PowerDirector 7 Ultra Produktbild
  • Gut 2,3
  • 16 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,3)
16 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Win Vista, Win XP
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Cyberlink PowerDirector 7 Ultra im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (56%)

    Platz 5 von 7

    „Beschränkter, nur für Einsteiger brauchbarer Funktionsumfang. Nur wenige Optionen zur Bildverbesserung. Klar strukturierte Benutzeroberfläche, moderater Lernaufwand. Schwache Szenenerkennung beim Einlesen der Dateien.“

  • „gut“ (63 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 8 von 10

    „Die komplett überarbeitete Software beherrscht den AVCHD-Cut, doch die Vorschauqualität ist nur mäßig. ... Die Software liegt häufig neuen PCs bei (OEM-Version) und taugt gut für die ersten Schritte im Schnitt.“

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 5 von 12

    „Knapper, nur für Einsteiger brauchbarer Funktionsumfang. Bietet nur wenige Optionen zur Bildverbesserung. Klar strukturierte Benutzeroberfläche, moderater Lernaufwand. Aber schwache Szenenerkennung beim Einlesen der Dateien.“

  • „gut“ (77 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 5 von 6

    „PowerDirector bietet praktische Zusatztools. Die Vorlagen könnten allerdings geschmackvoller und die Arbeit bei einigen Funktionen weniger umständlich sein.“

  • „gut“ (2,38)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 4 von 8

    „Plus: Gute Bildqualität bei herkömmlichen und HD-Filmen; Sehr schnell.
    Minus: Stürzte im Test gelegentlich ab.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „In Version 7 Ultra schließt Cyberlinks PowerDirector funktional zur Einsteigerschnitt-Konkurrenz auf. Insbesondere die AVCHD- und Blu-ray-Unterstützung nebst einem flexibleren Authoring bringen das Programm auf die Höhe der Zeit.“

    • Erschienen: August 2008
    • Details zum Test

    „gut“

    „... eignet sich ... hervorragend für die Anforderungen an Videoschnitt im Web-Umfeld. Die Software verarbeitet nahezu jedes Eingangsformat ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Plus: große Formatunterstützung; 6 Überlagerungsspuren; DVD-/Blu-ray-Authoring.
    Minus: Audiobearbeitung lückenhaft.“

    • Erschienen: Juli 2008
    • Details zum Test

    4 von 5 Punkten

    „Bei der Arbeit mit Power Director kommt Freude auf. Nach kurzer Einarbeitung können auch Einsteiger Filme produzieren.“

    • Erschienen: Juli 2008
    • Details zum Test

    Note:2,0

    „Wer eine gute Video-Software braucht, kann zugreifen. Die Deluxe-Version ohne Blu-ray-Funktionen kostet ... weniger.“

    • Erschienen: Juni 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Power Director hat in der Version 7 kräftig zugelegt. Gut gefallen haben ... die umfangreiche Formatunterstützung, die flüssige Arbeit dank einer verbesserten Engine im Hintergrund und die Gestaltungsmöglichkeiten bei DVDs und Blu-ray. ...“

  • „gut“ (90%)

    Platz 3 von 7

    „Umfangreiches Videoschnittprogramm für eine einfache, bequeme Filmproduktion. Einsteigerfreundlich. Schwach in der Audiooptimierung, aber mit vielen automatisierbaren Arbeitsschritten.“

  • „gut“ (63 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 8

    „Plus: tolles Animationswerkzeug; nativer AVCHD-Schnitt.
    Minus: zähe Timeline-Handhabung; schlechte Overlay-Vorschau.“


    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 2/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: August 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten, „Kauftipp“

    „... über Schneiden, Bearbeiten und Menüerstellung bis hin zum Brennen kommt alles aus einer Hand und das garantiert einen problemlosen Arbeitsfluss. Der PowerDirector ist dabei kein abgehobenes Profiwerkzeug, für den erst ein Seminar besucht werden muss. ...“

  • „gut“ (63 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 3

    „Plus: tolles Animationswerkzeug; sechs Bild- in-Bild-Spuren.
    Minus: zähe Timeline-Handhabung; mindere BiB-Vorschauqualität.“


    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 2/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Die Oberfläche kombiniert ein ansprechendes Äußeres mit einfachem und durchdachtem Bedienkonzept. Seine Funktionsvielfalt erfüllt die Ansprüche von Hobby-Cuttern, ohne jene gleich zu erschlagen. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cyberlink PowerDirector 7 Ultra

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
Arbeitsspeicher 512 MB
Systemanforderungen PIV 2,4GHz CPU
HDD 880 GB
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Cyberlink PowerDirector 7 Ultra können Sie direkt beim Hersteller unter cyberlink.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schnitt-Einstieg

VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 2/2009 - Die Stabilität ist gut, die Funktionalität ebenfalls. Leichte Schwächen in der Bedienung gibt es allenfalls bei der sonst sehr guten Tonbearbeitung. Die komplett überarbeitete Software beherrscht den AVCHD-Cut, doch die Vorschauqualität ist nur mäßig. Für kommende Versionen sollte CyberLink mehr Wert auf flüssiges Arbeiten mit der Timeline legen. Die Software liegt häufig neuen PCs bei (OEM-Version) und taugt gut für die ersten Schritte beim Schnitt. …weiterlesen