Denon AVR-X3000 6 Tests

Gut (1,9)
Gut (2,2)
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ AV-​Recei­ver
  • Audio­kanäle 7.2
  • Anzahl der HDMI-​Ein­gänge 7
  • Mehr Daten zum Produkt

Denon AVR-X3000 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    25 Produkte im Test

    „Zur unabhängigen Beschallung eines zweiten Raums ist der Denon optimal geeignet, weil er in der zweiten Hörzone alle Audioquellen inklusive HDMI wiedergibt. Die Lautsprecher-Einstellungen mit individuellen Bassfiltern und feinen Schritten für Boxenpegel (0,5 Dezibel) und -Entfernung sind vorbildlich. Auch videotechnisch ist der Receiver mit 4K-Kompatibilität und HDMI-Scaling up to Date. ...“

  • „befriedigend“ (2,6)

    Platz 5 von 11

    Verstärker (25%): „gut“ (1,7);
    UKW-Radio (10%): „gut“ (1,9);
    Internetradio (10%): „gut“ (2,1);
    Video (10%): „gut“ (2,3);
    Handhabung (25%): „gut“ (2,1);
    Umwelteigenschaften (10%): „ausreichend“ (3,7);
    Vielseitigkeit (10%): „sehr gut“ (1,0).

  • „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    Platz 2 von 4

    „... Bei der Multimedia-Ausstattung gefallen uns das gut bedienbare Internet-Radio sowie der USB-/DLNA-Musikplayer ... Gleich im ersten Hördurchgang, den wir wie immer ohne Subwoofer und Einmessung durchführen, fällt seine Spielfreude auf. Analytisch abgemischte Musik ... reproduziert er bei gehobener Lautstärke lässig und transparent. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 1/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    „Highlight“

    Platz 2 von 4

    „Klasse, was Denon für 950 Euro bietet: Der AVR-X 3000 begeistert durch guten Klang, reichlich Leistung und eine tolle Bedienung. Sein einziges Manko ist die fehlende Nachrüstbarkeit von WLAN und Bluetooth.“


    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 1/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: 05.08.2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: 30.07.2013
    • Details zum Test

    „überragend“

    „Mittelklasse“

    Bis auf das Streamen von Videos bietet Denons AVR-X3000 in der Ausstattung so gut wie alles, was das Herz begehrt. Der Klang überzeugt durchgängig, auch wenn die Harmonie der Wiedergabe im Vergleich zum Vorgänger etwas abfällt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Denon AVR-X3000

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Denon AVR-S760H AV-Receiver

Kundenmeinungen (63) zu Denon AVR-X3000

3,8 Sterne

63 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
31 (49%)
4 Sterne
8 (13%)
3 Sterne
11 (17%)
2 Sterne
7 (11%)
1 Stern
7 (11%)

3,8 Sterne

62 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von MB70

    Fantastisches AV-Reiceier

    • Vorteile: genaue Bedienung, einfache Installation, attraktives Design, klarer Sound, gute Leistung, klares und übersichtliches Display
    • Geeignet für: Heimkino, Großer Raum
    • Ich bin: erfahrener Nutzer
    Ich habe das Gerät zu einem verführerischen Preis erstanden, bei dem ich einfach nicht widerstehen konnten. Der Denon AVR-X3000 löst einen knapp vier Jahre alten Onkyo TX-SR 608 ab. Der Onkyo ist wahrlich kein schlechtes Gerät und hat seinen Dienst hervorragend verrichtet. Betrieben wurde er an einem Nubert 5.0 Set.
    Wie so häufig im Leben ist vieles eine Frage des Geschmacks, und auch wenn der Onkyo toll klingt und vollkommen fehlerfrei furnktioniert, harmoniert diese Kombination meines Erachtens nicht 100%-tig. Der Klang war zum Teil recht spitz und der Bass zu voluminös.
    Vielleicht ist der Vergleich zum Denon nicht ganz fair, da dieser mindestens eine, vielleicht sogar eher zwei, Klasse(n) über dem Onkyo rangiert. Auch habe ich meine Euphorie zu bremsen versucht, um keine Enttäuschung zu erleben.
    ABER: Was schon kurz nach der Inbetriebnahme aus dem Denon an Musikalität herauskommt, ist einfach umwerfend. Das habe ich nicht im geringsten erwartet, wenngleich auch insgeheim gehofft. Der Klang ist ungeheur klar, aber nicht aufdringlich, sehr reichhaltig, mit äußerst präzisem Bass.
    Die Kombination mit den Nubert Boxen (die ich schon verkaufen wollte) ist jetzt großartig und haucht dem Set völlig neues Leben ein.
    Die Installation war sehr einfach, auch aufgrund des tollen Set-up-Menus des Denon. Nach einem kurzen Firmwareupdate habe ich das Netzwerk eingerichtet, Radiosender abgespeichert und Klang-/Bildparameter eingestellt. Alles funktioniert auf Anhieb, volkommen unaufgeregt und ohne Zwischenfälle.

    So muss es sein. Dazu geniale Bild und Tonqualität. Einfach fantastisch!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

7 x 180 Watt

Die kürzlich vorgestellte X-Serie bekommt Zuwachs: Parallel zum AVR-X4000 hat Denon den AVR-X3000 angekündigt, einen diskret aufgebauten 7.1-Kanal-Receiver, der jeden Kanal mit 180 Watt an sechs Ohm befeuert.

7.2-Vorverstärkerausgang

Die diskret aufgebauten Endstufen, denen Denon „streng selektierte Komponenten“ verpasst hat, bürgen für eine „extrem hochwertige Klangwiedergabe“. Zugleich wirbt das Unternehmen mit kurzen Signalwegen, was etwaige Verzerrungen und mithin Verfärbungen des Klangs auf ein Minimum reduzieren soll. Mit an Bord des 16,7 Zentimeter hohen AV-Receivers, der es auf ein Gewicht von 10,7 Kilogramm bringt, sind Decoder für die HD-Tonformate Dolby TrueHD und DTS-HD, außerdem werden die Formate DTS Neo:X, Audyssey DSX sowie Dolby ProLogic IIz für Front-Height beziehungsweise Front-Wide-Boxen unterstützt. Bis zu zwei Räume lassen sich beschallen, wobei man in Zone 2 nicht unbedingt das hören muss, was im Hauptraum wiedergegeben wird. Zum 7.2-Vorverstärkerausgang gesellt sich ein zweiter HDMI-Ausgang, über den das Bild zu einem Fernseher beziehungsweise zu einem Projektor im Nebenraum gelangt. Der HDMI-Ausgang für den Hauptraum punktet mit einem integrierten Audio-Rückkanal (ARC), falls man den Ton eines Fernsehers mit ARC-Unterstützung ohne SPDIF-Verbindung abgreifen will. Wer kein passendes TV-Gerät besitzt, nutzt einen der vier digitalen Eingänge (zwei optische, zwei koaxiale) beziehungsweise einen der fünf analogen Eingänge.

Zertifiziert für DLNA 1.5 und AirPlay

Einen der sieben HDMI-Eingänge haben die Japaner gut erreichbar an der Front verbaut, hier finden Camcorder, Smartphones und HD-Konsolen Anschluss zum AV-Receiver. Rechts vom HDMI-Eingang steht eine USB-Schnittstelle für Speichersticks und Apple-Player bereit, noch weiter rechts eine Buchse zur automatischen Lautsprechereinmessung Audyssey MultEQ XT (vorbereitet für Audyssey MultEQ Pro). Ein Kopfhörerausgang auf 6,3 Millimeter darf natürlich nicht fehlen. Für Quellen, die per HDMI angeschlossen werden, gibt es eine Vorschaufunktion (InstaPrevue). In Sachen Konnektivität darf man sich ferner auf Komponenten- und Composite-Video-Eingänge freuen, wobei die analog zugespielten Signale konvertiert, auf 1080p respektive auf bis zu 4k skaliert und per HDMI verlustfrei zum Fernseher transportiert werden können. Die Rückseite ist ferner mit IR-Ein- und -Ausgängen, mit einer RS-232-Steuerleitung, mit einer Antennenbuchse und schlussendlich mit einem Ethernet-Port besetzt. Wer den AV-Receiver per LAN ins Netz einbindet, profitiert vom DLNA 1.5 Zertifikat, vom Audio-Streaming via AirPlay und kann Radiosender aus dem Internet anhören. Laut Datenblatt lassen sich die kompatiblen Formate (MP3, WMA, AAC, FLAC, WAV) unterbrechungsfrei abspielen.

Beim Denon AVR-X3000 kommen ambitionierte Heimkinofans voll auf ihre Kosten. Nicht zuletzt, weil das Modell netzwerkfähig ist und mit einem Smartphone oder einem Tablet gesteuert werden kann. Für das jüngste Mitglied der X-Serie muss man knapp 950 EUR einplanen.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: HiFi-Receiver

Datenblatt zu Denon AVR-X3000

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 7.2
Empfang
DAB+ fehlt
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
AirPlay vorhanden
DLNA vorhanden
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Soundsysteme
  • Dolby Digital
  • DTS
  • Dolby TrueHD
  • Dolby Digital Plus
  • DTS-HD
  • Dolby Digital EX
  • Dolby Pro Logic IIx
  • DTS Neo:6
  • DTS-Neo:X
  • DTS-HD MA
  • DTS-HD HR
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
  • WAV
Video
HDR10 fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling vorhanden
3D-ready vorhanden
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung vorhanden
Eingänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Eingänge 7
Analog
Phono fehlt
AUX (Front) fehlt
Mikrofon fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video vorhanden
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
IR vorhanden
RS232 vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 2
Audio-Rückkanal (ARC) vorhanden
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker vorhanden
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video vorhanden
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger vorhanden
IR vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 10,7 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: AVRX3000BK, AVRX3000BKE2GB

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf