• Gut 1,7
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (1,7)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Renn­rad
Gewicht: 7,9 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Cube Agree C:62 Pro - Shimano Ultegra (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (66 von 100 Punkten)

    Platz 4 von 8

    „Plus: starker Tempobolzer; recht komfortabel; sehr fahrstabil.
    Minus: -.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Cube Attain SL 28' Rennrad black'n'grey 50 cm

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cube Agree C:62 Pro - Shimano Ultegra (Modell 2018)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 7,9 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weiterführende Informationen zum Thema Cube Agree C:62 Pro - Shimano Ultegra (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter cube.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wunderschön

aktiv Radfahren 7-8/2013 (Juli/August) - Alle drei erweisen sich ... Genussvoll gleiten, erfreulich agil ... - gemeinsam wie auch einzeln - als erstklassig verzögernd, dreifach Sicherheit für sorgenfreies Fahren. Insgesamt präsentiert sich das Böttcher Fleur als eines der besten Neu-Hollandräder! Das liegt an seinen Geometrien, den Breitreifen, aber auch an der starren Gabel, die durch ihre Direktheit beim Steuern dem mit 20 Kilogramm akzeptabel wiegenden Böttcher Fleur einen Schuss sportive Agilität schenkt. …weiterlesen

Landnahme

bikesport E-MTB 9-10/2011 - Kona zeigt mit dem Magic Link-Hinterbau, dass die Ideen in der Fahrwerkstechnik noch lange nicht ausgehen. Das AbraCadabra verblüffte die Tester, wie einfach doch ein scheinbar kompliziertes System funktionieren kann. irmenstandort Vancouver, da klingelt doch gleich Northshore im Ohr – halsbrecherische Holz-Stunts mitten in den Regenwald der kanadischen Ostküste gezimmert. Bikes, die das bestehen wollen, müssen einiges aushalten. Kein Wunder, dass Kona vor allem für Freeride steht. …weiterlesen

SpeedMAX

RennRad 9/2011 - Dazu können Sie aus dem Stand antreten (Kraft) oder aus der Fahrt mit kleiner Übersetzung (Frequenz) antreten. Nachteil: Kein Training der Laktattoleranz. Aus dem Lehrbuch Muskelfaserverteilung, Muskelfaserfläche (M. vastus lateralis) und maximale Sauerstoffaufnahme von Eliteradsportlern der DDR (nach 15). Radsprinter (200-1000 m) mit weniger als 50% schnellen Muskelfasern, erreichen 250-271 U/min auf dem Veloergometer. (C. …weiterlesen

Frauensache

aktiv Radfahren 3/2009 - Das Rad fliegt förmlich über den Asphalt. Die Schaltung funktioniert perfekt, ohne Murren laufen die Gänge durch die Ritzel. Schön aufrecht sitze ich auf dem EVE Cross 500, meinem Rücken gefällt das besonders gut. Die Angst vor einem unbequemen Sattel war völlig unbegründet – der Lady Sport aus dem Zubehörprogramm von Centurion drückt selbst nach mehreren gefahrenen Kilometern nicht am Hintern, was will frau mehr? …weiterlesen

UNITED COUNTRIES - Mehr als nur eine Leserreise!

aktiv Radfahren 11-12/2007 - So war wenigstens gelegentlich unser Pfadfinderinstinkt gefragt. Neben der Nachbesserung der Radwege-Schilder gibt es für die Touristiker noch ein weiteres Feld, auf dem es viel zu tun gibt – der „ruhende Verkehr“. Die Ausrüstung mit Fahrradständern ist bei einigen Einrichtungen noch als mangelhaft zu werten. Bei etlichen der angesteuerten Sehenswürdigkeiten gibt es gar keine Möglichkeit, das Rad zu parken. …weiterlesen

Hoch hinaus

aktiv Radfahren 1-2/2015 - Oft kommt die Zwischengröße zum einsatz, wenn explizit ein wendiges aber nicht nervöses Rad gefragt ist, etwa bei touren- und abfahrtsorientierten Räder. ein twentyniner-Bike bekommt man konstruktiv zwar auch sehr agil hin. Die Laufräder haben aber eine tendenz zum geradeauslauf. Hindernisse, denen man so nicht ausweichen kann, überrollt man mit den großen Rädern einfach. eine andere tendenz sind immer breitere Reifen. auf der passenden Felge kann man sie mit weniger Luft fahren. …weiterlesen

Augen auf ...

aktiv Radfahren 11-12/2009 - Hier dürfen Sie radeln: Autofahrer werden sich darauf einstellen müssen, dass in Zukunft mehr Radfahrer auf der Fahrbahn unterwegs sind. Seit 1. September 2009 besagt die Straßenverkehrsordnung, dass nicht mehr bevorzugt Radwege angelegt werden. Der bereits 1997 eingeführte Radfahrstreifen auf der Fahrbahn ist zukünftig dem Radweg gleichgestellt. Ob der Radverkehr auf der Fahrbahn, einem Radfahrstreifen oder Radweg geführt wird, kann nun je nach örtlicher Situation entschieden werden. …weiterlesen

Einmaleins der Elektrovelos

velojournal 3/2009 - Wann sie serienreif sein werden, ist offen. Ruhig geworden ist es hingegen um die Brennstoffzelle. Ihre energetische und ökologische Gesamtbilanz ist für ein E-Bike ungünstig. Die Kapazität des Akkus wird meist in Ampèrestunden (Ah) angegeben. Um Akkus vergleichen zu können, sind jedoch die Wattstunden (Wh) aussagekräftiger. Sie errechnen sich aus den Ampèrestunden mal die Spannung in Volt. Die Lebensdauer der Akkus wird oft in Ladezyklen angegeben. …weiterlesen