• Gut 1,9
  • 2 Tests
  • 6 Meinungen
Gut (1,9)
2 Tests
ohne Note
6 Meinungen
Typ: Fun­klaut­spre­cher, Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt

Elac S10EQ im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2016
    • Details zum Test

    79 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Ein ganz großer Wurf. Die ELAC-Ingenieure haben die Feinabstimmung in eine App ausgelagert, die eine minutiöse Anpassung erlaubt. Die Ausbeute ist hoch und potent, der S10EQ kennt keine Schwächen.“

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Preisklassen-Referenz“

zu Elac S10 EQ

  • Elac S10EQ, 200 W, 28 - 150 Hz, 400 W, 50 - 150 Hz, 25,4 cm (10 Zoll), 0,5 W
  • ELAC Debut S10EQ Lautsprecher 200/400W schwarz dekor
  • ELAC Debut S10EQ Lautsprecher 200/400W schwarz dekor

Kundenmeinungen (6) zu Elac S10EQ

4,0 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (83%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (17%)

4,0 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Elac S10EQ

Typ
  • Subwoofer
  • Funklautsprecher
Verstärkung Aktiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 200 W
Frequenzbereich 28 - 150 Hz
Gewicht 14,1 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 400 W
Konnektivität Bluetooth
Schalldruckpegel 89 dB
Abmessungen 343 x 343 x 343 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Elac S 10EQ können Sie direkt beim Hersteller unter elac.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

ELAC S10EQ

stereoplay 12/2016 - Spannend ist, was nicht zu sehen ist. So suchen wir auf der Rückseite des ELAC S10EQ nach dem Minimum für eine Feineinstellung: dem Frequenzund Lautstärkeregler. Doch nichts davon. Wie soll man dieses Produkt bedienen können? Auf einem ganz anderen Weg. ELAC hat eine App entwickelt: einfach herunterladen und den Subwoofer fernsteuern, ganz entspannt vom Sofa aus. Genutzt wird der Bluetooth-Low-Energy-Modus. Das gelingt zuverlässig und stabil - mit gewaltigen Zugaben. …weiterlesen

Klein & fein

AUDIO 10/2012 - Dennoch sollten Syntar-Eigner diese Art Tuning unterlassen, denn damit würde der bereits bei freier Aufstellung sehr kräftige Tieftonbereich (siehe Messlabor) eindeutig zu fett. Im Gegensatz zu Standboxen, bei denen die Bauhöhe die Lage des akustischen Zentrums fest vorgibt, müssen Kompaktfans selbst für die richtige Stehhöhe sorgen. Am besten gelingt dies mit einem maßgeschneiderten Ständer, den aber nur die wenigsten Boxenhersteller im Programm haben. …weiterlesen

Erwachsen!

HIFI-STARS Nr. 25 (Dezember 2014-Februar 2015) - Entgegen der inzwischen marktüblichen Fertigung in Fernost oder sonst irgendwo auf der Welt, entwickelt und fertigt die ASW Lautsprecher GmbH sämtliche Produkte in Deutschland. Natürlich kauft der Hersteller auch Einzelteile wie Lautsprecherchassis, Frequenzweichenbauteile etc. zu. Die Montage der Gehäuse (sind in mehr als 32 unterschiedlichen Furnierarten und Farben erhältlich) erfolgt allerdings im eigenen Hause. Dies allein ist ein Fakt, der Anerkennung erhält. …weiterlesen

Der lammfromme Wolf

AV-Magazin.de 9/2015 - Der Herforder High-End-Spezialist T+A hat dabei den Vorteil, reichlich Erfahrung mit allen Varianten zu besitzen, denn die Produktpalette reicht von ausgeklügelten Kompakt-Systemen wie dem Caruso, der zeigt, was in dieser Liga machbar ist, bis zu kompromisslosen Lautsprechern wie dem Solitaire CWT 2000 SE, der nicht nur garantiert jeden Wohnraum mit Klang ausfüllt, sondern wirklich großzügiges Platzangebot braucht, um sein immenses Potenzial zu entfalten. …weiterlesen