Fisher Price FP3000 BeLine SP 2 Tests

(Mitwachsender Kindersitz)
FP3000 BeLine SP Produktbild
  • Befriedigend 3,1
  • 2 Tests
6 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­sitz
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-​III (9 bis 36 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Nein
Vorwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Fisher Price FP3000 BeLine SP im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Produkt: Platz 2 von 6
    • Seiten: 3

    „durchschnittlich“ (48%)

    „Ebenfalls leichte Schwächen bei der Sicherheit, der Sitz steht nicht stabil im Fahrzeug. Zu wenig Platz für größere Kinder, sehr eng, dünne Polsterung. Erhöhte Schadstoffbelastung: vor allem hoher PAK-Gehalt, weiteres Flammschutzmittel.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • Produkt: Platz 2 von 6
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (3,2)

    „Geringer Platzbedarf. Dünne Polster. Günstige Sitzposition. Einbau des Sitzes und Anschnallen etwas aufwendig. Sehr eng.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (6) zu Fisher Price FP3000 BeLine SP

6 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Akzeptabler Budgetsitz für eine große Altersspanne

Stärken

  1. durchschnittlicher Unfallschutz im Billigsegment
  2. befriedigendes Urteil zur Handhabung
  3. als günstiger Zweitsitz ideal
  4. verträgt Maschinenwäschen im Schonprogramm

Schwächen

  1. dürftiges Platzangebot
  2. häufiger Umbau in andere Autos nicht empfohlen
  3. Anschnallen des Kindes etwas aufwendiger
  4. enthält im Bezugsstoff viele Schadstoffe

Sicherheit

Unfallschutz & Gurt

Im Unfallschutz erreicht der Kindersitz von Fisher Price nur mittelmäßige Werte. Er bietet einen akzeptablen Front- und Seitenschutz und hat einen stabilen Stand, wenn Du ihn mit einem Zusatzgurt für die Rücksitzbank stabilisierst. Zwar ist der Sitz zerlegbar, jedoch ist für bessere Sicherheit immer die Lehne mitzuverwenden.

Komfort

Polster

Die Ausstattung ist zweckmäßig. Dicke Polster fehlen genauso wie Kopf- oder Einlegekissen zur bequemen Lagerung der ganz Kleinen. Für Eltern, die ihn ohnehin als sporadisch genutzten Zweitsitz gekauft haben, lohnt sich die Anschaffung aber.

Verstellfunktion

Dank seiner höhenverstellbaren Kopfstütze kannst Du den Sitz an die Größe Deines Kindes anpassen. So bietet der Fisher Price auch für Wachstumsphasen passende Kopfabstützungen.

Platzangebot

So anständig der Budgetsitz auch im Marktvergleich dasteht – sein Platzangebot ist wirklich mager. Für überdurchschnittlich große und kräftige Kinder oder winterlich eingepackte wird es eng.

Handhabung

Ein- & Ausbau

Hier liegen unterschiedliche Erfahrungsbilder vor: Die einen stören sich massiv am Missstand, dass sich die Autogurte dann doch nicht so schmiegsam am Sitz – vor allem durch dessen Schultergurtführung – befestigen lassen wie gedacht. Die anderen urteilen mit Blick auf die ausgesprochen geringe Ausgabe sehr viel milder.

Anschnallen

Beim Anlegen der fummeligen Sitzgurte ist etwas Übung nötig, damit das Ganze nicht zum Geduldsspiel wird. Andere Kindersitze lösen das geschickter.

Reinigung

Gut reinigen lässt sich der Bezug, auch wenn der Hersteller nur die Handwäsche empfiehlt. Eine Garantie für die Form- und Farbstabilität gibt es jedoch nicht. In jedem Fall ist bei der Waschmaschine dafür ein Schonprogramm zu wählen.

Materialqualität

Verarbeitung

Wie viele Sitze seiner Preisklasse enthält er eine Reihe von kritischen Schadstoffen im Kontaktbereich des Kindes. Sicherheitshalber ist der Bezug vor Erstgebrauch zu waschen und das Kind immer komplett bekleidet hineinzusetzen.

Der Fisher Price FP3000 BeLine SP wurde zuletzt von Sonja am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

FP3000 BeLine SP

Ein akzeptabler Zweitsitz

Bei den auffallend günstigen Kindersitzen ist man sich nicht sicher: Taugen sie schon allein wegen ihrer amtlichen Zulassung oder wenigstens als Zweitsitz für die sporadische Nutzung etwa im Auto der Großeltern? Eine oft drängende Frage, der sich professionelle Warentester immer wieder gezielt widmen. In einem jüngeren Kindersitzvergleich der test-Stiftung (11/2014) „erwischte“ es insbesondere Sitze mit schwachbrüstiger Konstruktion oder schlechter Verbindung von Sitz- und Rückenteil, wie sie sich in den höheren Gewichtsklassen der ECE-Gruppe I/II/III besonderer Beliebtheit erfreuen. Der Fisher Price FP3000 BeLine SP hingegen kam mit geringen Mängeln und einem befriedigenden Resultat davon.

Sitz und Lehne bilden keine solide Verbindung

Selbst bescheidenen Nutzern fällt auf, dass die Verbindung von Sitz und Lehne beim Fisher Price FP3000 BeLine SP nichts wirklich Solides darstellt. Beide Teile würden nur miteinander verhakt und können mit etwas Übung zwar in halbwegs angemessener Zeit auf der Rückbank angeschnallt werden, sind aber bei häufigem Fahrzeugwechsel in puncto Handhabung nicht gerade hitverdächtig. Doch andererseits störe ein solcher Aspekt kaum bei der ohnehin sporadischen Nutzung eines solchen Billigsitzes, man könne sich nämlich aus anderen Gründen gut mit seinen Schwächen arrangieren.

Schwächelt in der Disziplin Ergonomie

Dazu gehören vor allem die simple Gurtbefestigung auch in Autos, die nicht auf das Isofix-System vorbereitet sind, der geringe Platzbedarf auf der Rückbank und das geringe Gewicht – und nimmt man die von test (11/2014) attestierte günstige Sitzposition hinzu, schrumpfen die anfänglichen Bedenken auf ein Minimum zusammen. Zugeständnisse spielen sich aber zum Glück nicht im Schutznvieau ab, das zentraler Produktnutzen eines jeden Kindersitzes sein sollte, sondern im Bereich Ergonomie und Komfort: Der Sitz sei sehr eng und besitze dünne Polster, Anschnallen sei zudem etwas aufwendig, so resümierten die Warentester in der genannten Ausgabe.

Befriedigende Resultate für einen günstigen Sitz

Am Ende stand die Note 3,2 für einen günstigen (69 EUR bei Amazon) Langzeitsitz direkt nach der Babyschale. Keine schlechte Wahl für alle, die zuallererst auf den Geldbeutel achten müssen. Übrigens bietet Fisher Price mit dem FP4000 einen ähnlich tolerablen Sitz (Note 3; test 11/2014) aus der ECE-Gruppe II/III für ältere Kinder an, der mit einem echten Kampfpreis lockt (rund 45 EUR) und der mit einer sicherlich für eine bestimmte Zielgruppe akzeptablen Balance aus Vor- und Nachteilen ans Startgatter tritt. Von Fisher Price kommen damit gleich zwei Billigsitze mit einem befriedigenden Urteil und Preisen von deutlich unter 100 EUR – für viele die Schallgrenze bei ihrem Zweitsitz.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fisher Price FP3000 BeLine SP

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Gewicht 5,5 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe I-III (9 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Anschnallen
5-Punkt-Gurt vorhanden
Autogurt vorhanden
Verstellbarkeit
Sitz
Mitwachsend vorhanden
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Ausstattung
Zusätzliche Polster vorhanden
Flaschenhalter vorhanden
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen