GigaByte GeForce GTX 1080 G1 Gaming 8G Test

(Nvidia Grafikkarte)
  • Gut (1,9)
  • 7 Tests
588 Meinungen
Produktdaten:
  • Grafikspeicher: 8192 MB
  • Speichertyp: GDDR5X
  • Boost-Takt: 1835 MHz
  • Bauform: 2 Slots
  • Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Tests (7) zu GigaByte GeForce GTX 1080 G1 Gaming 8G

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 9/2018
    • Erschienen: 08/2018
    • Produkt: Platz 17 von 51
    • Seiten: 16
    • Mehr Details

    Note:2,13

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Ausstattung (20%): 2,50;
    Eigenschaften (20%): 2,18;
    Leistung im PCGH-Index (60%): 1,98.

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 01/2018
    • Produkt: Platz 6 von 18
    • Seiten: 14
    • Mehr Details

    Note:1,95

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Ausstattung (20%): 2,25;
    Eigenschaften (20%): 2,18;
    Leistung im PCGH-Index (60%): 1,77.

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 9/2016
    • Erschienen: 08/2016
    • Produkt: Platz 9 von 18
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    Note:1,65

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    Ausstattung (20%): 2,23;
    Eigenschaften (20%): 2,18;
    Leistung im PCGH-Index (60%): 1,29.

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 8/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • Produkt: Platz 8 von 12
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    Note:1,71

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    „Plus: 3 Jahre Garantie; Nur ein Stromstecker notwendig.
    Minus: Unter Last so laut wie Founders Edition.“

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 07/2016
    • 5 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Bei der Leistung bleibt festzuhalten, dass ein ausreichendes Plus gegenüber der Founders Edition der GeForce GTX 1080 vorhanden ist. Dies gilt vor allem für die Kühlung. So bietet das Modell von Gigabyte ein Abschalten der Lüfter im Idle-Betrieb, was die Founders Edition nicht leisten kann. Auch unter Last bleibt die Karte recht ruhig, wenngleich sie am Ende des Testfeldes liegt. ... Die GPU-Temperaturen bleiben immer im Rahmen und liegen sogar unter dem Durchschnitt des Testfeldes. ...“

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 06/2016
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    • TechSpot

    • Erschienen: 06/2016
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Die Redaktion von „TechSpot“ attestiert der GTX 1080 G1 Gaming eine herausragende Performance, die sich bei allen getesteten Games mal mehr und mal weniger auffällig von der Founders Edition abhebt. Signifikante Verbesserungen sieht man dagegen bei den Temperaturwerten. Die Grafikkarte hält sich jederzeit auf einem angemessenen Niveau und bleibt dabei flüsterleise. Alles in allem bringt die Gigabyte-Version im Vergleich zur Founders Edition zwar keinen markanten Leistungszuwachs mit sich, ist aber angesichts des attraktiveren Kaufpreises die bessere Wahl. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu GigaByte GeForce GTX 1080 G1 Gaming 8G

  • Gigabyte GeForce GTX 1080 G1 Gaming 8GB GDDR5X Grafikkarte - DVI/HDMI/3x

    Gigabyte GeForce GTX 1080 G1 Gaming 8GB GDDR5X Grafikkarte - DVI / HDMI / 3x

Kundenmeinungen (588) zu GigaByte GeForce GTX 1080 G1 Gaming 8G

588 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
412
4 Sterne
71
3 Sterne
41
2 Sterne
29
1 Stern
35

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Giga Byte GeForce GTX 1080 G1 Gaming 8G

GigaByte GV-N1080G1 GAMING-8GD

Für wen eignet sich das Produkt?

Eine leicht erhöhte Taktfrequenz und eine verbesserte Kühlung liefert die Grafikkarte GigaByte GeForce GTX 1080 G1 Gaming im Vergleich zum Referenzmodell. Damit wird die ohne gebotene überragende Leistung noch einmal gesteigert. Wer einen Gaming-PC zusammenstellen will, dessen Leistung in Richtung des maximal Möglichen zeigen soll, macht mit diesem Modell im Grunde nichts falsch. Aktuelle Titel in der Auflösung 4K schultert sie ohne Murren.

Stärken und Schwächen

Gegenüber der bereits hervorragenden Taktung von 1,6 Gigahertz liegt hier noch einmal eine Verbesserung von etwa 6 Prozent vor. Kurzzeitig können auch mehr als 1.800 Megahertz erreicht werden. Parallel dazu bleibt der Stromhunger mit etwa 200 Watt unter Last noch in einem erträglichen Rahmen - ganz besonders, wenn man die gebotenen Leistungswerte und Möglichkeit des Grafikprozessors heranzieht. Mit dem einen 8-poligen Stromanschluss ist die Versorgung gerade so gewährleistet. Der Spielraum für eigenständige Optimierungen ist damit aber eng gesteckt, weil das daraus resultierende Maximum von 225 Watt schnell erreicht werden kann. Angenehm ist die Länge von nur 28 Zentimetern. Das dürfte kurz genug sein für die meisten normal großen Gehäuse.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit 750 Euro liegt sie in etwa auf dem selben Niveau wie andere Karte, die den Chip GTX 1080 nutzen. Teurer wird es, wenn man sich für ein noch stärker übertaktetes Modell entscheiden sollte. Wirklich lohnen wird sich Anschaffung nur, wenn man nicht plant, mittels passender Software an der Rechenkraft Verbesserungen vorzunehmen. In einem solchen Fall sollte man zu einem Modell mit mindestens einem weiteren Stromstecker greifen.

Datenblatt zu GigaByte GeForce GTX 1080 G1 Gaming 8G

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia GTX 1080
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8192 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR5X
Speichertakt 10010 MHz
Chipsatz
Basistakt 1695 MHz
Boost-Takt 1835 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 500 W
Stromanschluss 1x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen DVI, HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 28,6 x 11,5 cm
Multi-GPU-Technik SLI
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GV-N1080G1 GAMING-8GD

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

18x GTX 1080/1070 PC Games Hardware 9/2016 - Basierend auf Presse- und Kundenrückmeldungen schrauben viele Hersteller an ihren Grafikkarten, um sie zu verbessern. Normalerweise beschränken sich diese Änderungen auf das BIOS. Nicht selten führt unser zeitnahes Feedback zu Anpassungen, noch bevor der Test in den Druck geht. So geschehen bei der KFA2 GTX 1080 Hall of Fame: Die ersten Tester, darunter PC Games Hardware, bemängelten die unnötig hohe Lautheit im Leerlauf und der Hersteller besserte in Form einer neuen Firmware nach. …weiterlesen


Megatest PC Games Hardware 8/2016 - Die Asus Strix OC und Gigabyte G1 Gaming sind die powerlimitiertesten Karten im Feld. Ihre Spezifikation genügt zwar für Boosts auf 1.900 (G1 Gaming) bis 2.000 MHz (Strix OC) in Full HD und bei Niedriglast (Crysis Warhead, Skyrim etc.), steigende Auflösung und stromdurstige Spiele wie Anno 2070. The Witcher 3 und Far Cry 4 führen jedoch zu Stürzen auf gut 1.800 (G1 Gaming) respektive 1.900 MHz (Strix OC). …weiterlesen