Fujinon XF 80mm F2.8 R LM OIS WR Macro Produktbild
  • Sehr gut 1,1
  • 10 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Makro­ob­jek­tiv, Tele­ob­jek­tiv
Bau­art: Fest­brenn­weite
Kamera-​Anschluss: Fuji X
Brenn­weite: 80mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Ja
Auto­fo­kus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm Fujinon XF 80mm F2.8 R LM OIS WR Macro im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „hervorragend doppelplus“

    „Alles in allem ein Spitzenobjektiv für Besitzer einer Fujifilm X-Kamera.“

  • „überragend“ (5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 9,5 von 10 Punkten

    3 Produkte im Test

    „Das Fujinon XF 80 mm F2.8 R LM OIS WR Macro ist nicht nur ein ausgezeichnetes Makroobjektiv, sondern macht auch als Porträtobjektiv eine exzellente Figur. Einziges Handicap könnte das hohe Gewicht sein. Da das Objektiv aber sehr gut in der Hand liegt, könnte dieses in Verbindung mit dem effektiven Bildstabilisator sogar von Vorteil sein, wenn ohne Stativ fotografiert wird – mit Stativ spielt das eh keine Rolle. ...“

  • 91,5 Punkte

    „Empfohlen“

    7 Produkte im Test

    „... 1300 Euro kostet das lichtstarke Tele mit Bildstabilisator und 120 mm äquivalenter KB-Brennweite – und diesen Preis ist es auch wert. Bereits bei offener Blende überzeugt das 2,8er mit sehr guter Leistung bis in die Ecken. Abgeblendet legen Auflösung und Kontrast noch etwas zu, der Randabfall sinkt – empfohlen.“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (95,2%)

    Preis/Leistung: 68%

    Stärken: sehr gute und solide Verarbeitung; hohe Auflösung.
    Schwächen: recht teuer; in Bezug zur Kamera relativ schwer.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    „super“ (93,1 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Geringer Randabfall bei Blende 2,8. Davon abgesehen sehr gute Messwerte in allen Testdisziplinen. ... Sehr gute Auflösung bei allen Blenden, minimal schwächer bei Bl. 2,8 am linken/rechten Rand und in den Ecken. ... Metallbajonett mit Gummilippe, 11 Dichtungen, Flourvergütung an Frontlinse, breiter MF-Ring, Top-Gängigkeit. ...“

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test

    „... Das Vergleichsmakro ist absolut scharf und arbeitet die feinen Fäden präzise und mit gutem Kontrast heraus. Bei Offenblende zeigt das Objektiv an unserer Testszene bereits einen guten Kontrast. Sehr feine Details ... wirken etwas weich. ...“

    • Erschienen: Juni 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Objektiv des Monats“

    „Unterm Strich bleibt zuallererst ein beachtliches Bildergebnis, die charakteristische Kombination einer außerordentlich weichen Unschärfe und einer präzisen, detailreichen Schärfe. Wer eine beachtliche Zahl von Aufnahmen mit diesem Objektiv gemacht hat, bekommt einen Blick für deren Unverwechselbarkeit und erkennt sie im Vergleich mit den Bildergebnissen anderer Makros. ... Eine gute Investition in die Ausrüstung ...“

    • Erschienen: Januar 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: sehr gute Bildqualität und hohe Detailtreue, sogar bei maximaler Blende; hervorragende Makro-Funktion, dank 1:1-Abbildungsmaßstab; praktisch keine Farbsäume und Verzerrungen; kaum Vignettierung; cremiges Bokeh; flinker Autofokus; ausgestattet mit optischem Bildstabilisator; gegen Spritzwasser und Staub abgedichtet.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Mai 2018
    • Details zum Test

    „hervorragend doppelplus“

    „...Auflösungsvermögen und Kontrast sind von Blende 2,8 bis Blende 8 immer top und sehr gleichmäßig über das Bildfeld ... Vignettierung kann nur bei Offenblende auffallen, Verzeichnung, Farbsäume und Streulicht sind bestens auskorrigiert. Dazu kommt ein sehr schönes Bokeh, gleichermaßen für Blumen und Blüten wie auch für Portraits wichtig. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von d-pixx in Ausgabe 2/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Dezember 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: solides, dichtes Gehäuse; exzellente Abbildungsqualität im Zentrum; gute an den Rändern; fast keine Abbildungsfehler; zu vernachlässigende Verzerrungen; leiser und flotter Autofokus; effektiver Bildstabilisator.
    Contra: signifikante Vignettierungen im RAW-Format. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Fujifilm Fujinon XF 80mm F2.8 R LM OIS WR Macro

  • Fujifilm Fujinon XF 80mm f/2.8 R LM OIS WR Macro

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujifilm Fujinon XF 80mm F2.8 R LM OIS WR Macro

Stammdaten
Objektivtyp
  • Teleobjektiv
  • Makroobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Fuji X
Verfügbar für Fuji X
Max. Sensorformat APS-C
Optik
Brennweite 80mm
Maximale Blende f/2,8
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 25 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:1
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 130 mm
Durchmesser 80 mm
Gewicht 750 g
Filtergröße 62 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm Fujinon XF 80mm F2.8 R LM OIS WR Macro können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

'Es ist die Liebe zum Thema'

schmalfilm 1/2008 - Ab Juni 1964 steht davon nichts mehr im Impressum – warum? Der BDFA kam auf die Idee, eine eigene Zeitschrift herausgeben zu wollen. Zunächst hieß das Blatt „Die Klebestelle“, dann „film 8/16“ – jeweils mit wechselnden Verlagen. Ich habe es mehrfach bei unseren Objekten erlebt, dass die Verbände, die eine Zeitschrift trugen, der Meinung waren, der Verleger verdiene sich eine goldene Nase und sie hätten nichts davon. …weiterlesen

Mit den Augen eines Insekts

TAUCHEN Nr. 4 (April 2013) - Wer mit dem Fisheye-Stachel ohne Auftriebskörper zu Werke geht, braucht Kraft in den Armen, denn der Vorsatz zieht das UW-Gehäuse permanent nach unten. Mit Carbonarmen kann man gegensteuern. Kann man blitzen? Ja, es besteht durchaus die Möglichkeit, mit zwei langen Blitzarmen zu arbeiten. Um die Problematik des Ausleuchtens unmittelbar an der Frontlinse zu umgehen, hat der Stachel eine Halterung für die hauseigenen Blitzgeräte "Z-240" oder "S-2000". …weiterlesen