• Gut 2,1
  • 0 Tests
  • 47 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (2,1)
47 Meinungen
DVB-T2-HD: Ja
DVB-S2: Ja
DVB-C: Ja
Pay-TV: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Ariva 153 Combo

Zwei von drei Tunern par­al­lel nutz­bar

Mit an Bord des Ferguson Ariva 153 sind Tuner für Antenne, Kabel und Satellit. Zwei Empfangsteile lassen sich gleichzeitig nutzen, entweder in der Kombination Antenne / Satellit oder Kabel / Satellit.

USB-Recording

Weil es drei Tuner gibt, von denen zwei parallel nutzbar sind, können Sie via Antenne oder Kabel fernsehen und gleichzeitig das Signal vom Sat-Tuner aufnehmen. Natürlich funktioniert das Ganze auch umgekehrt, also via Satellit fernsehen und via Antenne oder Kabel aufnehmen. Konkret wird mit Tunern für DVB-T/DVB-T2 (Antenne), DVB-C (Kabel) und DVB-S/DVB-S2 (Satellit) geworben. Wichtig: Mit dem deutschen DVB-T2-Standard, der 2017 flächendeckend eingeführt und spätestens 2019 von Bedeutung sein wird, ist der Receiver nicht kompatibel, denn ein Decoder für das hierzulande eingesetzte Kompressionsverfahren HEVC/H.265 fehlt. Unerlässlich für TV-Aufnahmen ist ein externer Speicher, der per USB mit dem Receiver verbunden wird. Ein USB-Port sitzt an der Rückseite, der zweite hinter der Frontblende, die außerdem einen Smartcard-Reader für „zahlreiche Pay-TV-Sender“ verbirgt. Mit welcher Verschlüsselung der Smarcard-Reader arbeitet, verrät das Unternehmen nicht.

Multimedia-Wiedergabe und andere Extras

Wird ein USB-Speicher angeschlossen, können sie Sendungen dauerhaft aufnehmen (PVR-Funktion) oder zwecks zeitversetztem Fernsehen zwischenspeichern (Timeshift). Offen bleibt, ob man Aufnahmen, die der Receiver im DVR-Format speichert, auf einem Computer oder anderen Geräten nutzen kann. Umgekehrt lassen sich Audio- (MP3, FLAC, OGG), Foto- (JPEG, BMP, PNG) sowie Video-Dateien (AVI, MKV, MPEG, VOB, TS, MP4) nebst vorhandener Untertitel (TXT, SRT, SUB, SSA, SMI) vom USB-Speicher abspielen. Wird die Box per LAN oder über einen optionalen USB-Adapter drahtlos per WLAN ins Netz eingebunden, soll man außerdem Online-Angebote wie YouTube, YouPorn, Dailymotion, Vimeo, Wetterdienste, Google Maps und RSS-Feeds nutzen können. Android-Nutzer lockt Ariva mit der Möglichkeit, Live-Sendungen vom Receiver zum Mobilgerät (Big2Small) oder Multimedia-Inhalte vom Mobilgerät zum Receiver (Small2Big) zu streamen.

Für knapp 85 Euro – so viel verlangt amazon – bietet der Ferguson Ariva 153 Combo eine ganze Menge, nämlich drei DVB-Tuner, USB-Recording, Multimedia- und Netzwerkfunktionen. Die ersten Rezensenten scheinen zufrieden, praktische Tests stehen noch aus.

Kundenmeinungen (47) zu Ferguson Ariva 153 Combo

3,9 Sterne

47 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
26 (55%)
4 Sterne
7 (15%)
3 Sterne
5 (11%)
2 Sterne
2 (4%)
1 Stern
7 (15%)

3,9 Sterne

47 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ferguson Ariva 153 Combo

Features
  • HDTV
  • Display
Schnittstellen WLAN optional
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 1
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 vorhanden
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
IPTV fehlt
Empfangsart
Pay TV Smartcardreader
Funktionen
Media-Player vorhanden
Aufnahme
Manuelles Timeshift vorhanden
Netzwerk
Online-Dienste & Apps vorhanden
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Digitaler Audioausgang Optisch
Analoger Videoausgang Composite Video

Weiterführende Informationen zum Thema Ferguson Ariva 153Combo können Sie direkt beim Hersteller unter ferguson-digital.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

New Line One HD+KATHREIN-Werke UFS 933Opticum AX Triple X BoxEdision Progressiv hybridXoro HRT 7620Xoro HRT 7619Xoro HRK 7660GigaBlue HD X3Humax HD FOX TwinSogno HD 8800 (2x DVB-S/S2)