• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Renn­rad
Gewicht: 7,3 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Canyon Ultimate AL SLX 9.0 (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • „überragend“ (95 von 100 Punkten)

    „Testsieger Versandhandel“

    Platz 1 von 10

    „Plus: sportlicher Allrounder; sehr guter Alu-Rahmen; starke Ausstattung; leicht.
    Minus: -.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canyon Ultimate AL SLX 9.0 (Modell 2016)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 7,3 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Canyon Bicycles Ultimate AL SLX 9.0 (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter canyon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Holländer reloaded

CYCLE 4/2015 - Diese Auffassung kommt jedenfalls der Markenbildung entgegen. Die wird in der Fahrrad branche noch oft vernachlässigt, wenn das Fahrrad im Prinzip nur als Produkt aus Rahmen und Anbauteilen gesehen wird. Doch genauso wie jeder Autofahrer weiß, welche Marke er fährt, dürfte zumindest ein Vanmoof-Besitzer auf die Frage: "Welches Fahrrad fährst du?", kaum die Achseln zucken. Darauf zielt auch das integrierte Design sowie die Nicht-Nennung von Komponentenherstellern. …weiterlesen

First Rides

World of MTB 11/2014 - Hier zeigte sich auch das gute Händchen bei der Ausstattungswahl. Ein Lob außerdem für die griffigen Maxxis Minion DH Reifen! Bereits 2013 konnte man am Polygon Stand auf der Messe die Prototypen der neuen Bikes sehen. Damals sind diese noch unter dem Modellnamen PG01 bzw. PG02 gelaufen. Ein Jahr später steht das finale Bike nun bei uns. Bis alle Größen verfügbar sind, muss man sich jedoch noch bis Ende des Jahres gedulden. Beim Modellnamen sollte man sich nun Collosus T merken. …weiterlesen

Lässig unterwegs

aktiv Radfahren 1-2/2013 (Januar/Februar) - Die Lichtanlage (vorne vorbildlich mit Standlicht) überzeugt. Sicherheit und Komfort: V-Bremse, LED-Frontlicht, breitere Pneus Relativ zurückhaltend steht das hübsche Broadway vor uns - überzeugt aber auf den ersten Blick: Tiefgezogener aber verstärkter Rahmen für Fahrstabilität, höhere Beladung und exaktes Spuren. Zum Fahrer gezogener Lenker mit clever gemachter Ergonomie. …weiterlesen

Hauptsache Spaß

bikesport E-MTB 5/2011 - DER TRAIL-CHECK Ein Hardtail mit steifem Rahmen, das den Fahrer gut über dem Innenlager positioniert, ist gut zu beschleunigen und klettert klasse. Das gilt auch für die günstigste Count Solo-Variante von Rose. In langen Anstiegen geht es flott bergauf, die Sitzposition ist gemäßigt, leicht sportlich. So neigt das Vorderrad kaum zum Steigen, und dem Oberkörper bleibt Raum, um tief durchzuatmen. Der Sattel ist bequem, der Lenker gut geformt, die Griffe liegen gut in der Hand. …weiterlesen

Materialwelten

bikesport E-MTB 6/2009 - Die Universalhalterung des Computers lässt sich schnell und ohne Werkzeug am Lenker oder Vorbau montieren, die Montage des Sensors am Hinterbau ist ebenso einfach. Auf Basis des sportlich orientierten SQlab 611 richtet sich der SQlab 610 an Biker, die eine etwas aufrechtere Sitzposition bevorzugen. Die ausgeprägte Stufe soll die empfindlichen Stellen wie bei SQlab gewohnt hervorragend entlasten. …weiterlesen

Dentisten-Kisten

bikesport E-MTB 3/2008 - Ein Top-Allrounder mit gutmütigem Charakter. Ideal für sportliche Tourenfahrer. »Mal hart, mal smart« Der Stumpjumper überbrückt die Lücke zwischen Hardtail und Fully, quasi der Vorreiter in Sachen Zwei-Klassen-Medizin. Specialized hat ihm den Flowcontrol Brain implantiert und behandelt so zuverlässig das lästige Fahrwerkswippen. Nebenwirkungen gibt es, aber die sind rein positiver Natur. …weiterlesen

Cross-Bikes - Aufrüstung mit Carbon

Der Test der Zeitschrift ''Procycling'' bricht eine Lanze für das Crossrad. Räder dieser Bauart seien universell einsetzbar und könnten ebenso gut als ''Straßenrennrad, Trekkingbike oder sportliche Alltagsmachine'' genutzt werden. Im Test waren vier Crossräder, die zeigten, dass sich in den letzten Jahren auf dem Gebiet der technischen Entwicklung kaum etwas getan hat. Teile aus Carbon sind weiter auf dem Vormarsch.