Gut (2,3)
10 Tests
Gut (2,4)
82 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Garmin Zumo 220 (Europa) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „... Die Details in Sachen Funktionalitätsumfang abgesehen bietet der 220er eine weitgehend identische Navigationsleistung wie der große Bruder. Zieleingabe und Parameterwahl sind auch mit Handschuhen leicht möglich. Systemstart und Routenberechnung erledigte der kleine Garmin kaum langsamer als der 660er. Die Kopplung mit den Bluetooth-Headsets gelang bravourös. Tourdaten in das Gerät zu laden funktioniert reibungslos.“

  • „gut“

    Platz 3 von 5

    „Plus: Schönes Design, intuitive Menüführung, Routenaufzeichnungsfunktion ...
    Minus: In puncto Schnelligkeit (Grafik und Sprachausgabe) rangiert das Garmin mittlerweile in der zweiten Liga ...“

  • 17 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten, „Tipp“

    Platz 1 von 5

    „Plus: kompletter Lieferumfang; helles Display; gute PC-Anbindung; Preis/Leistung; solide Ram-Mount-Halterung.
    Minus: fummeliger USB-Stecker.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Ausstattungsbereinigt, also inklusive aktiver Halterung für Auto und Motorrad, dem kompletten Kartensatz für Westeuropa und dem notwendigen Bluetooth-Headset für den Helm ... die Berechnungsgeschwindigkeit des Garmin zeigt, wie potent Prozessoren selbst in Geräten dieser Klasse heutzutage sind. ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Plus: gutes Display; lange Akkulaufzeiten; austauschbarer Akku; sehr schnell aufgebaut; zusätzlicher Speicher über microSD-Karte.
    Minus: Bluetooth nur Mono (660er-Stereo); kein MP3- und Hörbuch-Player; kein Kopfhöreranschluss.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Pro: gutes Display; lange Akkulaufzeiten; austauschbarer Akku; zusätzlicher Speicher über MicroSD-Karte.
    Kontra: Bluetooth nur mono; kein MP3- und Hörbuch-Player; kein Kopfhörer-Anschluss.“

  • „gut“

    Platz 3 von 5

    „Die kompakte, schlanke Form macht was her, außerdem gefällt die intuitive Menüführung. Wegen der Routenaufzeichnung besonders geeignet für Reiseprofis. Könnte schneller sein.“

  • „gut“ (72 von 100 Punkten)

    Platz 4 von 5

    „Garmins 220er gefällt durch seine kompakte, schlanke Form sowie die intuitive Menüführung. ... Beim Navigieren von A nach B stimmt es zwar bei der Darstellung, weniger aber beim korrekten Ansteuern der gewünschten Ziele. ...“

  • ohne Endnote

    „Tipp Power-User“

    6 Produkte im Test

    Gehäuse: „gut“;
    Display: „noch akzeptabel“;
    Halterung: „noch akzeptabel“;
    Stromversorgung: „noch akzeptabel“;
    Ausstattung: „gut“;
    Routing: „schlecht“;
    Routenplanung: „gut“;
    Bedienung: „schlecht“.

  • „gut“ (382 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 2 von 2

    Ausstattung: „befriedigend“ (73 von 100 Punkten);
    Handhabung: „sehr gut“ (134 von 150 Punkten);
    Zielführung: „gut“ (117 von 150 Punkten);
    Routenberechnung: „ausreichend“ (58 von 100 Punkten).

Kundenmeinungen (82) zu Garmin Zumo 220 (Europa)

3,6 Sterne

82 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
27 (33%)
4 Sterne
21 (26%)
3 Sterne
20 (24%)
2 Sterne
7 (9%)
1 Stern
7 (9%)

3,6 Sterne

80 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Ich bin begeistert

    von taferl
    • Vorteile: einfache Bedienung, arbeitet schnell, Display bei Sonne gut sichtbar, super Kartenwechsel
    • Nachteile: keine Sperre am Halter
    • Geeignet für: Motorrad, Auto

    Zugegeben ich nutze Bluetooth nicht, weil ich lieber das Handy anhabe oder den Walkman angeschlossen hab, ausserdem sind mir die Ansagen wie die Strasse heisst die ich gerade einbiege egal.
    Das Display ist superhell, der Akku recht auch und ich hab sowieso ein Kabel dran, wenns leer wird. Hab mir auch die Topo-Austriakarte eingebaut und find die Umschaltmöglichkeit fantastisch. Bedienung einfach und was auch erwähnt gehört: Der Support von Garmin ist einsame Spitze - innerhalb 30 Minuten hatte ich jede Antwort per Mail auf meine Fragen und Installationprobleme. Da ich in Kombi auch das Oregon 450t mit denselben Karten geladen hab. Ich jedenfalls bin voll zufrieden.

    Antworten
  • Bluetooth mangelhaft

    von Jusuf
    • Nachteile: Display spiegelt

    Ich habe das Garmin Zumo 220 seit ein paar Wochen. Ich habe mich für dieses Modell entschieden, wegen der kompakten Größe, der Akkulaufleistung, des internen Lautsprechers und des Bluetooth.

    Leider hält der Akku nicht annähernd so lange, sie beworben, es sei denn, dass man es nur im Minimalbetrieb betreibt, d.h. kein Sound oder Bluetooth, niedrige Bildschirmhelligkeit, etc., also nicht wirklich im echten Einsatz ...

    Der Bildschirm ist nicht wirklich gut entspiegelt und selbst bei maximaler Helligkeit ist die Anzeige teilweise nicht zu erkennen.

    Aber was mich am meisten ärgert, ist die mangelhafte Bluetoothqualität. Alle anderen Bluetoothgeräte, z.B. Handy, MP3-Player und Funke meiner Freundin, die auf dem ihrem Motorrad sitz, haben keine Probleme. Selbst wenn nur das Navi im Einsatz ist, werden Ansagen teilweise oder ganz verschluckt, weil es Garmin nicht hinbekommt, eine Verzögerung einzubauen, dass das Helm-Headset die Signale verarbeiten kann.

    Ich nutze das Intercom F4, mit dem ich sehr zufrieden bin, da es eine gute Reichweite hat und die Soundqualität vergleichsweise gut ist (ich habe etwas größere Lautsprecher). Den Einbau hat Helmsound vorgenommen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Zumo 220 (Europa)

Ver­kauf in Deutsch­land zur Motor­rad­sai­son

zumo promoWie gut, dass uns demnächst die Cebit ins Haus steht, denn in ihrem Fahrwasser wird Garmin schon im März nun auch hierzulande sein neues Motorrad-Navi Zumo 220 vorstellen – und zwar auf der Cebit. Und es kommt noch besser: Garmin hat außerdem angekündigt, das Zumo 220 voraussichtlich ebenfalls noch im ersten Quartal 2010, also noch vor der Motorradsaison, in den Verkauf zu geben. Der konkrete Preis allerdings ist nach wie vor unbekannt, er dürfte jedoch, wie bereits vermutet, spürbar unter dem des Zumo 660 liegen.

zumo schwarzAnlässlich seiner Ankündigung hat Garmin darüber hinaus gleich noch ein paar weitere Details zum Zumo 220 ausgeplaudert. So steht nun fest, dass es das Motorrad-Navi nur in der Farbe Schwarz gegen wird, und dass es einen Kartensatz mit 41 europäischen Ländern an Bord hat. Es kann an das Stromnetz des Motorrads angeschlossen oder über seinen Akku betrieben werden. Letzterer soll eine Laufzeit von bis zu sieben Stunden besitzen – genug für eine Tagestour.

Die Kartendarstellung lässt sich nach Wunsch konfigurieren. Der Fahrer kann sich demnach aussuchen, welche (Routen-)Informationen er angezeigt sehen möchte (Ankunfts- oder verbleibende Reisezeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Fahrtrichtung, Höhe und so weiter). Das schlanke und leichte – 210 Gramm – Navi dürfte sich zudem auch an kleineren Motorrädern gut befestigen lassen.

Zumo 220 (Europa)

Neues Motor­rad­navi ange­kün­digt

zumoGarmin hat die Produktion eines neuen Motorrad-Navis angekündigt. Es nennt sich Zumo 220 und ist sowohl für das Motorrad als auch für den Einsatz in einem Auto gedacht – zumindest wird es mit einer Halterung für beide Verwendungszwecke ausgeliefert. Momentan steht nur der USA-Launch des Zumo 220 für 599 Dollar fest. Auf der Garmin-Seite ist aber auch schon eine Version mit Europa-Karten aufgeführt, es dürfte also auch demnächst hier zu bekommen sein. Der zu erwartende Preis ist nicht genau abzuschätzen. Er wird aber vermutlich unter 500 Euro liegen, denn in den USA wird das Navi von Garmin als „Preisbrecher“ promotet.

zumo3Doch nicht nur der Preis ist beim Zumo 220 geschrumpft, sondern auch die Abmessungen. Es fällt so wie das Zumo 550 Allround optisch eher in die Kategorie Auto-Navi und teilt sich mit diesem daher auch exakt die Maße (10,7 x 8,5 x 2,3 Zentimeter) – und viele Funktionen. So besitzt es ein Bluetooth-Modul (vermutlich ohne A2DP), damit die Sprachansagen (Text-to-Speech) kabellos auf ein Headset oder einen Helm mit Bluetooth übertragen werden können. Selbstverständlich ist es trotz seiner Doppelfunktion für Auto/Motorrad auch wasserdicht, und auch der Bildschirm ist 3,5 Zoll groß. Ein Fahrspurassistent ist ebenfalls vorhanden.

Als Extra wird in den USA für das Zumo 220 die Möglichkeit beworben, am Navi Infos über Geschwindigkeit, Temperatur, Höhe sowie Tankfüllstand abzurufen, dafür fehlt – im Vergleich zum Zumo 550 – der Geocaching-Modus. Und dass die Routenvorbereitung über den PC auch wieder möglich ist, überrascht nicht.

So heißt es also zuerst einmal abwarten. Im März 2010 kommt das Zumo 220 in den USA in den Handel. Dem werden die ersten Tests folgen, die wir hier aus der Ferne verfolgen werden. Spätestens dann wissen wir mehr.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Garmin Zumo 220 (Europa)

Ausstattung
Sprachansage Route vorhanden
Bluetooth vorhanden
Bildbetrachter vorhanden
Streckenoptionen
Auto vorhanden
Motorrad vorhanden
Verkehrsinformationen
TMC vorhanden
Assistenzfunktionen
Fahrspurassistent vorhanden
Geschwindigkeitswarner vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Garmin Nüvi 1490TVBecker Traffic Assist Z108TomTom XXL IQ Routes Edition EuropeTomTom Go 650 LiveBecker Becker Traffic Assist Z215 (Europa)Navigon 2510 Explorer (EU 41)A-rival NAV-PNF 43TomTom Go 7000 (Westeuropa)A-rival NAV-PNF 50TomTom Start² Central Europe Traffic