• Sehr gut 1,2
  • 3 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: In-​Ear-​Kopf­hö­rer
Ver­bin­dung: Blue­tooth
Geeig­net für: HiFi
Aus­stat­tung: Kabel­lo­ses Laden, aptX, True Wire­less, Mikro­fon, Fern­be­die­nung
Akku­lauf­zeit: 6 h
Mehr Daten zum Produkt

Grado GT220 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    84 von 100 Punkten

    Pro: Hervorragende Klangqualität; besser als erwartete Batterielebensdauer; 5x Aufladen mit der Ladebox; kabelloses Laden.
    Contra: Sehr schlichtes Design; etwas ungünstiger Sitz; keine Anpassungs- oder App-Anwendungen; kein ANC. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    „Highly Recommended“

    Pro: In jedem Aspekt des Musizierens vollendet; leicht und (eventuell) komfortabel; gute Batterielebensdauer.
    Contra: Sieht nicht nach £250-Wert aus und fühlt sich auch nicht so an; einige Lücken in der Spezifikation; die Positionierung im Ohr kann knifflig sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    „Editor's Choice“

    Pro: Enorm beeindruckender Klang in jeder Hinsicht; reaktionsfähige Touch- und Sprachsteuerung; leicht und ziemlich bequem.
    Contra: Keine aktive Geräuschunterdrückung; keine App; Passform kann etwas knifflig sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

GT220

Magere Aus­stat­tung, doch der Sound ist topp

Stärken
  1. erstklassige Sound-Balance
  2. sehr gute Detailwiedergabe
  3. gute Akkulaufzeit
  4. leichte Earbuds mit hohem Tragekomfort
Schwächen
  1. keine Geräuschunterdrückung
  2. keine Klanganpassung via App

Überraschend: Trotz des stattlichen Preises streicht Grado beim GT220 wichtige Features wie eine Geräuschunterdrückung (ANC) oder eine App mit integriertem Equalizer. Klanganpassungen sind demzufolge nur über die Smartphone-Einstellungen möglich. Das ist umständlich und in seinem Funktionsumfang meist begrenzt. Aber: Laut "techradar.com" kann man darauf auch verzichten. Denn scheinbar ist der Sound über jeden Zweifel erhaben. Im Test wird die Soundbalance zwischen den Frequenzbereichen als "exquisit" bezeichnet, zudem bewege sich der Detailgrad und die Dynamik auf einem Niveau, das fast konkurrenzlos ist. Unabhängig vom Musik-Genre. Abgerundet wird das Paket von mehr als fünf Stunden Akkulaufzeit, einem kabellos aufladbaren Ladecase und Stöpseln, die angenehm leicht sind (5 Gramm) und bequem sitzen. Fazit unterm Strich: Der hohe Preis scheint gerechtfertigt. Trotz der mäßigen Ausstattung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Grado GT220

Typ In-Ear-Kopfhörer
Verbindung Bluetooth
Geeignet für HiFi
Bauform Geschlosseninfo
Ausstattung
  • Fernbedienung
  • Mikrofon
  • True Wireless
  • aptX
  • Kabelloses Laden
Frequenzbereich 20 Hz - 20 kHz
Nennimpedanz 32 Ohm
Akkulaufzeit 6 h
Akkulaufzeit (mit Ladecase) 36 h

Weitere Tests & Produktwissen

1 - 2 - 3 Dimensionen

stereoplay - Wer einen entsprechenden Verstärker besitzt, sei eingeladen, das einmal zu Hause auszuprobieren. Dies alles verlangt nach zusätzlichen Verstärkern, Kabeln und Lautsprechern. Es gibt aber auch eine Methode, 3D-Klang mit bestehenden Mitteln zu erfahren: per Kopfhörer. Bereits bei vielen Aufnahmen verfügbar ist Headphone-Surround 3D des Hamburger Entwicklers Tom Ammermann, der die Technik seit Jahren verfeinert und schon viele Musik- sowie Filmaufnahmen am Markt hat. …weiterlesen

EarPods: High-End-Sound für 30 Euro?

MAC LIFE - Rund 600 Millionen der bekannten iPhoneund iPod-Ohrhörer gingen in den letzten Jahren über den Ladentisch, so Apple. Gemeinsam mit den neuen iPhone- und iPod-Modellen wird nun seit langer Zeit ein neues Ohrhörer-Modell ausgeliefert, die "EarPods". Angeblich hat Apple ganze drei Jahre an der Gestaltung der Ohrhörer gearbeitet und mehrere 100 Personen in die Tests einbezogen, um das perfekte Design für das Ohr zu finden. …weiterlesen

Jetzt gibt's was auf die Ohren

Audio Video Foto Bild - So klingt der On-Earz gefällig, aber weniger differenziert als die Topmodelle des Tests. Die Verarbeitung mit solidem Metallbügel und weichen Polstern kann sich sehen lassen. Der On-Earz sitzt stramm - super für Sportler, schlecht für große Köpfe. Fürs Smart phone taugt er auch - mit Headset-Funktion und geringer Lärmbelästigung. …weiterlesen

Genuss für Auge und Ohr

Telecom Handel - Das Gerät hat 2x2 Watt Ausgangsleistung und ist ab Oktober für 99 Euro im Handel. Ebenfalls für den Musikgenuss in den eigenen vier Wänden ausgelegt sind die neuen Funk-Kopfhörer, die Philips auf der Messe vorgestellt hat. Der SHD9200 und der SHD9000 empfangen Musikdaten über einen an die HiFi-Anlage anschließbaren Adapter, die Reichweite soll bis zu 100 Meter betragen. …weiterlesen

Ohrwärmer

Audio Video Foto Bild - Den Bongo gibt’s in vielen saisonalen Farben sowie mit praktischer Freisprecheinrichtung. Unpraktisch dagegen: Die Kennzeichnung fürs rechte und linke Ohr fehlt. Das größte Manko ist der Klang – trötig verfärbt und dumpf. …weiterlesen

Musik am Ohr

iPod & more - Der Sitz der Earphones ist gut, ihre Verarbeitung könnte besser sein, denn oftmals erweist sich der Klinkenstecker als Sollbruchstelle. beyerdynamic – DTX 20 Die DTX 20 sind neben den PL 1000 von Deja die einzigen Ohrhörer mit asymmerischer Kabelführung. Sie bieten einen ordentlichen Klang, der allerdings manchmal recht trocken ist, so dass sie vor allem Klassik-Freunde nicht überzeugen werden. Ihre recht große Form ist eigenwillig, aber griffig, allerdings wurde an der Kabelqualität gespart. …weiterlesen