Diamant Achat Deluxe+ 28" (Model 2016) Test

(28-Zoll-Damenfahrrad)
  • Befriedigend (2,9)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: E-Bike, Citybike
  • Gewicht: 25,6 kg
  • Rahmenmaterial: Aluminium
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Diamant Achat Deluxe+ 28" (Model 2016)

  • Ausgabe: 7/2016
    Erschienen: 06/2016
    Produkt: Platz 10 von 15
    Seiten: 9

    „befriedigend“ (2,9)

    „Instabil. Pedelec mit unangenehmen Fahreigenschaften: Das Fahrrad wirkt wenig stabil, insbesondere beim Fahren mit Gepäck. Ein gut geformter Bügel am Gepäckträger erleichtert es, Gepäckstücke zu befestigen. Mit Rahmenschloss.
    Unbequem. Der harte Sattel wird schnell unkomfortabel. Die Lenkergriffe können nicht individuell eingestellt werden. Am Gepäckträger ist keine Höchstlast angegeben.“

  • Ausgabe: 7/2016
    Erschienen: 06/2016
    Produkt: Platz 10 von 14
    Seiten: 4

    „durchschnittlich“ (52%)

    Praktische Prüfung (40%): „durchschnittlich“;
    Antriebssystem und Reichweite (20%): „gut“;
    Handhabung (20%): „gut“;
    Technische Prüfung (20%): „gut“;
    Schadstoffe in den Griffen (0%): „sehr gut“.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Diamant Achat Deluxe+ 28" (Model 2016)

Ausstattung Gefederte Sattelstütze, Gepäckträger, Lichtanlage, Schutzblech, Fahrradständer, Klingel, Rahmenschloss
Bremsentyp Felgenbremse
Felgengröße 28 Zoll
Geeignet für Damen, Herren
Gewicht 25,6 kg
Modelljahr 2016
Motor-Typ Mittel-Motor
Motorleistung 250 W
Rahmenmaterial Aluminium
Schaltgruppe Shimano Nexus Inter 8
Schaltung Nabenschaltung
Typ Citybike, E-Bike

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Rennspaß aktiv Radfahren 1-2/2015 - Es ist nebelig, kalt und feucht in diesen Novembertagen. eigentlich kein tolles Wetter, um schnelle Fahrräder zu testen. wir heuer allein in der Fitness-Kategorie fünf Vertreter, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: Vorweg das preisgünstige Radon "Dynamics Carbon Pro" in den testkeller - mit mechanisch-hydraulischen scheibenbremsen. aus dem hohen Norden erreicht uns das brandneue "Prime Rs" Rennrad mit aoerdynamisch geformtem Rahmen, ein wahrlich "schnelles" teil. …weiterlesen


Kilometerfresser aktiv Radfahren 1-2/2015 - allerdings nur solange, wie man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht, das heißt sportliche, mit Kettenschaltung ausgestattete Räder mit auf lange strecken und minimalen Wartungsaufwand ausgelegte tourer mit Rohloff-speedhub-Nabe oder Pinion-getriebe. Und auch bei den günstigen Rädern gibt es erfreuliche ausnahmen. so wiegt das "s5.0" von Morrison bei einem Kaufpreis von 699 euro lediglich 14,8 Kilo. …weiterlesen


Waldläufer bikesport E-MTB 7-8/2014 - Sattel und Griffe kommen von Ergon und sind ergonomisch geformt. Die Griffe greifen sich sehr angenehm. Auch der Sattel ist komfortabel, vorausgesetzt seine Breite passt zum Becken des Fahrers. LAUFRUHIG UND SUPER AGIL Canyon bietet mit dem Spectral AL 8.9 ein gelungenes Gesamtpaket an. Es kombiniert die typische Laufruhe eines Twenty-Niners mit einer überraschenden Agilität. So kann man es mit dem Spectral im Trail ordentlich krachen lassen und ist auch auf Touren flott unterwegs. …weiterlesen


Hartrocker bikesport E-MTB 7-8/2013 (Juli/August) - Da fallen die kleineren Ausstattungsschwächen des Norco gleich viel weniger ins Gewicht. Für den Preis stimmt die Performance, nur eine Vario-Stütze würde ich noch nachrüsten. Martin frey, U23 Nationalfahrer, Team bulls Rose Uncle Jimbo 2 Gentleman Rocker Irgendetwas am Rose Uncle Jimbo vermittelt den Eindruck eines Gentleman-Bikes. Ob es an der aufgeräumten Rahmenoptik liegt, den innenverlegten Schalt- und Bremszügen oder dem edlen gold-schwarzen Finish? …weiterlesen


Mehr Veloplätze in den Doppelstockzügen velojournal 6/2011 - Allerdings ist der Platz sowohl für Velos als auch für Kinderwagen gedacht. «In 95 Prozent unserer Fahrplanzeiten reicht das bei Weitem aus», so Schneller. An den je nach Wetter bis zu 20 eigentlichen Veloausflugstagen pro Saison aber haben die SBB immer zu wenig Velotransportkapazität. Zwar verstärke man dann den Fahrplan, setze Extrazüge ein, doch diese bestehen in der Regel nicht aus Niederflurfahrzeugen und sind für den Veloverlad weniger bequem. …weiterlesen


Die Schöne ... und das Biest aktiv Radfahren 4/2010 - Das gleichzeitige Ziehen und Drücken beim Pedal geht spürbar einfacher als beim normalen Rad. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Sicherheit des Dreirades – es liegt richtig satt auf der Straße und ist im normalen Betrieb nicht zum Umfallen zu bewegen, was gerade im Winter auf glatter Fahrbahn ein riesiger Vorteil ist! Komfort, Fahrspaß und Sicherheit bekommt man hier in einem absolut runden Paket. Das Ur-Scorpion zeigt sich in der klaren, reduzierten Ausstattung als wahres Spaßgerät. …weiterlesen