem Entwickler des Codecs als Standalone-Encoder, unter dem Namen Flix. …weiterlesen