Gut (1,7)
4 Tests
Gut (1,7)
1.337 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Intern
Schnitt­stel­len: PCI-​Express
Anschlüsse: Kopf­hö­rer
Ton­for­mate: Dolby 7.1, DTS 5.1
Mehr Daten zum Produkt

Creative Sound BlasterX AE-5 Plus im Test der Fachmagazine

  • Note:1,98

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 4 von 6

    „Plus: Sehr guter Klang zum fairen Preis; Support für Dolby Digital Live.
    Minus: -.“

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Positiv: sehr guter Klang; hohe Räumlichkeit; gute Software.
    Negativ: RGB-Verkabelung nicht optimal.“

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    88 von 100 Punkten; 4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen, „Silver Award“

    Pro: schicke RGB-Beleuchtung; robuste und hochwertige Verarbeitung; hervorragende Klangqualität; insgesamt sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra: nur virtueller 7.1-Surround-Sound; ungünstige Platzierung des RGB-Anschlusses. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    9 von 10 Punkten

    „Leistung & Technik“

    Pro: ordentliche Verarbeitung; hervorragende Klangqualität; viele Anschlussoptionen; gute Ausstattung (u.a. Beleuchtung, EMI-Shield, Kopfhörerverstärker); intuitive Software.
    Contra: Molex-Stromstecker für Beleuchtung nötig; Scout Radar birgt Cheat-Risiko; DTS und Dolby Digital Live nur gegen Aufpreis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Creative Sound BlasterX AE-5 Plus

  • CREATIVE Sound BlasterX AE-5 Plus SABRE32 Hochauflösende PCI-e-Gaming-
  • CREATIVE Sound Blaster X AE-5 Plus
  • Creative Sound BlasterX AE-5 Plus Hi-Res Gaming Soundkarte / DAC - RGB, PCIe,
  • Creative Sound Blaster X AE-5 Plus 5.1 Soundkarte PCIe x1 Retail
  • Creative Sound BlasterX AE-5 Plus
  • CREATIVE First Wise Zeitfracht CREATIVE SB X AE-5 Plus Soundkarte
  • Creative Labs Creative Sound BlasterX AE-5 Plus - Soundkarte - 32-Bit -
  • Creative Sound BlasterX AE-5 Plus bk| Soundkarte PCI-Express (70SB174000003)
  • Creative Sound BlasterX AE-5 Plus Hi-Res Gaming Soundkarte / DAC - RGB, PCIe
  • Creative Labs Crea Sound BlasterX AE-5 Plus bk |
  • CREATIVE Sound BlasterX AE-5 Plus SABRE32 Hochauflösende PCI-e-Gaming-
  • CREATIVE Sound BlasterX AE-5 Plus Pure Edition PCI-e Gaming-

Kundenmeinungen (1.337) zu Creative Sound BlasterX AE-5 Plus

4,3 Sterne

1.337 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
856 (64%)
4 Sterne
241 (18%)
3 Sterne
80 (6%)
2 Sterne
53 (4%)
1 Stern
94 (7%)

4,3 Sterne

1.337 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sound BlasterX AE-5 Plus

RGB-​Klang­karte für leuch­tende Innen­le­ben und maxi­mal 5.1-​Sys­teme

Stärken
  1. robuste Bauweise
  2. RGB-Beleuchtung und ARGB-Anschluss für weitere RGB-LED-Elemente
  3. starker (Raum)Klang
  4. optischer Ausgang für Heimkino-Systeme oder Soundbars
Schwächen
  1. weitere RGB-Elemente benötigen Strom via Molex-Stecker
  2. kein natives 7.1 – wird lediglich simuliert
  3. recht teuer für eine 5.1-Karte

Die Creative Sound BlasterX AE-5 Plus ist eine Einbau-Soundkarte, die sich bereits optisch klar an die Gaming-Fraktion richtet. Sie bietet eine sehr auffällige RGB-Beleuchtung und einen ARGB-Anschluss zur Verbindung von weiteren RGB-Modulen – im Lieferumfang befindet sich dazu bereits ein separater LED-Leuchtstreifen. In einem solchen Fall benötigt die Karte Strom mittels 4-Pin-Molex-Stecker. Die Karte selbst ist auch beleuchtet und benötigt dafür keinerlei zusätzliche Stromverbindungen. Klanglich herrscht Klarheit: Tester sind sich einig, dass der Klang der Sound BlasterX AE-5 Plus überragend ist, was besonders im Vergleich zu üblichen Onboard-Lösungen auffällt. Alle Frequenzgänge sind klar voneinander differenzierbar, Raumklang ist präzise. So haben Sie besonders in taktischen Shootern den Vorteil, dass Sie genau hören, von wo sich ein Feind nähert – ein hochwertiges Surround-Headset vorausgesetzt. Sollten Sie ohne Headset spielen oder Musik hören wollen, können Sie auch ein 5.1- oder Stereo-Lautsprechersystem verbinden. Ihr Heimkino-System lässt sich mittels optischem Audioausgang verbinden. Leider unterstützt die Karte keinen nativen 7.1-Sound, da ihr hierfür die Ausgänge fehlen. 7.1-Klang wird zwar virtuell simuliert, ein 7.1-Lautsprechersystem lässt sich dadurch trotzdem nicht verbinden – für knapp 150 Euro hätte hier durchaus etwas mehr drin sein können.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Soundkarten

Datenblatt zu Creative Sound BlasterX AE-5 Plus

Typ Intern
Schnittstellen PCI-Express
Anschlüsse Kopfhörer
Tonformate
  • DTS 5.1
  • Dolby 7.1
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 70SB174000003

Weitere Tests & Produktwissen

Level up - kostenlos!

PC Games Hardware - Die Creative-Karte geht klanglich eher in dunkle, warme Gefilde, die Mitten und Höhen klingen etwas kraftlos und wenig dynamisch. Auch hier könnte mit einer neuen Abstimmung entgegengesteuert werden. Die Frage ist aber: Warum muss dies per (Mod-)Treiber geschehen, wenn den Soundkarten ein Equalizer beiliegt? Jeder Mensch bevorzugt einen anderen Klang, ein für alle gut klingendes Setting ist schwer zu realisieren. Nehmen wir als Beispiel den PAX-Treiber für die Xtreme Audio. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC Magazin - Bevor Sie wegen einer Creative-Soundkarte Ihr Betriebssystem komplett neu aufsetzen, empfehlen wir, alternative Treiber auszuprobieren. Bei www.haredwareheaven.com/ pax-drivers/ finden Sie diverse Soundkartentreiber für Creative- und Auzentech-Soundkarten, die aufgrund des guten Klangs einen sehr guten Ruf haben und für gewöhnlich stabil laufen. Übrigens: Es empfiehlt sich, bei der Deinstallation einer Soundkarte einen Treiberbereiniger einzusetzen. …weiterlesen

Test: Onboard-Sound

PC Games Hardware - Stellt sich also die Frage, inwiefern ein spezielles Layout, die Beschaltung des Bauteils und die Software in der Praxis tatsächlich den Klang beeinflussen können. Mainboard 4: MSI Z68A-GD80 Bereits auf der Verpackung prangt ein quasi unübersehbares "THX Trustudio Pro"-Logo. Auf der Platine befindet sich dieses in Form einer Abdeckung auf dem Soundchip. Da wir neugierig waren, entfernten wir kurzerhand die mit doppelseitigem Klebeband befestigte Aluminiumabdeckung durch sanfte Drehbewegungen. …weiterlesen

MotU UltraLite Audio für unterwegs

Beat - Sämtliche Eingangssignale können ohne Belastung der CPU über den Kopfhörer, den Main-Out oder irgendeinen anderen Ausgang abgehört beziehungsweise auf vier separaten Bussen gemischt werden. Treiber Das UltraLite ist kompatibel zu Mac OS X und Windows ME/2000/XP. MotU liefert latenzarme Treiber für WDM-, ASIO-, Core Audio- und Sound Manager. …weiterlesen

„Aktuelle PCI- und FireWire-Interfaces“ - FireWire-Interfaces

MAC LIFE - Sein recht geringes Eigenrauschen sowie die abbildbare Dynamik liegen auf dem Niveau dieser Preisklasse. Aufgrund der gebotenen Ein- und Ausgänge kommt es durchaus als Allround-Recording-Lösung in Betracht und erlaubt sogar Surround-Anwendungen bis zum Format 7.1. M-Audio 1814 Ebenso wie das QuataFire eignet sich auch M-Audios 1814 als All-in-One-Recording-Interface, das sowohl im Heimstudio als auch im Proberaum oder generell beim mobilen Recording eine gute Figur macht. …weiterlesen

PCI Express

Beat - Denkbar wären auch leistungsstärkere Audio-Karten, für die USB nicht ausreicht – noch ist das Angebot an Express-Cards allerdings überschaubar und nicht sonderlich kreativ. Im Gegensatz zur PC-Card stehen die ExpressCards etwas aus dem Gehäuse heraus. Dadurch wird auch der Auswurfknopf überflüssig: Die Karten werden einfach herausgezogen, Hot-Plugging wird bei Express-Card unterstützt. Müssen nicht unbedingt bunt sein: PCI-Express-Slots auf einem Motherboard. …weiterlesen