• ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Drucktechnik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Druckauflösung: 2880 x 1440 dpi
Automatischer Duplexdruck: Nein
Typ: Ein­fa­cher Dru­cker
Fax: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Epson Surecolor SC-P5000 STD im Test der Fachmagazine

    • FineArtPrinter

    • Ausgabe: 3/2017
    • Erschienen: 06/2017
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    „Für den Preis von 2378,81 Euro inklusive 19% Mehrwertsteuer bietet der P5000 ... Komfort ... Nicht mehr zeitgemäß ... ist der erforderliche Schwarzwechsel ...“  Mehr Details

zu Epson C11CF66001A0

  • EPSON SureColor SC-P5000 STD

    SureColor SC - P5000 STD

  • Epson SureColor SC-P5000 STD - 50€ Gutschein - Epson Partner

    Dieser vielseitige und zvuerlässige Großformatdrucker eignet sich dank seiner Farbgenauigkeit sowie der hervorragenden ,...

  • Epson SureColor SC-P5000 Violet

    SureColor SC - P5000 von Epson17 - Zoll (43 cm) - Drucker mit violetter TinteDruckauflösung 2. 880 x 1. ,...

  • Epson SureColor SC-P5000 STD Großformat Tintenstrahldrucker A2

    • Großformatdrucker 17 Zoll / 430 mm • Druckgeschwindigkeit: k. A. • Druckauflösung: 2. 880 x 1. 440 dpi • ,...

  • Epson Cover Plus Onsite Service Serviceerweiterung Arbeitszeit und Ersatzteile 1

    Produktbeschreibung: Epson Cover Plus Onsite Service - Serviceerweiterung - 1 Jahr - Vor - Ort, Typ: ,...

  • Epson Cover Plus Onsite Service - Serviceerweiterung -

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Epson Surecolor SC-P5000 STD

Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 2880 x 1440 dpi
Automatischer Duplexdruck fehlt
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Funktionen
Typ Einfacher Drucker
Kopieren fehlt
Scannen fehlt
Flachbettscanner fehlt
Automatischer Blatteinzug (ADF) vorhanden
Fax fehlt
Schnittstellen
LAN fehlt
WLAN fehlt
Direktdruck
Kartenleser fehlt
Apple AirPrint fehlt
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 250 Blätter
Format
A3 vorhanden
A4 vorhanden
Medienformate DIN A2, A2+, DIN A3+, DIN A3, DIN A4
Abmessungen & Gewicht
Breite 86,3 cm
Tiefe 76,6 cm
Höhe 40,6 cm
Gewicht 52 kg
Stromverbrauch
Betrieb 52 W
Standby 5 W
Bedienung
Farbdisplay vorhanden
Touchscreen fehlt
Features
Mobilität Stationärer Drucker

Weiterführende Informationen zum Thema Epson C11CF66001A0 können Sie direkt beim Hersteller unter epson.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Drucken in Mac OS X

MAC easy 3/2011 - 1. Druckerfreigabe aktivieren Öffnen Sie das Kontrollfeld Drucken & Faxen auf dem Mac, an den Sie Ihren Drucker angeschlossen haben. Setzen Sie das Häkchen bei Diesen Drucker im Netzwerk freigeben. Aktivieren Sie danach Freigaben und Druckerfreigabe. 2. Drucker auf dem Client auswählen Auf dem Client-Rechner erscheinen die freigegebenen Drucker beim Hinzufügen über das Plus-Symbol im Register Drucken & Faxen auf der Seite Standard in der Liste. …weiterlesen

Tinte, Toner & Gel - drei im Fünfkampf

PCgo 9/2012 - Optional kann man in der Regel bei den meisten Modellen eine Papierkassette ergänzen. Das Modellangebot ist sehr begrenzt, da zurzeit nur die Firma Ricoh Gel-Modelle anbietet. Druckqualität Bei der Fotodruckqualität haben die Tintendrucker durch die vielen einsetzbaren Fotopapiere und die hohe Druckpunktdichte eindeutig die Nase vorn. Allerdings ist der Fotodruck nicht die Hauptaufgabe eines Office-Druckers. …weiterlesen

Vergleichstest Farblaser 4 in 1

PCgo 2/2012 - Der Kauf eines Farblaser-Multifunktionsgerätes sollte gut durchdacht sein, denn solch ein Multitalent ist kein Wegwerfartikel wie so mancher Tintendrucker unter 50 Euro. Ein Farblaser-All-in-One ist in der Regel eine Investition für die nahe Zukunft, je nach Auslastung und Vertragsbindung durchschnittlich für 3 bis 10 Jahre. Da lohnt es sich schon, die geplante Entwicklung des eigenen Dokumentenaufkommens der nächsten Jahre in etwa vorauszuplanen. …weiterlesen

Der Komfortdrucker: Surecolor P5000

FineArtPrinter 3/2017 - Druckbild und Farbraum sind absolute Spitzenklasse beim P5000. Vergleicht man den darstellbaren Farbraum des Surecolor P800 mit dem des P5000, dann fällt auf, dass speziell bei Grün- und Orange-Tönen der P5000 weit mehr kann als der in der Qualität ohnehin schon hervorragende P800 aus demselben Haus. Die Ursache dafür sind die speziellen Grün- und Orange-Tinten in Kombination mit einem Gelb, das angeblich eine höhere Pigmentdichte aufweist. …weiterlesen