Soul (Modell 2015) Produktbild
  • Gut 2,5
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,5)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Hol­land­rad, City­bike
Gewicht: 20 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Cortina Soul (Modell 2015) im Test der Fachmagazine

  • 3,5 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten

    Platz 4 von 7

    „... Beim ersten Probesitzen findet man sich auch sofort in der erwartet aufrechten und bequemen Sitzposition. ... Doch als wir es dann so richtig in Fahrt bringen wollen, klappt es irgendwie nicht so richtig. Der äußerlich so ansehnliche Holländer wirkt schwerfällig. Die Tour damit wird schnell ermüdend. Es schaukelt etwas zu sehr, und man muss viel Kraft einsetzen, um ausreichend Vortrieb zu entfalten. ...“

Ähnliche Produkte im Vergleich

Cortina Soul (Modell 2015)
Dieses Produkt
Soul (Modell 2015)
  • Gut 2,5
von 5
(0)
von 5
(0)
Basismerkmale
Typ
Typ
  • Citybike
  • Hollandrad
  • Citybike
  • Hollandrad
Gewicht
Gewicht
20 kg
18,9 kg
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße
Felgengröße
28 Zoll
28 Zoll
Schaltung
Anzahl der Gänge
Anzahl der Gänge
k.A.
7
Produkt ansehen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cortina Soul (Modell 2015)

Anzahl der Gänge 3
Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
Basismerkmale
Typ
  • Citybike
  • Hollandrad
Geeignet für Damen
Gewicht 20 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 3
Bremsen
Bremsentyp Trommelbremse
Rücktrittbremse vorhanden
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmengrößen 50/57 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Klassiker gesucht

CYCLE 4/2015 - Umso gespannter sind wir, inwieweit sich diese Schlagworte qualitativ auf deren Hollandrad-Originale auswirken. Beim Cortina Soul freuen wir uns zuerst über den Moleskin-Kettenschutz, die wunderhübschen Kupfer-Stahl-Felgen, den Rockschutz aus Gummiband und einen passend gebogenen Lenker. Viel Akzeptables für den perfekten Hollandradlook. Zudem verfügt das Modell über einen Sturmey-Archer-Trommel-Nabendynamo. …weiterlesen

Die lieben Kleinen ...

aktiv Radfahren 4/2014 - Was macht ein gutes Kinderrad aus? In erster Linie Geometrie und Gewicht. Wie sitzt das Kind, wie steigt es auf und ab. Wichtig ist die Sichtweise der Kinder. Welches ist die absolute Preisuntergrenze für ein sicheres vollausgestattetes Kinderrad? Bei 20-Zoll-Fahrrädern für etwa Sechsjährige sehe ich die untere Preisgrenze bei 350 Euro, ab hier gibt es gute und vernünftige Qualität. Stahl oder Alu - welches Rahmenmaterial sollte es sein? …weiterlesen

Dreistellig - Hardtails unter 1.000 Euro

Fahrrad News 3/2012 - Es ist nicht das erste Mal, dass sich Corratec in dieser Preisklasse einen vorderen Platz beim Gesamtgewicht sichert. Das spricht für die gute Zusammenstellung des Gesamtpakets, wobei die Ausstattung mit einem Schaltungsmix aus Deore, SLX und XT und den Shimano446-Bremsen lediglich im Mittelfeld liegt. Im Gelände Die Wahl der Komponenten und die damit verbundene Sitzposition legen beim X-Vert einen Einsatz im gemäßigten Gelände mit entsprechendem Untergrund fest. …weiterlesen

Crosser

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Ein Rad für Menschen, die gerne auch abseits von Teerpisten über feste Wald- und Feldwege radeln. Teils störend-unrunde Gesamtabstimmung. Für den Preis des Exell Cross ist die Ausstattung mit sehr viel Shimano XT richtig klasse und äußerst spendabel. B Besser passt schon die Einsteigerbrems se Magura Julie. Der zu zollende Tribut s sind hohes Gewicht und günstige Reif fen sowie eine einfache Federgabel. Der S Starke optische Kontrast von Weiß und S Schwarz kann dagegen überzeugen. …weiterlesen

Einstellungssache

aktiv Radfahren 7-8/2013 (Juli/August) - Alles Einstellungssache: Eine ergonomische Anpassung ist kein Kinderspiel, schließlich geht es darum, ein Fahrrad und dessen Komponenten (vor allem Lenker, Vorbau, Sattel, Pedale) möglichst ökonomisch und effizient für Beschwerdefreiheit auf einen Menschen anzupassen. …weiterlesen

Kraftwerke & Co

ElektroRad 2/2013 - Frontangetriebene E-Bikes führen eigentlich zu unrecht noch ein Nischendasein. Die bauartbedingten Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Durch den Antrieb des Vorderrades werden beide Laufräder im Fahrrad angetrieben: das Vorderrad mit Motorunterstützung, das Hinterrad mit Muskelkraft - ein allradgetriebenes Fahrrad sozusagen. Eigentlich eine perfekte Symbiose. Vorderradantrieb: Der "kleine" Frontnabenmotoren sind relativ leicht - viele wiegen kaum mehr als zwei Kilo - und relativ klein. …weiterlesen