Denon AVR-1713 3 Tests

Gut (1,8)
3 Tests
Gut (2,4)
94 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ AV-​Recei­ver
  • Audio­kanäle 5.1
  • Anzahl der HDMI-​Ein­gänge 5
  • Mehr Daten zum Produkt

Denon AVR-1713 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,13)

    Platz 4 von 6

    „Beim Denon ist das Anschlussfeld mit fünf HDMI-Anschlüssen und einer Handvoll Eingängen für ältere Geräte zwar etwas knapp bestückt, es fehlt aber nichts Wesentliches. Per Netzwerkanschluss gibt's Musik vom PC, Internetradio und dem Musikdienst Last.FM. Die Netzwerk- und USB-Menüs gefallen mit schöner Grafik und Cover-Anzeige. Das Wichtigste aber: Der Denon klingt vor allem in Surround richtig gut.“

  • „sehr gut“ (88%)

    2 Produkte im Test

    „Plus: akustisch unanfechtbar; Preis-Leistungs-Crack.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Denon AVR-1713 beweist, dass hohe Qualität und vielseitige Funktionalität nicht notgedrungen teuer sein müssen. ... Die Bedienung ist sehr gut gelungen. ... Die klanglichen Aspekte kommen wie gewohnt bei Denon nicht zu kurz. Die kräftigen Endstufen treiben auch schwierige Lautsprecher souverän an. Auch die Bildübertragung gab keinen Anlass zur Beanstandung. Wer diesen AV-Receiver gerne zu Hause haben möchte, muss gerade mal 669 Franken ausgeben. Ein sehr fairer Preis. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Denon AVR-1713

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Denon AVR-S760H
  • Arcam Arcam AVR30 - schwarz

Kundenmeinungen (94) zu Denon AVR-1713

3,6 Sterne

94 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
38 (40%)
4 Sterne
15 (16%)
3 Sterne
22 (23%)
2 Sterne
8 (9%)
1 Stern
12 (13%)

3,6 Sterne

94 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Weni­ger Tas­ten, grö­ßere Buch­sta­ben

Beim Design der unlängst vorgestellten AV-Art-Serie, darunter ein Modell namens AVR-1713, geht Denon neue Wege: Im Vergleich zu den Vorjahresmodellen wurde die Zahl der Bedienelemente reduziert, Pluspunkte gibt es für die großen Buchstaben auf dem Display.

Auf die praktischen Quick-Select-Tasten, mit denen man auf Knopfdruck komplette Heimkino-Setups abrufen kann, muss man nicht verzichten, sie sind direkt unter das Display gewandert. Laut Hersteller lässt sich das FL-Display selbst vom Sofa aus problemlos ablesen. Das Layout des Signalgebers wurde ebenfalls optimiert, auch hier finden sich vier Quick-Select-Tasten. Beim Funktionsumfang schlägt sich der neue Purismus nicht nieder: Es handelt sich um einen netzwerkfähigen AV-Receiver mit Decodern für alle HD-Tonspuren, der die fünf Kanäle mit jeweils 120 Watt an sechs Ohm belastet. Über die Ethernet-Buchse streamt man Audio-Dateien von einem DLNA-Server im Heimnetz, hier nennt Denon die Formate MP3, WMA, AAC, FLAC und WAV. Nach einem Firmware-Update im Juli 2012 soll man außerdem Apple-Lossless und WAV- sowie FLAC-Musik mit 24-Bit / 192 kHz vom DLNA-Server abrufen können. Wer iTunes nutzt, profitiert von einer Kompatibilität mit AirPlay, außerdem bringt man mit einem aktiven Breitbandanschluss Radiosender und vergleichbare Online-Dienste ins Wohnzimmer. Flickr-Fotos werden ebenfalls unterstützt. Für klassische Zuspieler stehen unter anderem fünf HDMI-Eingänge bereit, von denen einer an der Vorderseite verbaut wurde. Hier kann man portable Quellen wie Kameras und Smartphones, aber auch Spielekonsolen anschließen. Die Front ist zudem mit einer USB-Schnittstelle für Speichersticks, iPod und iPhone besetzt. 2D- und 3D-Videos gelangen über einen HDMI-Ausgang zum TV-Gerät. Dank integriertem Audio-Rückkanal (ARC) lässt sich das Tonsignal des Fernsehers ohne separate Digitalverbindung abgreifen. Wer keinen Fernseher mit ARC-Unterstützung besitzt, nutzt den optischen beziehungsweise den koaxialen Digitaleingang. Auf Wunsch lässt sich der Receiver mit einem iOS- oder einem Android-Gerät samt passender Remote App steuern. Überdies wirft das Modell eine automatische Raumeinmessung namens „MultEQ XT“ in die Waagschale.

Das puristische Design steht dem AVR-1713 gut zu Gesicht. Auch technisch muss sich der Newcomer dank 3D-Unterstützung, Netzwerkfunktionalität und einer solide besetzten Anschlussleiste inklusive Audio-Rückkanal nicht verstecken. Bleibt zu hoffen, dass der 5.1-Receiver nicht nur auf dem Papier überzeugt – die ersten Tests stehen noch aus.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: HiFi-Receiver

Datenblatt zu Denon AVR-1713

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 5.1
Empfang
DAB+ fehlt
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
AirPlay vorhanden
DLNA vorhanden
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Soundsysteme
  • Dolby Digital
  • DTS
  • Dolby TrueHD
  • Dolby Digital Plus
  • DTS-HD
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
  • WAV
  • Ogg Vorbis
Video
HDR10 fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling fehlt
3D-ready vorhanden
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Eingänge 5
Analog
Phono fehlt
AUX (Front) fehlt
Mikrofon fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video vorhanden
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR fehlt
RS232 fehlt
Smartphonesteuerung vorhanden
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 1
Audio-Rückkanal (ARC) vorhanden
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker fehlt
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video vorhanden
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger fehlt
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 8,3 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: AVR1713BKE2

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf