Canon EOS M2 Test

(Spiegelreflex- / Systemkamera)
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Spiegellose Systemkamera
  • Auflösung: 18 MP
  • Sensorformat: APS-C
  • Touchscreen: Ja
  • Suchertyp: LCD-Monitor, Elektronisch
Mehr Daten zum Produkt
Vorgängerprodukt
Nachfolgeprodukt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

EOS M2

Dem Wunsch nach schnellem Autofokus entsprochen

Nachdem es immer wieder Gerüchte über eine Canon EOS M2 gab, wurde in Japan das Nachfolgemodell der ersten spiegellosen Systemkamera von Canon vorgestellt. Derzeit steht allerdings noch nicht fest, ob die Kamera auch im europäischen Markt vertrieben werden soll. Die Erneuerungen halten sich jedoch in Grenzen: so soll die M2 mit einem neuen Autofokus ausgestattet werden, eine Schärfeverfolgung im Videomodus besitzen und über ein WLAN-Modul verfügen. Auch kleine Veränderungen am Gehäuse wurden vorgenommen.

Neue Module

Videos sind in Full-HD nach wie vor mit 30 Vollbildern in der Sekunde möglich. Der Hybrid CMOS AF II schärft jetzt auch beim Bewegtfilm kontinuierlich nach. Zudem arbeitet er schneller als sein Vorgänger und verfügt wohl über ein größeres Blickfeld. Ebenfalls neu und schon lang überfällig ist das eingebaute WLAN-Modul, welches die Fotos und Videos drahtlos auf Smartphone, Tablet oder PC überträgt beziehungsweise eine Fernsteuerung über die mobilen Endgeräte ermöglicht. Am Gehäuse selbst wurde nicht viel verändert. Allerdings ist die M2 um acht Prozent kleiner als die EOS M und soll nur noch 274 statt 300 Gramm wiegen.

Altbewährtes

Nach wie vor soll ein 18 Megapixel-Sensor im APS-C-Format eingesetzt sein. Der ISO-Bereich wird ebenfalls bei ISO100 bis 12.800 bleiben. Mit dem M-Bajonett sind SLR-Linsen auch weiterhin nur mit einem Adapter anzubringen. Zur Bildkontrolle kann der drei Zoll große Monitor mit seinen 1.040.000 Bildpunkten herangezogen werden. Dieser ist aber leider immer noch fest integriert und weder schwenk- noch neigbar.

Fazit

Vorerst wird die Kamera in schwarz und weiß mit Standardobjektiv für umgerechnet etwa 600 EUR in Japan angeboten werden. Durch die Nachbesserung beim Autofokus ist die EOS-M-Serie im Vergleich zu spiegellosen Systemkameras anderer Hersteller endlich konkurrenzfähig geworden.

zu Canon EOS M2

  • Canon EOS M5 Systemkamera + EF-M 18-150mm 3,5-6,3 IS STM +

    Canon EOS M5 + 18 - 150 + adapter, 24, 2 MP, 6000 x 4000 Pixel, CMOS, Full HD, Touchscreen, Schwarz

  • Canon LP-E12

    Canon LP - E12 Li - Ionen Akku

  • Canon EOS RP + EF 16-35mm f/4,0 L IS USM + Adapter EF-EOS R Canon RF

    leider kein Text vorhanden

Datenblatt zu Canon EOS M2

Auflösung 18 MP
Autofokus vorhanden
Bildformate JPEG, RAW
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Features Live-View, WLAN, Sensorreinigung, Szenenerkennung, Metadaten-Tag
ISO-Empfindlichkeit 12800
Maximale Videoauflösung Full HD
Sensorformat APS-C
Suchertyp Elektronisch, LCD-Monitor
Touchscreen vorhanden
Typ Spiegellose Systemkamera
Unterstützte Speicherkarten SD Card, SDHC Card, SDXC-Card
Videoformate MOV
Videofähig vorhanden
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Das Canon EOS-System fotoMAGAZIN 3/2014 - Seit 27 Jahren baut Canon Kameras der EOS-Serie mit EF-Bajonett. Unsere Systemübersicht zeigt, wo die Unterschiede zwischen den Modellen liegen und wohin die Entwicklung gehen könnte.Testumfeld:Im Praxistest befanden sich 9 Kameras eines Herstellers, darunter 1 spiegellose Systemkamera mit APS-C-Sensor, 5 Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor und 3 Spiegelreflexkameras mit Vollformat-Sensor. Es wurde 7 x „sehr gut“ und 2 x „gut“ vergeben. Als Testkriterien dienten Bildqualität und Geschwindigkeit sowie Ausstattung und Bedienung. Zusätzlich wurden drei weitere Modelle des Herstellers vorgestellt. …weiterlesen


Spiegel versus System COLOR FOTO 1/2013 - Ob Canon EOS M oder Nikon 1 – auch die Marktführer bieten nun spiegellose Systemkameras an. Canon integriert seine M ins EOS-System, Nikon positioniert die 1 deutlich abgegrenzter mit kleinerem Bajonett und kleinerem Sensor. Beide müssen sich im Test gegen eine im Preis vergleichbare konventionelle SLR aus dem eigenen Haus bewähren. Das dritte Konkurrenzpärchen bilden die Fujilm X-E1 und Pentax K-5 II.Testumfeld:Untersucht wurden sieben Digitalkameras, die mit 41 bis 57,5 von 100 möglichen Punkten bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Bildqualität sowie Ausstattung/Performance. …weiterlesen


Filmen mit System VIDEOAKTIV 2/2012 (Februar/März) - Mit der P 3 kann man, auch während eine Videoaufnahme läuft, Fotos in voller Auflösung fotografieren. Dabei muss man aber mit einer Auslöseverzögerung von fast drei Sekunden rechnen. Der mittlerweile zweite Nachfolger des ersten Panasonic G-Modells Lumix G 1 von 2009 bietet eine solide Ausstattung: Zusätzlich zu dem als Touchscreen ausgelegten dreh- und schwenkbaren Bildschirm gibt's einen eingebauten Sucher, der Motive detailreich anzeigt. …weiterlesen


Klein, aber oho! SFT-Magazin 12/2011 - Im Vergleich zu den anderen Geräten im Testfeld ist die Nikon 1 V1 deutlich klobiger und schwerer. Dafür hat sie aber als einziges Modell einen elektronischen Sucher, der sogar einen integrierten Sensor hat und bei der Annäherung an diesen das LC-Display abschaltet. Letzteres weiß mit seiner hohen Auflösung von 921.000 Bildpunkten ebenfalls zu gefallen, ist jedoch nicht berührungsempfindlich. …weiterlesen


Systemkamera-Trends fotoMAGAZIN Nr. 10 (Oktober 2012) - Der junge Markt für spiegellose Systemkameras entwickelt sich prächtig und bringt zahlreiche Innovationen hervor.Testumfeld:Das fotoMAGAZIN untersuchte sieben Digitalkameras. Die Modelle wurden 2 x als „sehr gut und 3 x als „gut“ bewertet. Zwei Kameras wurden nicht näher betrachtet und blieben daher ohne Endnote. …weiterlesen


Quartett mit System SFT-Magazin 1/2013 - Sie haben noch etwas von Ihrem Weihnachtsgeld übrig und wissen nichts damit anzufangen? Wie wäre es denn mit einer Systemkamera?Testumfeld:Es wurden vier Systemkameras miteinander verglichen. Die Modelle erhielten als Bewertung einmal ein „sehr gut“ und dreimal ein „gut“. …weiterlesen


Spiegel versus System HomeElectronics Nr. 2 (Februar 2013) - Ob Canon EOS M oder Nikon 1 V2: Auch die Marktführer bieten nun spiegellose Systemkameras an. Canon integriert seine M ins EOS-System, Nikon positioniert die 1 V2 deutlich abgegrenzter mit kleinerem Bajonett und kleinerem Sensor. Beide müssen sich im Test gegen eine im Preis vergleichbare konventionelle SLR aus dem eigenen Haus bewähren.Testumfeld:HomeElectronics testete vier Digitalkameras, vergab aber keine abschließenden Noten. Benotet wurden die Kriterien Ausstattung/Leistung sowie die Bildqualität separat für ISO 100 bis 400, 800 bis 1600 und 3200 bis 6400. …weiterlesen


Die Semi-Profis COLOR FOTO 11/2013 - Mit der OM-D E-M1 präsentiert Olympus das neue Micro-Four-Thirds-Topmodell und zugleich den E5-Nachfolger. Ein neuer Sensor soll beide Systeme zusammenführen. Canon setzt in der 70D ebenfalls auf eine neue Sensorgeometrie, um den Kontrastautofokus zu beschleunigen.Testumfeld:2 Kameras wurden verglichen. Sie erhielten beide 53,5 von jeweils 100 maximal erreichbaren Punkten. Als Grundlage für die Bewertung dienten die Kriterien Bildqualität bei verschiedenen ISO-Werten (100 bis 6400) und Ausstattung/Performance. …weiterlesen


Schneller scharf! E-MEDIA 4/2016 - Bei Tageslicht sind die Bilder detail- und kontrastreich, die Farben natürlich. In dunkler Umgebung liefert die Kamera ebenfalls ausgezeichnete Ergebnisse. Rauschen tritt erst bei sehr schlechten Lichtbedingungen bzw. hohen ISO-Werten auf. Verglichen mit anderen System- oder Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor liegt die Bildqualität im oberen Bereich. Digicams mit Micro-FourThirds- oder noch kleinerem Sensor stellen hier keine Konkurrenz dar. …weiterlesen


Qualitätssprung PROFIFOTO Nr. 3 (März 2013) - Wechselobjektivbajonett, kompaktes Gehäuse und große Sensoren - das sind die gemeinsamen Nenner der drei Kandidaten des Systemkamera-Vergleichstests. Außerdem sollen die Nikon 1 V2, die Canon EOS M und die Fujifilm X-E1 professionellen Ansprüchen gerecht werden. Das gelingt aber nicht allen Modellen gleichermaßen, wie der ProfiFoto Labortest belegt. Positiv ist, dass insbesondere ein Modell mit überragenden Testergebnissen in Bezug auf Bildqualität und Auflösung überzeugt.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich drei Kameras. Sie wurden jedoch nicht benotet. Geprüfte Kriterien waren jeweils Bildqualität, Auflösung, Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen