Fostex TM2 im Test

(Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer)
  • Sehr gut 1,2
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: In-​Ear-​Kopf­hö­rer
Verbindung: Blue­tooth
Geeignet für: HiFi
Ausstattung: aptX, Was­ser­ab­wei­send, Mikro­fon, Fern­be­die­nung
Gewicht: 11 g
Akkulaufzeit: 10 h
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Fostex TM2

    • Amazona.de

    • Erschienen: 10/2019

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    Stärken: ordentlicher Sound; gute Balance zwischen Höhen und Bässen; variable Ohrhörer; gute Telefonie-Qualität.
    Schwächen: leichtes Hintergrundrauschen; Bluetooth-Verbindung nicht immer zuverlässig; mittelmäßiger Bedienkomfort. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • ear in

    • Ausgabe: 4/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • Seiten: 3

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Stärken: neutrale Klangabstimmung; mit 10 Stunden sehr lange Laufzeit; Technik ist in Ohrbügel verlagert; verbindungsstabil; Bluetooth 5.0; Spritzwasserschutz; sicherer Halt und bequemer Sitz; können über Kabel verbunden werden.
    Schwächen: aufsetzen bzw. anlegen erfordert Übung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Fostex TM2

  • Fostex - TM2

    True Wireless Stereo In - Ear - Kopfhörer mit Bluetooth 5. 0 - StandardMit dem Fostex ? TM2 bekommt man einen True ,...

  • Fostex TM2 B-Stock

    B - Stock, Fostex TM2; Wireless In - Ear Kopfhörer; Bluetooth 5. 0; automatischer Wechsel Master / Slave für ,...

  • Fostex TM2

    Fostex TM2; Wireless In - Ear Kopfhörer; Bluetooth 5. 0; automatischer Wechsel Master / Slave für batterieschonenden ,...

Einschätzung unserer Autoren

TM2

Überzeugende Ausstattung und interessante Form

Stärken

  1. lange Akkulaufzeit
  2. einzeln ansteuerbar
  3. austauschbare Kopfhörer
  4. sicherer Halt dank Bügel

Schwächen

  1. hoher Preis
  2. kein Zusatzakku im Etui
  3. etwas schwer

6 Millimeter große Treiber und die Unterstützung von aptX zeigen auf, dass an den Klang durchaus höhere Ansprüche gestellt werden können. Hinzu kommt eine weit überdurchschnittliche Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Leider fehlt der für komplett kabellose Kopfhörer fast schon typische Akku in einem Ladeetui, sodass sie nur an einer Steckdose und nicht etwa im Rucksack aufgeladen werden können. Zudem sind die Kopfhörer mit je 11 Gramm etwas schwer geraten, was dem großen Akku und auch der guten Ausstattung geschuldet ist. Da das Gewicht aber auf der Ohrmuschel lastet, ist guter Tragekomfort dennoch gegeben. Für die variable Einsetzbarkeit separat oder als Paar und die Möglichkeit, die Ohrstecker über standardisierte Steckverbindungen zu ersetzen, zeigt sich der hohe Preis als angemessen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fostex TM2

Typ In-Ear-Kopfhörer
Verbindung Bluetooth
Geeignet für HiFi
Bauform Geschlosseninfo
Bügelform Ohrbügel
Ausstattung
  • Fernbedienung
  • Mikrofon
  • Wasserabweisend
  • aptX
Frequenzbereich 10 Hz - 40 kHz
Nennimpedanz 16 Ohm
Gewicht 11 g
Akkulaufzeit 10 h

Weiterführende Informationen zum Thema Fostex TM2 können Sie direkt beim Hersteller unter fostexinternational.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schön dagegen halten

AUDIO 7/2013 - Dafür wurden tieferfrequente Anteile (wie das Triebwerksrumpeln) nicht so effizient blockiert - das soll wohl die klangliche Abstimmung des Panasonic übernehmen. Mit seiner prägnanten Anhebung in Tiefbass bis Grundton hatten bei laufender Musik Turbinen keine Chance. Er präsentierte sich körperhaft, stellenweise aber auch leicht holzig und etwas distanzierter. Die Mitten wirkten nicht so natürlich wie beim HC56. …weiterlesen

Sound-Profis für den Sport

MP3 flash 2/2013 - Bei der zweiten Vierer-Gruppe handelt es sich um reine Ohrhörer, fürs Telefonieren sind daher Extra-Adapter mit passendem Stecker, Mikrofon und Rufannahmetaste erforderlich. Die Kandidaten: Der ATH-CKP500 von Audio Technica für 48 Euro, der RP-HS200 von Panasonic für 30 Euro, der SHQ3200 von Philips für 40 Euro und der XBA-S65 von Sony, erhältlich für 89 Euro. Worauf kommt es nun bei Sport-Kopfhörern an? Einen wichtigen Punkt haben wir schon genannt, nämlich den festen Sitz. …weiterlesen

Mann im Ohr

VIDEOAKTIV 2/2010 - Im Kabel ist ein Lautstärkeregler integriert. Hat man die Ohrkanalhörer aber einmal eingesetzt, verblüfft der satte, wenn auch nicht ultratiefe Bass. Die Höhen sind klar, aber nicht übertrieben. Für Besitzer etwas lauterer Mobilspieler ist der CX 400 II Precision auf jeden Fall eine Überlegung wert, an dem einen oder anderen Cam könnte sein nur durchschnittlicher Pegel problematisch sein. …weiterlesen

DJ News

Beat 1/2006 - Der Kopfhörer wurde ohraufliegend in geschlossener Bauweise gefertigt und hat einen Frequenzgang von 5 bis 30.000 Hz. Selbst bei hohem Schalldruck werden die Musiksignale unverzerrt wiedergegeben. Ein steckbares Kabel, das einseitig Anschluss findet, kann leicht gegen ein optionales Spiralkabel getauscht werden. Ebenso einfach ist der Ersatz der mit Elastometer-Einlagen bestückten Schalen. …weiterlesen

„Intensiv-Kurs“ - Funkkopfhörer

AUDIO 1/2005 - Ebenfalls kein Leichtgewicht ist der wuchtige Kopfhörer des HD 1500, der stramm, aber bequem die Ohren umschließt. Deutlich leichter wirkt da der Pioneer SE-DIR 800 mit metalliclackierten Hörmuscheln, mattschwarz umhüllten Stahlbügeln und Netz-Überzügen auf den Ohrpolstern. Der Hörer sitzt beinahe wackelig auf dem Kopf. Außergewöhnlich ist die Technik der Sendestation: Infrarotes Licht ersetzt die Funkstrecke. Grund für diesen Schritt ist laut Pioneer die höhere Datenrate; …weiterlesen

Wunschkonzert

SFT-Magazin 2/2015 - Diese basiert auf einem einfachen Frequenz- eq quenzprinzip: Treffen zwei Schallwellen mit gegenläufiger Wellenform aufeinander, so löschen sie sich gegenseitig aus. Die Mikrofone in Noise-Cancelling-Kopfhörern erkennen die Tonlage der störenden Außengeräusche, der Kopfhörer erzeugt schließlich ßlich ich die entsprechend gegenläufigen Wellen. Um die störenden Frequenzen gut auszulöschen, müssen Schall und Antischall so genau wie möglich übereinstimmen. …weiterlesen

We love Music

connect 6/2013 - Diese Schaumstoffmodelle sind in den Qualitätsstufen Active, Isolation, Comfort und Professional für nahezu jeden In-Ear-Hörer erhältlich. Ein praktischer Finder hilft bei der Auswahl. www.complyfoam.com FiiO-Kopfhörerverstärker Was tun, wenn der Traumkopfhörer eine hohe Impedanz aufweist, der Musicplayer aber eine niedrige Ausgangsspannung mitbringt? Die erzielbare Lautstärke einer solchen Kombination kann erschreckend gering sein. …weiterlesen

So funktioniert ein Funk-Kopfhörer

Audio Video Foto Bild 11/2011 - Allerdings: Im Vergleich mit einem kabelgebundenen Kopfhörer ist der Klang per Bluetooth detailärmer und matter. Der Grund: Beim Senden an den Kopfhörer wandeln die Abspielgeräte Musik aus den weit verbreiteten Formaten MP3 oder AAC in das Format SBC (Sub-Band Coding) um. Dadurch gehen Toninformationen verloren. …weiterlesen

Hörgenuss in Perfektion

iPhone Life 6/2013 (September/Oktober) - Ein dünner Aluminiumhalter verbindet die beiden Muscheln. Leider war an unserem Testgerät ein leichter Grat an den Innenrändern - das überrascht bei einem 500-Euro-Modell. Das kräftige Kunststoffkabel ist linksseitig zugeführt und fest mit dem Kopfhörer verbunden, Steuerelemente für das iPhone sind nicht vorhanden. Schade, denn die p-Variante des Kopfhörers wird als die Ausführung für unterwegs beworben. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 03.10.2019.