Gut (2,0)
12 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Tech­no­lo­gie: SSD
Schnitt­stel­len: SATA III (6Gb/s)
Bau­form: 2,5"
Garan­tie­zeit: 3 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von M550

  • M550 (256 GB) M550 (256 GB)
  • M550 (1 TB) M550 (1 TB)
  • M550 (128 GB) M550 (128 GB)
  • M550 (512 GB) M550 (512 GB)
  • Mehr...

Crucial M550 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,6)

    Preis/Leistung: 1,8, „Testsieger“

    Platz 1 von 7
    Getestet wurde: M550 (512 GB)

    „Plus: Gute Praxiswerte.
    Minus: Nur 3 Jahre Garantie.“

  • „gut“ (2,10)

    Platz 4 von 14
    Getestet wurde: M550 (256 GB)

    Kopiergeschwindigkeit (54%): 1,62;
    Programmstart (30%): 2,49;
    Inbetriebnahme (6%): 4,83;
    Stromverbrauch (5%): 1,70;
    Wärmeentwicklung (5%): 2,13.

  • Note:1,94

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 2 von 4
    Getestet wurde: M550 (1 TB)

    „Plus: Sehr gute Leistung; Günstiger Einstiegspreis.
    Minus: Kaum Zubehör und hoher Stromverbrauch.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test
    Getestet wurde: M550 (1 TB)

    „... Sie erbt einige Finessen ihrer Vorgängerin wie beispielsweise TCG-Opal- und e-Drive-kompatible Datenverschlüsselung, zudem gibt es Verbesserungen beim Tempo. Die Schreibgeschwindigkeiten steigen in der Spitze um fast 100 MByte/s ...“

    • Erschienen: August 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut -“ (4,5 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: M550 (512 GB)

  • ohne Endnote

    17 Produkte im Test
    Getestet wurde: M550 (1 TB)

    Transfer Schreiben: „gut“;
    Transfer Lesen: „sehr gut“;
    Duplizieren: „gut“;
    Booten: „sehr gut“;
    Zugriff Schreiben: „gut“;
    Zugriff Lesen: „gut“;
    Stromverbrauch: „zufriedenstellend“;
    Preis pro GByte: „sehr gut“.

  • ohne Endnote

    „Technology-Award in Gold“

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: M550 (1 TB)

    „... Die Verarbeitung der SSD bewegt sich fernab von jeglicher Kritik und eine hardwarebasierte 256-Bit-AES-Verschlüsselung nach TCG Opal 2.0 und IEEE 1667 ohne Performanceverlust bietet sonst kein Konkurrent. ... Aber wir kommen auch um Kritik nicht herum, dazu ist die Ausstattung einfach zu spartanisch gehalten, der verträumte Plastikspacer allein kann da nicht viel Kauferlebnis suggerieren. ... diese Laufwerke gehören derzeit fraglos zum Besten, was der Markt hergibt...“

  • ohne Endnote

    „Technology-Award in Gold“

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: M550 (256 GB)

    „Plus: sehr gute und hochwertige Verarbeitung; gute bis sehr gute sequentielle Transferleistungen; gute bis sehr gute 4K-Transferleistungen; herausragende Zugriffszeiten ... Pufferkondensator schützt die SSD vor kurzzeitigem Datenverlust; absolut zugriffs-und störungsgeräuschfreier Betrieb; äußerst stoßresistente Technik; keine mechanischen Bauteile; geringer Platzbedarf und Gewicht, 9,5mm Spacer ; sehr gute thermische Eigenschaften ...
    Minus: nur 3 Jahre Garantie; magere Ausstattung.“

  • „gut“ (2,49)

    Platz 4 von 12
    Getestet wurde: M550 (128 GB)

    Kopiergeschwindigkeit (54%): 2,23;
    Programmstart (30%): 2,74;
    Inbetriebnahme (6%): 4,83;
    Stromverbrauch (5%): 1,43;
    Wärmeentwicklung (5%): 2,01.

  • Note:2,05

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 4 von 4
    Getestet wurde: M550 (256 GB)

    „Plus: Sehr gute Leistung; Reduziertes Overprovisioning.
    Minus: Stromverbrauch leicht über Durchschnitt.“

    • Erschienen: März 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: M550 (1 TB)

    „Positiv: Gute Performance; Unterstützt Microsoft eDrive (u.a.); Spezifizierte Schreiblast: 40 GB pro Tag über fünf Jahre.
    Negativ: Nur drei Jahre Garantie.“

    • Erschienen: März 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Crucial M550

Einschätzung unserer Autoren

M550 (256 GB)

Schnelle SATA3-​SSD

Der renommierte Hersteller Micron macht der Konkurrenz das Leben schwer und erweitert das Portfolio um die SSD-Reihe M550. Diese leistungsstarke Ergänzung der Produktlinie ist im Mainstream-Bereich angesiedelt und macht vor allem Samsung Konkurrenz.

Over-Provisioning

Im neuen 20-Nanometer-Verfahren hergestellt wird das Modell über eine SATA3-Schnittstelle angebunden. Um die volle Leistung zu erreichen, muss ein entsprechendes Mainboard mit nativer SATA 6Gb/s Anbindung vorhanden sein. Auf jeder Seite der Platine sind acht NAND-Speicher mit je 64 Gbit. Wie beim großen Bruder mit 512 Gigabyte Speicherplatz greift auch hier wieder das Over-Provisioning ein. Dabei werden Teile des Speicherplatzes als Reserve freigehalten (7 Prozent). Dank eines neuen Marvel Controllers (88SS9189) konnte sowohl die Schreib- als auch die Leseleistung gegenüber dem Vorgänger (M500) deutlich gesteigert werden. Durchschnittlich werden 487 Megabyte pro Sekunde bei sequenziellen Lese- und 469 MB/sec. bei sequenziellen Schreibzugriffen verzeichnet. Der Stromverbrauch ist allerdings etwas hoch. In verschiedenen Messungen wurden dabei bei Lesevorgängen rund 5 Watt verzeichnet, da ist die Konkurrenz besser aufgestellt.

Fazit

Die M550 (256 GB) ist ein flottes Laufwerk für Puristen, denen es rein um ein gutes Preis- Leistungsverhältnis geht. Die Schreibraten sind in Ordnung, die SSD wird - wie so viele andere auch - von der aktuellen SATA3-Schnittstelle ausgebremst. Dank einem Joint-Venture mit Intel kann der NAND-Flashspeicher in eigener Fertigung produziert werden. Damit kann Micron die Modelle recht günstig anbieten (132 Euro bei Amazon).

M550 (512 GB)

Neue SSD-​Spei­cher­lö­sung

Der renommierte Hersteller Micron möchte der Konkurrenz das Leben schwer machen und erweitert das bestehende SSD-Portfolio um die Reihe M550. Diese löst die bestehenden Modelle nicht ab, sondern fungiert vielmehr als eine leistungsstarke Ergänzung des Portfolios.

Neuer Marvel Controller und optimierte Fertigung

Die letzte Reihe hatte noch mit einem geminderten verfügbaren Speicherplatz zu kämpfen. Durch das neue 20-Nanometer-Fertigungsverfahren mussten Teile des Speicherplatzes als Reserve freigehalten werden (Over-Provisioning). Mittlerweile ist die Fertigung ausgereift und der nutzbare Speicherplatz wurde nochmals erweitert. Im 2,5-Zoll-Format stehen dem Anwender nun rund 512 Gigabyte zur Verfügung. Jeder NAND-Chip liefert dabei 128 Gigabyte und ermöglicht dabei hohe sequenzielle Schreibraten. In Verbindung mit einem neuen Controller (Marvel 88SS9189) und selbst entwickelter Firmware werden sequenzielle Leseraten von 514 Megabyte pro Sekunde erreicht. Auch die Performance beim Verarbeiten von 4-KByte-Blöcken wurde Hand angelegt. Konnte die M500 maximal 80.000 Eingabebefehle pro Sekunde (IOPS) verarbeiten, schafft die M550 laut Herstellerangaben bis zu 95.000 IOPS im Lesebetrieb und 85.000 IOPS im Schreibmodus.

Fazit

Dank gesenktem Over-Provisioning steht der Kundschaft mehr Speicherplatz zur Verfügung als bisher. Das Modell steht in direkter Konkurrenz zu den ebenfalls exzellenten Modellen der Samsung 840 EVO Serie. Das drückt den Kostenaufwand und freut die Käuferschicht. Für derzeit rund 250 EUR erhält man ein sehr schnelles und gutes Laufwerk.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Festplatten

Datenblatt zu Crucial M550

Technologie SSD
Schnittstellen SATA III (6Gb/s)
Bauform 2,5"
Garantiezeit 3 Jahre

Weiterführende Informationen zum Thema Crucial M550 können Sie direkt beim Hersteller unter crucial.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: