• Gut 2,4
  • 2 Tests
  • 2 Meinungen
Gut (2,4)
2 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Typ: E-​City­bike
Gewicht: 27,9 kg
Anzahl der Gänge: 1 x 8
Motor-Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-Kapazität: 557 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Fischer ECU 1860 (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2)

    Platz 11 von 12

    „... Das von uns kritisierte instabile Fahrverhalten konnten die Produktentwickler durch Veränderungen am Steuerkopfbereich in den Griff bekommen. Im Nachtest zeigt das ECU 1860 ein ruhiges und souveränes Fahrverhalten ohne zu flattern. Das Rad rollt nun spurstabil, ist für Stadt-Einsätze & Land-Ausflüge gerüstet. ...“

  • „befriedigend“ (2,7)

    2 Produkte im Test

    „Plus: Tiefeinsteiger-Konzept, Komfort-Lenker, leiser Mittelmotor; sichere Hydraulikbremsen, sehr gut einbremsbar, ergänzende Rücktrittbremse.
    Minus: Gewicht > 25 kg; mittleres Rahmenflattern.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • FISCHER E-Bike Trekking 28 Zoll 10 Gang Herren, Viator 6.0 Rh. 50 cm

    E - Bike Trekking Viator 6. 0. Topmodell mit Premium - Ausstattung. Leistungsstarker Brose Drive S Motor, ,...

Kundenmeinungen (2) zu Fischer ECU 1860 (Modell 2018)

4,2 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (50%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,2 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

ECU 1860 (Modell 2018)

Verliert Punkte durch hohes Gewicht und leichtes Rahmenflattern

Stärken

  1. günstiger, aber leiser und geschmeidiger Antrieb
  2. großer Akku
  3. hoher Komfort durch doppelt gefederte Sattelstütze

Schwächen

  1. Akku am Gepäckträger montiert (Flattern)
  2. erhöhtes Gewicht

Der tiefe Einstieg und die Belastbarkeit von 135 kg erlauben es auch kräftigen Personen, bequem auf dem ECU 1860 Platz zu nehmen. Ergänzt wird das Modell durch einen angenehm gekröpften Lenker mit breiten Griffen und einem Federsattel, dessen Dämpfung zusätzlich durch eine gefederte Sattelstütze verbessert wird. Scheibenbremsen genießen allgemein zwar ein höheres Ansehen, doch die montierten hydraulischen Felgenbremsen bilden im Verbund mit der Rücktrittbremse einen guten Kompromiss. Positivvermerk: Im Vergleich zu früheren Modellen mit Gepäckträger-Akku verzeichnen die Tester ein deutlich geringeres Flattern des Rahmens. Dennoch gelingt es Fischer nicht, diese ausgemachte Marotte der Tiefeinsteiger mit Heck-Akku gänzlich auszumerzen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fischer ECU 1860 (Modell 2018)

Schaltgruppe Shimano Nexus Inter 8
Basismerkmale
Typ E-Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 27,9 kg
Gewichtslimit 135 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Anzahl der Gänge 1 x 8
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse vorhanden
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorleistung 250 W
Akku-Kapazität 557 Wh
Sitz des Akkus Gepäckträger
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Rahmenform Tiefeinsteiger

Weitere Tests & Produktwissen

Stromer für die Stadt

ElektroRad 1/2018 - Deutliche 1500 Euro Unterschied liegen im Feld unserer Stadtflitzer zwischen dem Riverside City XT-Modell und dem Specialized. Diese preisliche Spreizung liegt darin begründet, dass deren Hersteller günstige Modelle für preissensible Käufer anbieten wollen, die erstmals in die Erlebniswelt einsteigen wollen. Im Mittelfeld finden Sie lebende Legenden: mit dem Bergamont Horizon, dem Pegasus Premio und dem Kreidler Vitality. …weiterlesen