Focus Bikes Mares AX Disc Commuter (Modell 2016) Test

(Damen-Crossbike)
Mares AX Disc Commuter (Modell 2016) Produktbild
  • Befriedigend (2,8)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Crossrad
  • Gewicht: 11,6 kg
  • Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Focus Bikes Mares AX Disc Commuter (Modell 2016)

    • RennRad

    • Ausgabe: 1-2/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Produkt: Platz 3 von 5
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    6 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „... Die Schweißnähte des Alurahmens sind wuchtig. Hier ist nichts auf Leichtbau ausgelegt, sondern auf Haltbarkeit. ... Die Sitzposition ist neutral, eher aufrecht. Entsprechend gutmütig ist das Fahrverhalten des Focus. Angesichts der eher schweren Laufräder und des hohen Gesamtgewichts reagiert das Mares AX etwas träge auf schnelle Richtungswechsel. Trotzdem ist eine sportliche Fahrweise möglich.“

    • TOUR

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 6 von 7
    • Mehr Details

    Note:2,8

    „Günstigstes Rad“

    „Sehr preiswertes, aber schweres Rad mit Geländereifen und Schutzblechen, minderwertiges Serien-Batterielicht.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Focus Bikes Mares AX Disc Commuter (Modell 2016)

Basismerkmale
Typ Crossrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 11,6 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Tiagra
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 48 / 51 / 54 / 56 / 58 / 60 cm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Der Spätzünder RennRad 4/2010 - Meine Gruppe rollte einfach gut und ich vergaß, zu essen. Irgendwann war ich völlig unterzuckert und musste eine Viertelstunde aussetzen: Ich habe mich am Straßenrand hingesetzt und etwas gegessen. Erst als meine Kohlenhydratspeicher neu gefüllt waren, konnte ich weiterfahren. Ich habe aus meinem Fehler gelernt, das ist mir nie wieder passiert. Das kann sogar bei guter Vorbereitung passieren, aber wer gut vorbereitet ist, den trifft es nicht so schlimm. Wie bereitet man sich gut vor? …weiterlesen