TCR Advanced Disc 1 - Shimano Ultegra (Modell 2017) Produktbild

Ø Gut (1,7)

Test (1)

Ø Teilnote 1,7

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Gewicht: 8,5 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Giant TCR Advanced Disc 1 - Shimano Ultegra (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 7/2017
    • Erschienen: 06/2017
    • Produkt: Platz 10 von 12

    „gut“ (66 von 100 Punkten)

    „Das TCR Advanced Disc ist ein moderner Disc-Sportler für Anspruchsvolle. Rahmen und Ausstattung sind auf hohem Niveau, nur beim Gewicht sind andere besser.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Giant TCR Advanced Disc 1 - Shimano Ultegra (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 8,5 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weiterführende Informationen zum Thema Giant TCR Advanced Disc 1 - Shimano Ultegra (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter giant-bicycles.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Race

bikesport E-MTB 1-2/2008 - Thomas Zahnd (Platz 9 Gesamtklassement, Rückstand 1:40 Stunden): „Das Rennen in Costa Rica ist unglaublich. Das von Küste zu Küste quer durch den Urwald führende Etappenrennen hat es in sich. Die harten Tage sind geprägt von anstrengende Wegen und Trails, die wir zu Hause nie fahren würden, und entsprechend dominiert durch die einheimischen Biker. Es ist wirklich Abenteuer pur« Die letzte Etappe über 120 Kilometer wurde wegen der hohen Luftfeuchte noch einmal zu einer großen Herausforderung. …weiterlesen

Akku - Motor - Steuerung: Das sollten Sie wissen

e-BikeMAGAZIN Nr. 1 (Mai/Juni 2012) - Die Fahrradindustrie verspricht mittlerweile Reichweiten von bis zu 200 Kilometern. Aber braucht man diese Leistung wirklich? || Leistung kostet Geld Je stärker der Akku ist, desto mehr kostet er in der Regel auch. …weiterlesen

Locker an die Weltspitze

bikesport E-MTB 3/2010 - Dass Nino Schurter eines Tages ein ganz Großer werden könnte, das war schon im Juniorenalter eine Nahezu-Gewissheit. Damals multiplizierte man einfach drei Faktoren. Erstens gewann der Kerl seine Rennen meistens souverän, zweitens galt er – vorsichtig ausgedrückt – (noch) nicht als Ausbund von Trainingsdisziplin und drittens war er im Swisspower-Team von Bike-Legende Thomas Frischknecht in bester Obhut. …weiterlesen