• Befriedigend 2,8
  • 2 Tests
13 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 14 MP
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm FinePix JX300 im Test der Fachmagazine

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 5 von 8

    „gut“ (1,91)

    „Ihre Stärken entfaltet die ‚Finepix JX300‘ im Bereich von Personen-Fotos. Richtig eingesetzt ist vor allem die ‚Gesichtswiedererkennung‘ ein sehr nützliches Werkzeug. Speichern Sie zum Beispiel auf einer Hochzeitsfeier die Gesichter des Brautpaars, erkennt und fokussiert die Kamera bei allen künftigen Aufnahmen das Brautpaar, wenn es ins Bild kommt.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 08/2011
    • Seiten: 5

    „ausreichend“ (3,6)

    „Mäßige Kompaktkamera ohne Stärken.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Fujifilm Finepix JX370 5 Multiplier_x

    Fujifilm Finepix JX370 5 Multiplier_x

  • Fujifilm FinePix XP140 Outdoor-Kamera Eisblau & AmazonBasics Kameratasche für

    Produkt 1: Wasserdicht bis 25 Meter Tiefe Produkt 1: Stoßfest bis 1, 8 Meter Fallhöhe Produkt 1: Frostbeständig bis - ,...

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera 12 Mio. Pixel Opt.

    Entdecken Sie die Welt mit der neuen Tough! Nehmen Sie die TG - 6 und starten Sie Ihr eigenes Abenteuer. ,...

Kundenmeinungen (13) zu Fujifilm FinePix JX300

13 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
7
4 Sterne
4
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Fujifilm FinePix JX-300

Mit oder ohne Metal-Pack

Die digitale Einsteigerkamera von Fujifilm wird jetzt auch als Sonderedition angeboten. Möchte man seine Kamera etwas aufhübschen, bietet der Hersteller das In Flames Metal Pack an, das neben einer Kameratasche auch drei Kamera-Skins im Lieferumfang hat. Die Kosten belaufen sich dann auf knapp 130 bei amazon – die einfache Version der JX300 ist dann deutlich günstiger und kann für rund 85 Euro bei amazon erworben werden.

Aus der technischen Perspektive sind die beiden kompakten Digitalkameras identisch und bieten dem Einsteiger in die digitale Fotografie eine brauchbare Ausstattung. Aber auch für jene, die eine Zweitkamera für unterwegs suchen könnte die kleine Fuji interessant sein. Die sehr einfache Bedienung und Unterstützung durch diverse Automatikmodi macht die JX300 zur Schnappschusskamera. Im Inneren findet man einen 14 Megapixel großen CCD-Sensor, der von einem Fujinon Objektiv mit 5-fach optischem Zoom mit Bildinformationen versorgt wird. Dieses deckt eine Brennweite von 28 bis 140 Millimeter (Kleinbildformat) ab und macht sie zur Allroundkamera. Käufer loben besonders die gute Videofunktion, die mit 1.280 x 720 Bildpunkten bei 30 Bildern pro Sekunde die Videos auf einer SD(HC)-Karte aufzeichnet. Die Auflösung der Fotos erreicht ihr Maximum bei 4.288 x 3.216 Bildpunkten. Eine relativ große ISO-Spanne bis 3.200 soll bei schlechten Lichtverhältnissen die Bildqualität erhalten, was natürlich nicht immer aus dem Handgelenk gelingt. Da empfiehlt es sich die Automatik auf Nacht-Stativ einzustellen und ein solches zu benutzen. Weitere Automatikprogramme sind für Sport-, Landschafts-, Nacht- und Automatikaufnahmen gedacht. Beliebt sind auch die Panoramaaufnahmen, da die Kamera bei einem Schwenk drei Aufnahmen aneinanderreiht und diese auch noch optisch richtig ausrichtet. Blinzel- und Gesichtserkennung lassen die Aufnahmen im Familien- und Freundeskreis auf einfache Art gelingen. Der digitale Bildstabilisator verkürzt die Verschlusszeit und versucht so unscharfe Bilder zu vermeiden – leider kann dieses Verfahren nicht mit einem optischen Bildstabilisator verglichen werden.

Alles in allem bekommt für recht niedrige Anschaffungskosten eine qualitativ hochwertige Einsteigerkamera von Fujifilm geboten, die man auch noch aufpimpen kann.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujifilm FinePix JX300

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 94 x 55,7 x 23,3 mm
Art des Objektives Weitwinkel-Zoom-Objektiv
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features
  • Nachtmodus
  • YouTube-fähig
  • Serienbildfunktion
  • Lächelerkennung
  • PictBridge
Interner Speicher 0 MB
Sensor
Auflösung 14 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 100/200/400/800/1600/3200
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 28mm-140mm
Optischer Zoom 5x
Digitaler Zoom 6.7x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Filter & Modi
Panorama-Modus vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • EXIF
  • AVI
  • DPOF
  • DCF
  • Motion JPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 130 g

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm FinePix JX-300 können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fujifilm FinePix JX300

Stiftung Warentest Online 8/2011 - Die Fujifilm FinePix JX300 ist eine Kompaktkamera für automatische Fotos. Preisgünstig und leicht (132 g). Leider nur mäßig. Bildqualität befriedigend. Nahaufnahmen schwach. Ein optomechanischer Bildstabilsator fehlt. Videoclips wenig brauchbar: mit schwachem Ton. Die Kamera funktioniert nur automatisch. Keine Zeitvorwahl, keine Blendenvorwahl. Scharfstellen nur automatisch. Kein Hilfslicht zur Unterstützung des Autofokus. Weißabgleich nur automatisch. 15 Belichtungsprogramme. Kein Sucher. …weiterlesen